Es war ein tolles 50. Chilbi-Wunschkonzert der Stadtmusik Waldshut: Unter der Leitung von Daniel Frank hat sie 12 400 Euro erspielt und Stimmung pur ins Festzelt gebracht. Nach einem überzeugenden Auftritt der Jugend, zog sie alle Register ihres Könnens.

Voller Einsatz: Viele hält es beim Wunschkonzert nicht mehr auf den Bänken – hier singen Besucher begeistert das Badnerlied.
Voller Einsatz: Viele hält es beim Wunschkonzert nicht mehr auf den Bänken – hier singen Besucher begeistert das Badnerlied. | Bild: Ursula Freudig

Mit mitreißender Leichtigkeit gab sie 18 Titel zum Besten, angefangen von traditioneller Blasmusik über Schlager bis zu Michael-Jackson-Hits. Gefeiert wurde auch Sängerin Anja Lehmann, die unter anderem Titel von Nena sang. Rund sechs Stunden, für viele noch immer zu kurz, dauerte der „Wunsch-Marathon“.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ihr seid grandios, ihr seid spitze“, rief am Ende des Wunschkonzerts der Moderator und frisch gebackene Bockgewinner Klaus Danner unter dem tosenden Beifall des Publikums den Musikern zu. Entsprechend der Anzahl der Chilbi und Wunschkonzerte, also 551 und 50, hatte Danner einen Erlös-Rekord von 15 500 Euro „errechnet“. Auch wenn er nicht erreicht wurde – was den Spaß des Publikums, sein Mitgehen und Mitmachen und die Klasse und Spielfreude der Spieler betraf, war es durchaus ein rekordverdächtiges Wunschkonzert. Je später der Abend, desto mehr Besucher standen auf den Bänken, um ausgelassen zu feiern.

Voller Schwung: Die Stadtmusik Waldshut ist bei ihrem 50. Chilbi-Wunschkonzert in bester Spiellaune, rechts Sängerin Anja Lehmann und Joachim Ebi. Bilder: Ursula Freudig
Voller Schwung: Die Stadtmusik Waldshut ist bei ihrem 50. Chilbi-Wunschkonzert in bester Spiellaune, rechts Sängerin Anja Lehmann und Joachim Ebi. | Bild: Ursula Freudig

Dank klarer Anweisungen des letztjährigen Bockgewinners Joachim Ebi, wusste auch immer jeder, was zu tun war. Aufstehen und mitklatschen, mitsingen und Handyleuchten oder Feuerzeug, stand auf den Pappschildern, die Ebi unermüdlich hin und her schwenkte. Dass auch die Engländer zu feiern verstehen, bewies die große Delegation aus der Partnerstadt Lewes. Mit Bürgermeister John Lamb und seiner Ehefrau Gaynor an der Spitze, schmetterte sie „Sussex by the Sea“ ins Festzelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Das 50. Chilbi-Wunschkonzert der Stadtmusik Waldshut war auch mit einem Abschied von einer lieben Tradition verbunden: Rudolf Wolpensinger, Ehrendirigent der Stadtmusik Waldshut, dirigierte ein letztes Mal mit der ihm eigenen Eleganz den Marsch „Alte Kameraden“.

Voller Freude: Moderator Klaus Danner hat als Bockgewinner der diesjährigen Chilbi auch die Ehre, den Waldshuter Junggesellenmarsch zu dirigieren.
Voller Freude: Moderator Klaus Danner hat als Bockgewinner der diesjährigen Chilbi auch die Ehre, den Waldshuter Junggesellenmarsch zu dirigieren. | Bild: Ursula Freudig

Wie immer hatte zum Abschluss der Bockgewinner seinen großen Auftritt als Dirigent des Waldshuter Junggesellenmarsches: Klaus Danner meisterte dieses Aufgabe wie er moderiert hatte: Schwungvoll, sympathisch und souverän. Die 12 400 Euro fließen in die Jugendarbeit der Stadtmusik Waldshut. 500 Euro davon spendet sie an das Frauen- und Kinderschutzhaus Kreis Waldshut.

Das könnte Sie auch interessieren