SK

Ein 51-jähriger Autofahrer hat am Mittwoch, 7. September, kurz vor 23 Uhr, seinen Wagen zu Schrott gefahren, weil er einem Reh ausgewichen ist. Wie die Polizei mitteilt, ist das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke gekracht.

Sämtliche Airbags lösen aus

Laut Angaben war der 51-Jährige auf der L161 zwischen Reckingen und Lienheim unterwegs, als das Reh von links auf die Fahrbahn lief. Er soll der Polizei angegeben haben, dass er dem Tier auswich. Bei der Kollision mit der Leitplanke lösten sämtliche Airbags aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Sachschaden: 7000 Euro

Den Sachschaden am Auto beziffert die Polizei mit etwa 7000 Euro. Sie schreibt von einem „wirtschaftlichen Totalschaden“. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Das Reh blieb unversehrt.