Ein langsamer Start, ein kleiner Sturm und eine richtig gute Party – der diesjährige Sommer in Wehr war nicht nur durch das Wetter wechselhaft. Zum Abend kam dann aber doch die gewünschte Fest-Stimmung auf: Zu Hip-Hop, Schlager und Rockmusik wurde in der Innenstadt gefeiert und getanzt.

Feiern: Partystimmung und Festivallaune kam mit der energiegeladenen Brassband Fättes Blech auf. Die Band vom Bodensee macht Blasmusik der anderen Art ist ist damit deutschlandweit sehr erfolgreich.
Feiern: Partystimmung und Festivallaune kam mit der energiegeladenen Brassband Fättes Blech auf. Die Band vom Bodensee macht Blasmusik der anderen Art ist ist damit deutschlandweit sehr erfolgreich. | Bild: Julia Becker

„Volle Kanne Blasmusik“ hatte Bürgermeister Michael Thater für diesen Sommer in Wehr angekündigt. Und von Fidelen Dorfmusikanten über die beiden Musikvereine bis hin zur Neuen Blasmusik mit Fättes Blech war wohl auch für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei.

Erfrischen: Noch-Stadtrat Bernhard Stockmar, Werner Uecker, Gisela Uecker, Alt-Stadträtin Rita Leber und Stadträtin Karin Gallmann genossen den Wehrer Sommerabend mit erfrischenden Getränken.
Erfrischen: Noch-Stadtrat Bernhard Stockmar, Werner Uecker, Gisela Uecker, Alt-Stadträtin Rita Leber und Stadträtin Karin Gallmann genossen den Wehrer Sommerabend mit erfrischenden Getränken. | Bild: Julia Becker

Während es das junge Publikum mehrheitlich am Abend auf den Talschulplatz zog, feierten die Rockfans wieder mit den Rangers auf dem Kronenparkplatz. Mit bekannten Songs und vorwiegend deutschen Texten sorgten Fättes Blech mit reichlich Elan für Partylaune. Der gut gefüllte Talschulplatz ließ sich dann auch gerne zum Mitwinken, Mittanzen und Mitsingen animieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachdem Borderline am Nachmittag überzogen, mussten die Mario-Nettes und später dann auch die Rangers mit Verzögerung an den Start gehen. Die geduldigen Fans überbrückten die Wartezeit aber geduldig mit kalten Getränken und ließen sich die Feierlaune nicht nehmen. Ein Überraschungshit war das Duo Funmusic: Uli und Michael sorgten mit Schlagern und Pop vor dem Biersieder für gute Laune und spontane Tanzeinlagen des Publikums.

Flanieren: Zum Abend hin fanden immer mehr Gäste den Weg in die Innenstadt. In der ganzen Innenstadt sorgten Bands für Unterhaltung.
Flanieren: Zum Abend hin fanden immer mehr Gäste den Weg in die Innenstadt. In der ganzen Innenstadt sorgten Bands für Unterhaltung. | Bild: Julia Becker

Dabei war es noch am frühen Nachmittag eher ruhig auf der Hauptstraße: Keine Schlangen an den Verpflegungsständen und auch in den Geschäften und an den Ständen blieb es ruhig. Ein Glück für die Tanzgruppe aus Nettuno: Gleich mehrfach zog die Gruppe durch die Innenstadt und sammelte bei jedem Stopp die Besucher um sich.

Das könnte Sie auch interessieren
Freundschaft pflegen: Ingrid Hart und Valerie Bouron (Bandol) mit dem Wehrer Bürgermeister Michael Thater und Bürgermeister Jean-Paul Joseph (Bandol) sowie Joseph Blardone (Onex) und dem SGW-Vorsitzenden Peter Hofmeister.
Freundschaft pflegen: Ingrid Hart und Valerie Bouron (Bandol) mit dem Wehrer Bürgermeister Michael Thater und Bürgermeister Jean-Paul Joseph (Bandol) sowie Joseph Blardone (Onex) und dem SGW-Vorsitzenden Peter Hofmeister. | Bild: Julia Becker

Auch die Delegationen aus dem französischen Bandol sowie dem schweizerischen Onex genossen den Sonnenschein in Wehr gemeinsam mit Vertretern des Freundeskreises sowie der Stadt bei einem Eis. Am Abend wurde dann noch gemeinsam gefeiert, verriet Bürgermeister Thater.

Das könnte Sie auch interessieren