Thema & Hintergründe

Nachsorgeklinik Tannheim

Nachsorgeklinik Tannheim

Hier finden Sie aktuelle Nachrichten und Hintergründe zur Nachsorgeklinik im Villinger-Schwenninger Stadtteil Tannheim.

Das Spendenkonto

Das SÜDKURIER Medienhaus bittet mit der Weihnachtsaktion um Unterstützung für die Nachsorgeklinik Tannheim. Mit den Spenden sollen Planungskosten für den Bau eines Kinderhauses übernommen sowie die Grundrenovierung der Bäder in 60 Apartments realisiert werden.

Spenden: Stichwort „Tannheim“

Sparkasse Schwarzwald-Baar 
IBAN: DE17 6945 0065 0010 5500 11
BIC: SOLADES1VSS

Eine Spendenbescheinigung wird ab 100 Euro ausgestellt. Unterhalb dieses Betrages reicht beim Finanzamt die Vorlage des Kontoauszuges.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Villingen-Schwenningen Junge Menschen stehen im Fokus – Medienprojekt an Schulen sammelt Spenden für Nachsorgeklinik Tannheim
Der SÜDKURIER engagiert sich: An Schulen mit seinem Medienprojekt Klasse! für Qualitätsjournalismus und Meinungsvielfalt und mit Spenden für die Nachsorgeklinik Tannheim.
500 Schüler kamen im Oktober 2019 zur Klasse!-Auftaktveranstaltung „#ichvertraueFakten und Du?“. Links Schüler des Markdorfer Gymnasiums, die am Klasse!-Projekt teilnehmen.
Wolterdingen Klares Nein zu den Plänen der Bundeswehr
Wolterdinger Ortschaftsrat spricht über die geplante Erweiterung der Militäranlage. Bürger bringen sich kaum in die Diskussion ein
Das jüngste Zusammenkommen des Wolterdinger Ortschaftsrates war Angela Giesins (links unten) erste Sitzung als Ortschefin. Die Sitzung wurde auch von Grüningens Ortsvorsteher Michael Böhm (vorne in der Mitte) und Tannheims Ortsvorsteherin Anja Keller (vorne rechts) verfolgt.
VS-Tannheim/Donaueschingen Heerscharen von Schutzengeln schwitzen für Tannheim
Die Nachsorgeklinik Tannheim erhält eine Spende von 18 000 Euro aus dem Donaueschinger Stadtlauf – im Corona-Jahr freut sich die Klinikleitung über diese Zuwendung ganz besonders.
Der Erlös des Schutzengellaufs in Donaueschingen kommt dieses Jahr der Nachsorgeklinik Tannheim zugute. Über die stolze Summe von 18 000 Euro freuen sich alle Beteiligten: Harald Rettenmaier (AOK), die Organisatoren des Schutzengellaufs, Stefan Zimmermann und Silvia Kunz, Roland Wehrle (Nachsorgeklinik Tannheim) und Benedikt Grießhaber (Sparkasse).
Unadingen Die Jacky-Connection muss die Rocknacht absagen: Aber im nächsten Jahr kommt die Band Barock
Schwerer Schritt: Aber andernfalls wäre für den sozial engagierten und kleinsten Verein aus Unadingen das finanzielle Risiko zu hoch gewesen.
Jack Daniels ist ihr Markenzeichen, doch die Jacky Connection aus Unadingen hat ein großes Herz. Die für den Oktober geplante Rocknacht zugunsten einer sozialen Einrichtung wird auf kommendes Jahr verschoben. Das kündigen (von links) Olaf Müller, Frank Hettich, Steffen Hoffheinz und Henry Hille an.
Donaueschingen CDU-Abgeordneter Thorsten Frei diskutiert mit Annegret Kramp-Karrenbauer über das Erweitern des Donaueschinger truppenübungsplatzes
Die Bundeswehr will den Standortübungsplatz in Donaueschingen vergrößern. Das stößt auf Kritik: Die Erweiterung bringe nachteile für die Nachsorgeklinik Tannheim, auch Anwohner seien betroffen und Waldflächen verschwänden. Thorsten Frei traf in Berlin nun Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer.
Annegret Kramp-Karrenbauer und Thorsten Frei treffen sich in Berlin, um über den Truppenübungsplatz Donaueschingen zu sprechen.
Schwarzwald-Baar Brandbrief an Karrenbauer: SPD-Bundestagsabgeordnete lehnen Truppenübungsplatz bei Tannheim ab
Der Widerstand gegen die Pläne aus dem Bundesverteidigungsministerium, einen Standortübungsplatz der Bundeswehr nahe der Nachsorgeklinik in Tannheim zu errichten, erhält Unterstützung aus der Bundespolitik.
Villingen-Schwenningen Nachsorgeklinik Tannheim fokussiert Protest auf das Verteidigungsministerium: „Kein Platz für Panzerfäuste und Pistolen“
VS und Tannheim verschärfen Protest gegen Bundeswehr-Übungsplatz – OB Jürgen Roth erneuert seine Contra-Haltung gegen Pläne von Heer und BUndesregierung.
Schwarzwald-Baar Thorsten Frei erklärt sich zum Aufbegehren im Schwarzwald-Baar-Kreis angesichts von Plänen für einen großen Militär-Übungsplatz der Bundeswehr
Der CDU-Bundestagsabgeordnete bezieht Position und gibt zu erkennen: Auch er als Stellvertretender Fraktionsvorsitzender kannte die Pläne für einen Standortübungsplatz nicht früher. Aber er gibt ein Bekenntnis ab.
Thorsten Frei
VS-Tannheim „Die Truppen heim, den Platz fort“ – Protest gegen geplanten Truppenübungsplatz in VS-Tannheim wird sichtbar
Der Widerstand gegen den geplanten Truppenübungsplatz der Bundeswehr in VS-Tannheim geht weiter. Eine Gruppierung aus VS hat nun Banner am Ortseingang des Ortes der Nachsorgeklinik angebracht, die auf den Protest aufmerksam macht. Auch im Internet werben die jungen Menschen für den Widerstand gegen den Übungsplatz.
Der Protest gegen den Truppenübungsplatz der Bundeswehr in VS-Tannheim wurde am Ortseingang nun sichtbar.
Schwarzwald-Baar Wenige Tage nach Start der Online-Petition schon 4500 Unterstützer: Tannheimer Klinik wehrt sich gegen Bundeswehrübungsplatz
Nachsorgeeinrichtung in Villingen-Schwenningen mobilisiert bundesweit Gegner der Pläne. Bundeswehrsprecher: Nehmen Kritik ernst.
Der Weißwald auf der Gemarkung Brigachtal: Vor allem die Tannheimer Nachsorgeklinik wehrt sich gegen den potentiellen Standort für einen neuen Übungsplatz der Bundeswehr.
Villingen-Schwenningen Geplanter Übungsplatz der Bundeswehr: Klinik-Geschäftsführer will direkt bei Kramp-Karrenbauer intervenieren
Die Sorgen in der Nachsorgeeinrichtung in Tannheim sind groß, dass es zu massiven Beeinträchtigungen der Arbeit kommt. Daher will Roland Wehrle sich direkt an die Bundesverteidigungsministerin wenden.
Umgeben von Wald liegt die Nachsorgeklinik Tannheim auf einer Anhöhe in Richtung Burgruine Zindelstein. Sollte ein Standortübungsplatz gebaut werden, geht die Klinik von massiven Beeinträchtigungen aus.
Schwarzwald-Baar Mit Handgranaten und Panzerfäusten: Bundeswehr will bei Tannheim üben
Teststrecke für Panzer sowie Schießanlagen geplant. Villingen-Schwenningen und Brigachtal wehren sich gegen das Vorhaben. Ist auch die Nachsorgeklinik betroffen? Das letzte Wort haben Landes- und Bundesministerien.
Scharfschützentrupp während einer laufenden Gefechtsübung auf dem Truppenübungsplatz Bergen in der Lüneburger Heide.
Furtwangen Katharinenhöhe öffnet wieder ihre Pforten
  • Furtwanger Nachsorgeklinik beginnt Rehabilitation unter strengen Auflagen
  • Corona-Tests für alle Patienten direkt nach der Aufnahme
  • Krise belastet die Einrichtung finanziell sehr
Die Katharinenhöhe hat wieder ihre Pforten geöffnet. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen hat für junge Patienten und ihre Familien die Rehabilitation begonnen.
VS-Tannheim Coronatests, tägliches Fiebermessen, 250.000 Euro Verlust: Tannheimer Nachsorgeklinik hat wieder offen – so läuft es bislang
Die abgebrochene Reha im März und die abgesagte im April haben die Tannheimer Nachsorgeklinik viel Geld gekostet. Zwar ist sie seit Montag wieder geöffnet, allerdings mit nur etwa 60 Prozent Belegung. Heißt: Mit der Mai-Reha kommen weitere 250.000 Euro Verlust oben drauf. Im Herbst, so die Hoffnung der Klinikleitung, soll wieder Vollbelegung herrschen.
Mitarbeiter-Schutz ist eine der Säulen im Kampf gegen Corona-Gefahren. So wie hier an der Rezeption der Nachsorgeklinik in Tannheim bei Villingen. Hinter der Trennscheibe agiert diese Mitarbeiterin zusätzlich mit Mundschutz. Bild: Norbert Trippl
Visual Story Eine Goldene Schallplatte ist das Ziel: Promis produzieren einen Hit zu Gunsten der Nachsorgeklinik Tannheim
  • Lied zugunsten der Tannheim-Klinik entsteht
  • „Stark wie ein Löwe“ soll schon bald erhältlich sein
