Im ersten Wahlgang lag die Wahlbeteiligung bei der OB-Wahl in Villingen-Schwenningen bei mageren 42,3 Prozent. Die absolute Mehrheit aller Wahlberechtigten blieb den Wahlurnen fern und nutzte auch nicht die bequeme Wahlmöglichkeit der Briefwahl. Viele Wähler sind ratlos, woher dieses Desinteresse herrührt.

Bei der SÜDKURIER-Podiumsdiskussion haben 100 Bürger ihre Argumente aufgeschrieben, warum es wichtig ist, zur Wahl zu gehen. Alle Gründe haben wir im folgenden Videobeitrag zusammengefasst.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren