Es gibt sie wieder: die unbeschwerten Sommerabende im Schlosspark von Bad Säckingen. Fast 300 Besucher folgten am vergangenen Samstag Abend der Einladung des Chors „ProSäcko“.

Das Konzert war ursprünglich bereits vor zwei Jahren anlässlich der 10-jährigen Chorleitung von Irina Flato-Schiefer geplant. Nun, nach coronabedingter Pause, freuten sich die Sängerinnen und Sänger genauso wie das Publikum über das Wiedererwachen der Kultur. Fast unbeschadet manövrierte Irina Flato-Schiefer den rund 30 köpfigen Chor durch diese schwierige Zeit. Dank ihrer Begeisterung für die britischen und amerikanischen Musikszene und dem eisernen Willen aller, online zu Hause, am Mikrofon des Rechners, neue Songs einzustudieren, hat dieser beeindruckende Chor die Pandemie gestärkt überstanden. Dass sie erst seit diesem März wieder live zusammen proben, und in dieser kurzen Zeit ein so anspruchsvolles Programm auf die Beine stellten, dürfte das Jubiläumsgeschenk schlechthin sein.

Viele neue Songs standen auf dem Programm: „Wellerman“ von Nathan Evan, „Firework“ von Katy Perry, „Sound of Silence“ von Disturbed oder „Hall of fame“ von The Script. Songs die nicht nur musikalisch die Seele berühren. Songs, deren Lyrik alle eine ermutigende Botschaft in sich tragen. „You are not alone“, war die Botschaft von „You will be found“ aus dem Musical von Evan Hansen. Hinter jedem Lied steht eine Geschichte, deren Poesie die Chormitglieder kraftvoll und einfühlsam interpretierten. Starke Stimmen unterstrichen die Lebendigkeit des Chors und die Individualität des Sängerinnen und Sänger. Ihre Choreographie, ihre Kleidung und Ausdrucksweise verbanden die große Strahlkraft des Gesangs mit der Leichtigkeit eines Sommerabends.

Solistin Linda Grüber.
Solistin Linda Grüber. | Bild: Aloisia Zell

Als besondere Bereicherung des Konzertes konnte der Chor Linda Grüber als Solistin gewinnen. Begleitet wurde der Chor von Joachim Borkmann am Piano, Harry Tröndle am Bass, Wolfgang Büche an der E-Gitarre und Claus Fleig am Schlagzeug. Mit „We will rock you“ von Queen begann dieses wunderbare Konzert. Ebenfalls mit Queen entließen der Chor und seine Band nach mehreren Zugaben die begeisterten Gäste wieder in einen Sommerabend, den alle so lange herbeigesehnt hatten.

Offen für ein neues Programm und neue Sängerinnen und Sänger trifft sich ProSäcko jeden Dienstag zur Probe um 20 Uhr im Scheffelgymnasium.