Noch kennen nur ganz wenige Menschen die Melodie. Doch schon bald soll das Lied „Stark wie ein Löwe“ zum Ohrwurm für die breite Masse werden und die Charts stürmen. Das ist zumindest der Wunsch aller Beteiligten. Und die Vorzeichen für einen solchen Erfolg stehen nicht schlecht. Text, Refrain und Melodie sind einprägsam, die Musik kombiniert ruhige Elemente mit energiegeladenen, rockigen Teilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Lied spendet Kraft und dient zudem einem guten Zweck. Die Erlöse sollen der durch Corona gebeutelten Nachsorgeklinik Tannheim zu Gute kommen. Für zusätzlichen Anschub sollen prominente Namen sorgen: Matthias Reim und Lebensgefährtin Christin Stark leihen dem Lied ihre Stimmen.

Auch Toni Krahl, Sänger der Band City, sowie Dieter Birr, ehemaliger Frontmann der Kultband Puhdys, auch bekannt als „Maschine“, sind auf der fertigen Aufnahme vertreten. Am Schlagzeug gibt kein geringerer als Daniel Löble von der Speed- und Power-Metal-Band Helloween den Takt an.

Unser Bild zeigt von links Matthias Reim, Dieter Birr und Toni Krahl bei einem gemeinsamen Auftritt in Leipzig.
Unser Bild zeigt von links Matthias Reim, Dieter Birr und Toni Krahl bei einem gemeinsamen Auftritt in Leipzig. | Bild: Dana Barthel

Katharina Vogt, Violinistin der Südwestdeutschen Philharmonie, spielt die Geige. Connie Andreszka, ein vielseitiger Musiker, übernimmt Gitarre und Bass. Er unterstützt die Produktion zudem bei der technischen Umsetzung und beim Abmischen der fertigen Songs.

„Wow“, mögen einige Leser zu dieser Promi-Dichte jetzt sagen. Doch es geht noch weiter. „Die Janosch Film & Medien AG hat zugesagt, sich am Artwork für das Projekt zu beteiligen“, erzählt Wolfgang Hoppe. Der Rechtsanwalt aus Singen hat die ganze Spendenaktion zusammen mit seinem Kanzleipartner Matthias Biskupek ins Rollen gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Hintergrund: Die Singener Kanzlei unterstützt die Klinik bereits seit vielen Jahren. Hoppe begleitete den Schauspieler Klausjürgen Wussow als Manager. Wussow hatte im Dezember 1990 die Klausjürgen Wussow-Stiftung gegründet, die später in Deutsche Kinderkrebsnachsorge – Stiftung für das chronisch kranke Kind umbenannt wurde. Die Stiftung hatte sich 1997 maßgeblich den Bau und die Fertigstellung der Nachsorgeklinik unterstützt und viele Spenden gesammelt und ist bis heute Gesellschafterin. Am 14. November 1997 konnte die Klinik feierlich eröffnet werden. Mittlerweile führen Wussows Kinder Barbara und Alexander das Erbe ihres Vaters fort. Auch die Kanzlei Hoppe & Biskupek ist nach wie vor mit der Klinik verbunden.

Die Singener Rechtsanwälte Matthias Biskupek (links) und Wolfgang Hoppe initiieren Hit-Produktion für die Nachsorgeklinik Tannheim.
Die Singener Rechtsanwälte Matthias Biskupek (links) und Wolfgang Hoppe initiieren Hit-Produktion für die Nachsorgeklinik Tannheim. | Bild: Kanzlei Hoppe & Biskupek

Vor vielen Jahren sei schon einmal ein Lied für Tannheim entstanden, erzählt Hoppe. Damals wurde ein Kinderbuch „Der Löwe von Tannheim„ herausgebracht, gefolgt von einer Hörbuchversion mit Alexander Wussow und schließlich ein Lied. Dieses habe damals die Band von Matthias Biskupek, Sonic Waves, für das Hörbuch eingespielt. Nun sei der Song in die Jahre gekommen. „Vor etwa einem Jahr entstand dann die Idee, das Lied mit Matthias Reim und weiteren Künstlern neu aufzunehmen“, erklärt der Rechtsanwalt.

Entstehung: Melodie und Rhythmus entstanden zunächst als eine Vorproduktion. Nach und nach entwickelte sich so das weitere Lied. Im Anschluss nahmen die Künstler dazu ihre Tonspuren in eigenen Studios auf. Der Text stammt aus der Feder von Musiker Jan Friede.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuell werden die Instrumente eingespielt, mit welchen dann Spur für Spur die digitalen Vorlagen ersetzt werden. Danach wird abgemischt.

