Bei den Herbstlesungen von Mediathek und Buchhandlung Volk ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Ralf H. Dorweiler, Sandhya Hasswani und Justus Amman lesen im Oktober aus ihren aktuellen Werken. Wer sich Karten sichern will, sollte den Vorverkauf nutzen.

Aufgrund der Corona-Einschränkungen werde es weniger Plätze geben, erklärt Mediatheksleiterin Sabine Ließfeld: für die Mediathek werden nur 30 Karten verkauft werden, für die Stadthalle sind 60 Karten im Angebot. „Wir empfehlen darum, sich rechtzeitig im Vorverkauf eine Karte zu sicher, damit wir am Abend niemanden abweisen müssen“, so Ließfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Eigentlich war bereits im Frühjahr eine Lesungsreihe geplant. „Auch das Jubiläum 20 Jahre Literaturtage musste auf das nächste Jahr verschoben werden“, bedauert Buchhändlerin Gabriele Volk. Das jetzt wieder Lesungen möglich sind, freut die Buchhändlerin genauso wie Sabine Ließfeld und ihre Kolleginnen. Die Autoren hierfür habe man bewusst aus der Region eingeladen. Für die vielen Fans von Ralf H. Dorweiler ist es vielleicht die vorerst letzte Gelegenheit, den erfolgreichen Autor in Wehr zu hören: Dorweiler ziehe demnächst ins Rheinland und werde vermutlich nicht mehr so oft in der Region sein, so Gabriele Volk. Sein aktuelles Werk und gleichzeitig sein vierter historischer Roman „Die Gabe der Sattlerin“ ist erst kürzlich erschienen.

„Eine der ersten Lesungen findet in Wehr statt“, freut sich Volk. Wie in den vorherigen Werken auch befasst sich Dorweiler wieder mit einem alten Beruf – sorgfältig recherchiert und eine Empfehlung nicht nur für historisch Interessierte, so Gabriele Volk weiter. Die Autorin Sandyha Hasswani kommt vom Hotzenwald nach Wehr und ist bereits als Journalistin sowie als Autorin zweier Sagenkalender bekannt. Ihr Buch „Sagenhafter Hotzenwald“ verbindet Erzählungen über historische Personen und Geschichten mit gut recherchierten Fakten über die Region. „Sie erzählt die alten Sagen in einer ganz eigenen Sprache, wir sind sehr gespannt auf die Lesung„, so Volk. Justus Amman schließlich kam über den persönlichen Kontakt zu Gabriele Volk in die Lesungsreihe. „Super spannend, ich habe es in einem Rutsch durchgelesen“, so Volk. Amman ist als Journalist, Texter und freier Autor tätig und lebt seit über 20 Jahren im Südschwarzwald. „Abgedreht – Oder warum Donald Trump (k)eine Frau ist“ ist ein schräge Thriller, der Hamburg und Gersbach, einen Mordanschlag , das CIA bis hin zu Panzern spannend und unterhaltsam verstrickt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €