Die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule des Mittelstands wird jetzt durch einen weiteren Studiengang bereichert. Der neue Bachelor-Studiengang Ergotherapie bietet sowohl die wissenschaftlichen als auch die praktischen Grundlagen, um sich in diesem faszinierenden, vielfältigen und anerkannten Berufsfeld kompetent auf allen Ebenen betätigen zu können.

Das Verfahren für die Programmakkreditierung war aufwendig und zeitintensiv. Nachdem die Professoren der Fachbereiche der FHM im ersten Schritt ihre Konzeption für die neuen Studiengänge erarbeitet, teilweise mit Vertretern aus der freien Wirtschaft und der Akademie für Gesundheitsfachberufe in Bad Säckingen gesprochen hatten, wurden diese im zweiten Schritt von der Abteilung zur Programm- und Qualitätsentwicklung geprüft. Mitte Mai dieses Jahres folgte eine mehrtägige Begutachtung durch ein Gremium aus Hochschulexternen, wissenschaftlichen Experten und Professoren, Vertretern der Berufspraxis, Studierenden und Absolventen. Durch die Unterschrift aller Akkreditierungsurkunden von der FHM-Rektorin Anne Dreier wurden Ende Juni 2020 offiziell neun Studienprogramme akkreditiert.

Ab Oktober 2020 werden in Bad Säckingen ca. 50 Ergotherapeuten ausgebildet. Die Immatrikualtionsprüfungen für den Fachhochschulstudiengang werden voraussichtlich im August/September 2020 stattfinden. Das Interesse bei den Ergotherapeuten ist sehr groß.

Für die Akademie für Gesundheitsberufe in Bad Säckingen ist ein weiterer Schritt auf dem Wege, eine hoch qualifizierte Ausbildung für Therapeuten in der Hochrhein Region zu etablieren, so der Geschäftsführer der Physiotherapie- und Ergotherapieschule in Bad Säckingen, Günther Nufer.