Trotz erschwerter Bedingungen wegen des derzeitigen Corona-Lockdowns ließen es sich die Mitglieder der Katholischen Frauengemeinschaft nicht nehmen, wie jedes Jahr viele selbst kreierte Adventskränze und Gestecke herzustellen. Seit Montag, 23. November, können diese bei den örtlichen Edeka-Märkten Stork und Fechtig käuflich erstanden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieses Jahr laufen die Uhren wegen der Corona-Pandemie grundsätzlich anders. Nach reiflicher Überlegung kamen deshalb die Kfd-Vorstandsmitglieder überein, die Adventskränze jeder für sich daheim zu binden und später im kleinen, überschaubaren Kreis zu schmücken.

Gesagt, getan: Das aus dem Gemeindeforst stammende Tannenreisig wurde diesmal nicht, wie sonst üblich, vor dem Hallenfoyer angeliefert, sondern in den Bauhof gebracht. Dort machte sich, freilich in Absprache mit Bauhofleiter Michael Lüber, die Vorstandsriege allein an die Arbeit. Unter Federführung von Elvira Booz und Gaby Willmann wurden Mitte vergangener Woche die sperrigen Tannenzweige klein geschnitten und das frische Grünzeug in große Kartons verpackt. Diese wurden dann jenen Kfd-Frauen an die Haustür gebracht, die sich vorher bereit erklärt hatten, eines oder mehrere Exemplare an Kränzen zu Hause zu binden.

Auch Gestecke mit Teelichtern im Glas wurden angefertigt.
Auch Gestecke mit Teelichtern im Glas wurden angefertigt. | Bild: Chris Seifried

Auf diese Weise sind rund 100 grüne Kränze in drei verschiedenen Größen entstanden, die nun noch verziert und mit Kerzen geschmückt werden wollten. Zu dieser konzertierten Aktion trafen sich am vergangenen Samstagnachmittag etliche Kfd-Frauen aus der Vorstandsriege im Pfarrkeller, wo ausreichend Platz geboten war und mehre Tische in weitem Abstand aufgestellt werden konnten. Mit großem Engagement und handwerklichem Geschick wurden die gebundenen Kränze mit Naturmaterialien, festlichen Schleifen und farblich passenden Kerzen adventlich geschmückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Weiter wurden auch rund 70 Kleingestecke mit Teelichtern im Glas angefertigt, die für die Seniorinnen unter den Kfd-Mitgliedern bestimmt sind. Die Adventskränze können seit Montag, 23. November, in den Edeka-Märkten Stork und Fechtig in Grafenhausen erworben werden. Noch während ihrer Bastelarbeit wurde innerhalb der Vorstandsriege entschieden, den Erlös aus dem Verkauf an die Reha-Klinik Katharinenhöhe in Schönwald zu spenden.