Nachdem alle Veranstaltungen abgesagt wurden, suchte der Verein Country- und Line Dance-Friends Hochrhein, kurz CLDF, einen Weg, sich bei den Menschen zu bedanken, die an vorderster Corona-Front stehen. Und entstanden ist ein Video, eine musikalische „Hommage an die Helden“ in der Corona-Krise.

  • Das Video: Der Vorsitzende Herbert Wanka initiierte ein gut achtminütiges Video. Zum langsamen Walzer „Heart of an Angel“ aus dem zwölften und letzten Album 2003 von Modern Talking tanzen jeweils zuhause und einzeln oder im Familienverbund die Tänzer des Vereins. Die Sprecherinnen Daniela Stoll, Daniela Seifert und Gudrun Schendel bedanken sich mit einem vorgelesenen Brief und eigenen Worten bei den Helfern, die während der Corona-Pandemie für ihre Mitmenschen da sind.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Der Dank: Ein großes Dankeschön geht an Ärzte, Arzthelfer, Schwestern, Altenpfleger, Pflegehelfer, Kassenpersonal, Lieferdienste, Paketzusteller, Ehrenamtliche, Freiwillige Helfer, Regalkräfte, Brummifahrer, Handwerker, Feuerwehr, THW, Bundeswehr, Zoll, Polizei, DRK, Rettungssanitäter, Notfallsanitäter, Apothekenfachkräfte, Müllwerker, Post, Bank, Ämter, Reinigungskräfte, und an alle, die den Karren am Laufen halten.
  • Ein Renner: Das vor drei Wochen erschienene Video „Line Dance gegen Corona – Wir tanzen zu Hause“ im Internet hat mittlerweile 6491 Aufrufe.

Das Video ist hier abrufbar: (www.youtube.com/watch?v=ZDs_TWhe_H8&feature=youtu.be). Weitere Informationen zum Verein Country- und Line Dance-Friends Hochrhein gibt es im Internet (www.country-hochrhein.de).