Tolle Nachrichten für das Awo-Kinderhaus in der Rhein-Au: Die Einrichtung wurde für den bundesweiten Preis „Kita des Jahres 2020“ nominiert und zählt schon jetzt zu den 25 besten Kindertagesstätten in ganz Deutschland. Dies gaben gestern die Organisatoren des von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung initiierten Preises bekannt.

Über 1500 Kitas und Initiativen für frühe Bildung haben sich um den Preis beworben. 40 von ihnen wurden nun in die engere Auswahl genommen und erwarten nun den Besuch einer Experten-Jury, die die Einrichtungen nochmals genauer unter die Lupe nimmt. Ende des Jahres soll die Auswahl noch weiter verkleinert werden: Nur zehn Kitas und zehn Initiativen erreichen das Finale, aus dem im Mai 2020 die Bundessieger in den beiden Kategorien gekürt werden.

Eine Kita und ein lokales Bündnis werden dann mit jeweils 25.000 Euro prämiert, vier weitere Einrichtungen und vier weitere Initiativen werden 10.000 Euro erhalten. Darüber hinaus wird eine Kita mit dem Eltern-Sonderpreis geehrt.

Um diese Trophäe geht‘s: Der Preis Kita des Jahres 2020. Bild: DKJS/ Franziska Schmitt
Um diese Trophäe geht‘s: Der Preis Kita des Jahres 2020. | Bild: DKJS/ Franziska Schmitt

Der Preis „Kita des Jahres“ wäre die Krönung für die Awo-Einrichtung, die seit ihrer Eröffnung Anfang 2015 schon mehrfach durch besondere Projekte auf sich aufmerksam machte: 2017 erhielt die Leiterin Corinna Gerspach von der Landesinitiative „Beki“ die Zertifizierungsurkunde für vorbildliches Engagement in den Bereichen Ernährungsbildung und Verpflegung.

Die Erzieherinnen hatten dazu Fortbildungen besucht und den Speiseplan den Erfordernissen einer kindgerechten Verpflegung angepasst. Das Thema Ernährung wird in der Kita ganzheitlich umgesetzt. Im vergangenen Jahr wurde die Kita als bundesweit eine der ersten als „Faire Kita“ ausgezeichnet.

Damit sollen Kinder und Erzieher für die Themen Fairer Handel und Nachhaltigkeit sensibilisiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Nominierung des Bad Säckinger Kinderhauses wurde auch von den örtlichen Bundestagsabgeordneten erfreut zur Kenntnis genommen: „Bei über 1500 Bewerbern aus dem gesamten Bundesgebiet unter die letzten 25 Nominierten zu kommen, ist an sich schon eine großartige Leistung. Dazu gratuliere ich dem AWO Kinderhaus ‚Rhein-Au‘ in Bad Säckingen und allen Beteiligten recht herzlich“, freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter.

„Ich freue mich sehr für das AWO Kinderhaus. Die Nominierung wertschätzt die täglichen Bemühungen des Kitapersonals, die Qualität der Kinderbetreuung auf einem konstant hohen Niveau zu halten und stetig zu verbessern“, so Felix Schreiner, Bundestagsabgeordneter der CDU.