Dieses Wochenende ruft die Stadtverwaltung die Konstanzer dazu auf, sich kostenlos auf Corona testen zu lassen. Am Samstag, 24. April, und am Sonntag, 25. April, stehen in der Stadt neu 14 Stationen für Schnell- oder Selbsttests bereit.

Erklärtes Ziel der Stadt ist es, dass sich mindestens 30.000 Bürger testen lassen, um die Infektionsketten möglichst früh und umfassend zu durchbrechen. Dafür werden am Wochenende auch 30.000 Fünf-Euro-Gutscheine in den Teststationen und teilnehmenden Apotheken ausgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie viele Termine sind noch frei?

Bis Freitagnachmittag hatten sich rund 7200 Personen für kostenlose Schnelltests am Wochenende angemeldet, „Tendenz steigend“, erklärte Mandy Krüger, Pressesprecherin der Stadtverwaltung, auf SÜDKURIER-Nachfrage. Insgesamt könnten am Samstag und Sonntag rund 40.000 Tests gemacht werden. „Daher sind derzeit noch 32.500 Termine verfügbar“, so Krüger.

Wo gibt es viele freie Testplätze?

Bereits gut gebucht seien Termine im Testzentrum am Klinikum sowie in der Thingolthalle in Dingelsdorf. „Alle anderen haben noch ausreichend Kapazitäten“, betont Pressesprecherin Krüger.

Muss man sich für einen Test anmelden?

Es sei möglich, auch ohne Termin in die Testzentren zu kommen, so Mandy Krüger. Für Apotheken, die am Samstag testen, gelte das nicht. In Malhaus-Apotheke, Petershauser-Apotheke, LAGO Apotheke, Suso-Apotheke und Tiergarten-Apotheke sei eine Testung nur nach einer Voranmeldung möglich.

Wie kann man sich anmelden?

Direkt bei den Apotheken und für die Teststationen im Internet unter www.konstanz.de/coronatest. Wer kein Internet hat, kann sich während der Testtage direkt bei den Stationen anmelden.

Wo werden Tests angeboten?

Es gibt insgesamt 14 Teststationen. Neu hinzugekommen ist eine kleine Test-Außenstelle des Clubs Berry‘s vor der Einsteinbar auf dem Augustinerplatz. Ein Überblick der Stationen findet sich hier: www.konstanz.de/coronatest

Das könnte Sie auch interessieren