Aus eins mach drei: Statt wie bisher nur an einem Wochenende, wird der Bad Säckinger Weihnachtsmarkt gleich an drei Wochenenden seine Tore öffnen. Start ist der morgige Freitag, 29. November. Weiter geht es am Freitag, 6. Dezember. Und von Freitag, 13. Dezember, bis Sonntag, 15. Dezember, öffnet der Mittelalter-Weihnachtsmarkt seine Pforten.

80 Aussteller sind in diesem Jahr mit dabei und präsentieren eine große Vielfalt rund um Weihnachten. Geschenkideen werden unterbreitet, andere Stände laden bei Gesprächen mit einer Tasse Glühwein oder Punsch und einer großen Auswahl an süßen und herzhaften Leckereien zum Verweilen ein.

Das Organisationsteam vom Tourismus- und Kulturamt achtet nach eigener Aussage bei den Produkten auf Regionalität, Qualität und Originalität. So gibt es Kunsthandwerk, angefangen von Töpferware über Schmuck und Weihnachtsdekoration bis hin zu Deko und Gebrauchsartikeln aus Holz und Metall. Beliebte Geschenke sind warme Stricksachen, als kleine Mitbringsel eigenen sich Marmeladen und Gelees, Linzertorten, Liköre und Kerzen. Dazu gesellt sich ein vielseitiges kulinarisches Angebot: Zahlreiche Vereine laden ein zum Schlemmen von Raclette, Crêpe, Pizza, Flammkuchen, heißen Maroni, Schupfnudeln, Wurst, Burger und zu Glühweingenuss unter dem Bad Säckinger Nachthimmel.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt bedeutet in Bad Säckingen auch drei Tage Musik und Unterhaltung. Das vielfältige Rahmenprogramm wartet fast ohne Unterbrechung mit Chören und Gruppen auf, die sich auf der Bühne am Münsterplatz ein Stelldichein geben. Allen voran begeistern Jahr für Jahr die Kinderchöre der Schulen mit ihren fröhlichen Weihnachtsliedern. Außerdem verteilt der Weihnachtsmann immer wieder süße Naschereien.

Mittelalterliche Märkte sind momentan zu jeder Jahreszeit Publikumsmagneten. Wurde dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt bisher nur ein kleiner Bereich eingerichtet, dürfen sich die Spielleute und Händler in diesem Jahr ausbreiten. Mittelalterliches Handwerk zeigen ein Kunstschmied, eine Töpferei sowie ein Kalligraf.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Mittelalterstände offerieren Liköre, mit flinker Nadel maßgefertigte Gewandung, Wikingerschmuck, Blaudruck, Tonflöten, Met, Rüstzeug, Filz- und Lederwaren, Kunsthandwerk sowie Produkte aus Pferdehaaren. Akzente setzt darüber hinaus die Steinhexe Madame Mim.

Das mittelalterliche Unterhaltungsprogramm bestreiten die Bad Säckinger Spielleute Skadefryd, Gaukelei und Feuerschau und Märchen gibt es von Grex Fabula. Besonders stimmungsvoll werden die Bodenseefeuer auf dem Platz erstrahlen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €