Dichtes Gedränge herrschte im Sparkassen-Center in Lauchringen. Die Sparkasse Hochrhein, vertreten durch den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Wolf Morlock und der Direktorin des Privatkundengeschäft Silvia Knöpfle, hatten im Rahmen ihres Förderengagements große Schecks für Vereine im Gepäck: 19.512 Euro wurden an 25 gemeinnützige Vereine in der Gemeinde ausgeschüttet.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen in der Bankenwelt, behält die Sparkasse Hochrhein ihre Unterstützung bei. „Vereine sind ein wesentlicher Bestandteil der Region“, sagte Wolf Morlock, „sie bringen Menschen zusammen und halten sie zusammen. Wir freuen uns deshalb, mit unseren Spenden etwas dazu beitragen zu können“, fuhr er fort.

Bürgermeister Thomas Schäuble bedankte sich im Namen der Vereinsvertreter für die Förderung: „Das Engagement der Sparkasse Hochrhein ist bemerkenswert, schließlich ist es keine Verpflichtung, es handelt sich um eine freiwillige Leistung des Instituts“, erläuterte Thomas Schäuble. Viele Vereine seien auf diesen Geldsegen angewiesen und Schäuble nannte exemplarisch den Sportclub Lauchringen, der ein Jahreshaushalt von 74.000 Euro zu stemmen habe.

Silvia Knöpfle lobte das Team um die Leiterin des Sparkassen-Centers Lauchringen, Petra Lott. „Wie im Sport auch, leistet ihr Team hervorragende Arbeit und liefert seit Jahren ein überdurchschnittliches Ergebnis“, so Knöpfle.

Verwendung findet das Geld hauptsächlich in der Jugendarbeit. Uniformen, Instrumente, Noten und Trainingsmaterialen müssen teils erneuert oder repariert werden. Die Liste der Anschaffungen ist lang. So muss der Narrenverein Oberlauchringen für seine neue 30-köpfige Garde neue Kostüme anschaffen. Aber auch unvorhergesehene Ausgaben, wie etwa durch den Totalschaden des Transportwagens des Narrenvereins Schwanenmühle, müssen berücksichtigt werden. Der Transportwagen hatte, aufgrund der Größe des Narrenbaums, seinen Dienst quittiert.

Für Lacher sorgte Vorsitzender Vito Paladino vom Jugendblasorchester Unterlauchringen. Nach dem Verwendungszweck der Spende gefragt, gab er zunächst an, dass er mit seinen Vorstandskollegen an die Copacabana reisen wolle. Nach einem kurzen Moment der Stille löste er die Spannung auf. Tatsächlich wird das in die Jahre gekommene Schlagzeug ersetzt. Mit einem gemeinsamen Apéro wurde die kurzweilige Veranstaltung abgeschlossen.

Bei der Spendenübergabe wurden nachfolgende Vereine mit insgesamt 19.512 € bedacht:

Gospelchor der ev. Kirche 250 € (Noten und ein Mikrofon)

Ev. Kirchengemeinde 750 € (Sanierung der Gemeinderäume)

SC Lauchringen 1000 € (Jugendarbeit)

Angelsportverein 1000 € (Vereinsjubiläum)

Jugendchor Soleil 500 € (Jugendarbeit)

Turnverein 1500 € (Nikolaus-Turnen)

Funkamateure 250 € (Neuanschaffung)

Musikverein Oberlauchringen 1000 € (Uniformen)

Jugendblasorchester Oberlauchringen 1000 € (Probewochenende)

Narrenverein Räbenheim 600 € (Kostüme)

Blasorchester Unterlauchringen 1000 € (Schlagzeug)

Handballclub 1000 € (Ausrüstung für Jugendtrainer)

Chorgemeinschaft Oberlauchringen 1500 € (100- jähriges Jubiläum)

Tennisclub 500 € (Sanierung der Anlage, Jugendarbeit)

DLRG 250 € (Ausrüstung)

Tischtennisclub 250 € (Jugendturnier)

Schützengesellschaft Tell 2000 € (Sanierung der Sportanlage)

Jugendfeuerwehr 500 € (Ausrüstung)

Narrenverein Schwanenmühle 1000 € (Transportwagen)

Budo Sport Lauchringen 300 € (Jugendturnier)

Guggenmusik Ruinä Dängler 500 € Noten und Instrumente

Familienzentrum Hochrhein 1000 € (Sonnensegel)

Skiclub 362 € (Jugendarbeit)

Förderverein der Türkischen Schule 500 € (Kostüme)