20 der 71 Mitglieder des Tennis-Clubs Gurtweil (TCG) haben ihren Vorstand einstimmig bestätigt. In diesem Jahr waren dies Martin Hummel (Vorsitzender), Rolf Schrader (Sportwart), Harald Küpfer (zweiter Beisitzer), Gaby Walde (Jugendwartin), Martina Walde (Schriftführerin) und Reiner Maurer (Kassenprüfer).

Die einstimmig wiedergewählten Vorstandsmitglieder (rollierendes System) des Tennisclubs Gurtweil (von links): Harald Küpfer (zweiter Beisitzer), Martin Hummel (Vorsitzender), Reiner Maurer (Kassenprüfer), Gaby Walde (Jugendwartin) und Rolf Schrader (Sportwart).
Die einstimmig wiedergewählten Vorstandsmitglieder (rollierendes System) des Tennisclubs Gurtweil (von links): Harald Küpfer (zweiter Beisitzer), Martin Hummel (Vorsitzender), Reiner Maurer (Kassenprüfer), Gaby Walde (Jugendwartin) und Rolf Schrader (Sportwart). | Bild: Tennis-Club Gurtweil

Training und Turniere

Die zurückliegende Saison war aufgrund der Corona-Pandemie ausgedünnt und stand erneut im Bannkreis der Platzverlegung durch die Firma Amprion, die das bisherige Sportgelände für den Umbau des Umspannwerks benötigt. Die Teilnahme an der Medenrunde 2020 fiel aus, die Vereinsmeisterschaften der Herren gewann Claus Klein. Die Jugendwartin Gaby Walde berichtet von Trainingsnachmittagen, an denen bis zu 18 Kinder teilnahmen. Der Kassenbericht ließ eine solide Vereinsfinanzierung erkennen.

Ehrungen

Einen besonderen Akzent erhielt die Mitgliederversammlung durch die Ehrung von acht Jubilaren. Gaby Walde und Thomas Börrnert wurden für 25 Jahre geehrt, Almut Fuchs, Christine Gänswein und Gerlinde Gierach-Spott für 20 Jahre und Dieter Wagner sowie Martin Hummel für zehn Jahre.

Ausblick

Das könnte Sie auch interessieren

Am Freitag, 30. Juli, lädt der TCG wohl zum letzten Mal auf dem bestehenden Tennisgelände zu einem Sommerfest ein. Die Firma Amprion hat aktuell in Aussicht gestellt, dass die Verlegung der Tennisanlagen wegen des Ausbaus des Umspannwerkes Tiengen demnächst beginnen könnte. Die Baugenehmigung liegt bereits vor.