  • Zahlreiche Promis leihen dem Lied Stimme und Talent
Unser Bild zeigt Sänger Matthias Reim und seine Freundin Christin Stark.
VS-Tannheim Nachsorgeklinik bereit für Neustart – Dennoch fehlen jeden weiteren Monat 250.000 Euro an Einnahmen
  • Geringere Belegung lässt Verluste anwachsen
  • Bis zum Sommer soll eine Million Euro fehlen
Bald zieht hier wieder Leben ein. Die Nachsorgeklinik Tannheim erwartet am 2. Mai die Ankunft von 113 Patienten.
VS-Tannheim Nach wochenlanger Hängepartie ist nun eine Entscheidung gefallen: So geht es mit der Tannheimer Nachsorgeklinik weiter
Lange war unklar, wie es mit der Nachsorgeklinik in Tannheim nach der Zwangsschließung im März und der freiwilligen Reha-Absage im April weitergeht. Nun ist eine Entscheidung gefallen. Ausschlaggebend war ein Schreiben des baden-württembergischen Sozialministeriums, das am Donnerstagmittag die Klinikleitung erreichte.
VS-Tannheim Rettungsschirm, Kurzarbeit, Insolvenz? Wie geht es nach dem Reha-Abbruch im März und der Absage im April mit der Tannheimer Nachsorgeklinik weiter?
März-Reha abgebrochen, April-Reha selbstständig abgesagt, Mai-Reha fraglich – die Tannheimer Nachsorgeklinik steht vor einer ungewissen Zukunft. Die finanziellen Verluste belaufen sich schon jetzt sicher auf 400.000 bis 450.000 Euro. Wenn der Rettungsschirm nicht greift, ist Kurzarbeit für die Mitarbeiter unumgänglich. Von Insolvenz will die Klinik dagegen nichts wissen – noch nicht.
St. Georgen Wieso Handballer ihre Trainingsstunden nun an der Nähmaschine verbringen
St. Georgener Sportler nähen Schutzmasken für Tannheimer Nachsorgeklinik. Aktion hat den gesamten Turnverein erfasst.
Aus bunten Baumwollresten haben Mitglieder des Turnvereins St. Georgen Schutzmasken für die Nachsorgeklinik Tannheim genäht.
VS-Tannheim Nach Schließung wegen eines mit Corona infizierten Patientenvaters: Tannheimer Nachsorgeklinik sagt auch die April-Reha ab
Gut zwei Wochen ist die Tannheimer Nachsorgeklinik geschlossen gewesen. Der Grund war ein mit dem Coronavirus infizierter Patientenvater, der verschwiegen hatte, dass er vor der Reha beruflich im vom Virus stark getroffenen Kreis Heinsberg war. Am Freitag dann die Entscheidung: Auch die April-Reha wird abgesagt.
Die Tannheimer Nachsorgeklinik wird nach der abgebrochenen Reha im März auch keine im APril durchführen. Zu diesem Schritt haben sich die Geschäftsführer Roland Wehrle und Thomas Müller entschieden.
Blumberg Mundschutzmasken sind Mangelware – Wer hilft den Helfern der Blumberger Sozialstation?
  • Wie der Pflegedienst mit der Corona-Krise umgeht
  • Ambulante Hilfe vor großen Herausforderungen
Bei der Kirchlichen Sozialstation Blumberg reichen die Atemschutzmasken für diese Woche noch aus. Und dann? Markus Leichenauer, der Gechäftsführer des ambulaten Pflegedienstes, sowie die Pflegerinnen Sandra Kindler und Frauke Cebandt (rechts) hoffen auf die Unterstützung von Handwerksbetrieben.
VS-Tannheim Weil ein Patientenvater gelogen hat, muss die Tannheimer Nachsorgeklinik vorerst bis 6. April schließen. Schon jetzt beträgt der finanzielle Verlust an die 300.000 Euro
Die Nachsorgeklinik in Tannheim ist seit Dienstag geschlossen, alle Patienten und deren Angehörige sind in häuslicher Quarantäne. Der Grund: Der Vater eines Patienten ist am Coronavirus erkrankt. Er hatte der Klinikleitung zuvor verschwiegen, dass er im vom Virus besonders betroffenen Kreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen gewesen war.
Kinderkrebs-Nachsorgeklinik Tannheim im November 2018.
Tennenbronn Energieschub unterm Hammer: Heidrun Boos verkauft über 300 Bilder für den guten Zweck
Die Malerin aus Leidenschaft legt Wert auf leuchtende Farben. Der Erlös aus der Aktion geht an die Nachsorgeklinik Tannheim.
Heidrun Boos vor einem kleinen Teil ihrer Energiebilder, von denen sie sich für einen guten Zweck trennen will.