Video: Dieter Birr

Veröffentlichung: „Wir sind in Gesprächen mit einem Plattenlabel, das den Vertrieb übernimmt“, so Hoppe. Bereits in wenigen Wochen könnte Verkaufsstart sein. „Stark wie ein Löwe“ soll vorerst über gängige Streaming- und Download-Portale zur Verfügung stehen. „Es soll kleinen Patienten Mut machen. Und die Kinder haben etwas, das sie nach der Reha mit nach Hause nehmen können“, so Hoppe. Ob es eine CD-Pressung geben wird, damit Kinder und Familien auch etwas in den Händen halten können, stehe noch nicht fest. Unser Ziel sind 150.000 Downloads und dann die Goldene Schallplatte„, sagt Hoppe und lacht.

Video: Katharina Vogt

Guter Zweck: Der Erlös soll abzüglich geringer Produktionskosten komplett der Tannheimklinik zugutekommen. „Die Künstler verzichten auf ihre Gage“, freut sich Hoppe. Auch die Anwälte, die viel Zeit in Organisation und Umsetzung stecken, machen das ehrenamtlich. Hoppe betont: „Sinn und Zweck ist es nicht, kommerziell erfolgreich zu sein.“ Er ist sich jedoch sicher, dass „Stark wie ein Löwe“ ein Erfolg wird, nicht zuletzt deshalb, weil die beteiligten Stars der Schlager- und Heavy-Metal-Szene eine riesige Fangemeinde haben. „Für mich ist es eine Ehre und einen Selbstverständlichkeit, dass ich bei dem Projekt mitmache“, begründet Dieter Birr in einer Videobotschaft sein Engagement für den guten Zweck. „Wenn dabei noch ein schöner Song entsteht, umso besser.“

Video: Dieter Birr

Klinikleitung: „Das ist eine tolle Sache für unser Haus“, sagen die beiden Klinik Geschäftsführer Thomas Müller und Roland Wehrle zu der Aktion. Das helfe der Klinik in dieser schwierigen Zeit. Vor allem die dadurch erzeugte Aufmerksamkeit sei wichtig, um Spenden zu akquirieren. Bis zu einer Million Euro an Einnahmen soll der Klinik bis zum Sommer verloren gehen (wir berichteten). Im März und April blieb die Einrichtung wegen Corona geschlossen. „Wir würden uns freuen, wenn das Lied beim Festakt zum 30-jährigen Bestehen der Stiftung am 14. November in Stuttgart aufgeführt werden könnte“, so Wehrle, der auch geschäftsführender Vorstand der Stiftung ist.

Das könnte Sie auch interessieren

So geht‘s weiter: In den kommenden Tagen soll noch ein Video-Trailer produziert werden, um das Lied in den Sozialen Medien zu bewerben. Auch Ideen für die Zeit nach der Veröffentlichung seine schon vorhanden. Die würden von einem ganzen Album bis hin zu weiteren Singles reichen. „Wir versuchen auf jeden Fall noch weitere Promis für die Aktion zu gewinnen, zum Beispiel als Schirmherren oder einfach als Unterstützer“, so der Anwalt. Aktuelle Infos zum Stand der Produktion gibt es immer auf dem Instagram-Seite www.instagram.com/starkwieeinlowe.

Das könnte Sie auch interessieren

Spenden: Wenn Sie der Nachsorgeklinik in dieser schwierigen Zeit helfen möchten, können Sie spenden. Das SÜDKURIER Medienhaus unterstützt die Einrichtung seit vielen Jahren mit Spendenaktionen. Medizinische Geräte und Bauvorhaben konnten mit dem Geld der SÜDKURIER-Leser finanziert werden. Zuletzt sicherte der Rekordbetrag von 521 379 Euro aus der SÜDKURIER Weihnachtsaktion die Planungskosten für den Bau eines Kinderhauses sowie die Grundrenovierung der Bäder in 60 Apartments. Jetzt sind Spenden unter dem Stichwort „Corona-Hilfe“ an folgendes Konto möglich: Sparkasse Schwarzwald-Baar, IBAN: DE17 6945 0065 0010 5500 11, BIC: SOLADES1VSS. Eine Spendenbescheinigung wird ab 100 Euro ausgestellt. Unterhalb dieses Betrages reicht beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €