Nicht nur die vielen Verehrer des in Gurtweil geborenen Ordensgründers Pater Jordan freuen sich über dessen bevorstehende Seligsprechung. Die gesamte, weltweit aktive salvatorianische Familie hat im Juni mit Freude zur Kenntnis nehmen dürfen, dass Papst Franziskus das Pater Jordan zugeschriebene Wunder anerkennt.

Gründer der Ordensgemeinschaft

Pater Franziskus Jordan wurde am 16. Juni 1848 in Gurtweil geboren. Nach seiner Priesterweihe am 21. Juli 1878 wurde er nach Rom geschickt, wo er den größten Teil seines Lebens verbrachte.

Motiviert durch den apostolischen Eifer und den Wunsch, dass alle Menschen Jesus Christus als den Heiland der Welt kennen und lieben lernen, gründete Pater Jordan 1881 die Gesellschaft des Göttlichen Heilandes (Salvatorianer-Ordensgemeinschaft) und die Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Heiland (Salvatorianerinnen) im Jahr 1888.

Das könnte Sie auch interessieren

Er organisierte auch Gruppen von Laien, um auf jede Weise und mit allen Mitteln an der Sendung der Kirche zur Evangelisierung teilzunehmen. Pater Franziskus Jordan starb am 8. September 1918 in Tafers in der Schweiz.

Das Wunder

Ein junges Paar, das 2014 in Jundiai (Brasilien) ein Baby erwartete, wurde von mehreren Ärzten und Spezialisten darüber informiert, dass ihr ungeborenes Kind an einer unheilbaren Knochenerkrankung (Skelettdysplasie) leiden würde. Als Mitglieder einer Gruppe von Laien-Salvatorianern begannen die Eltern auf die Fürsprache des Ehrwürdigen Dieners Gottes Pater Franziskus Jordan zu beten und luden andere Mitglieder der Salvatorianischen Familie ein, sich ihnen anzuschließen. Das Kind wurde völlig gesund am 8. September 2014, dem Todestag von Pater Franziskus Jordan, geboren. Nachdem nun die erforderlichen Verfahren erfolgreich abgeschlossen worden waren, erklärte der Heilige Vater Papst Franziskus im Juni 2020, dass diese Heilung von Gott auf die Fürsprache von Pater Jordan, gewirkt worden sei.

Vorfreude auf Feierlichkeiten

Die Erklärung des Papstes vom 19. Juni 2020 schließt den Prozess ab und eröffnet den Weg zur Se-ligsprechung von Pater Franziskus Jordan. Jetzt müssen nur noch das Datum und der Ort der Seligspre-chungszeremonie vom Heiligen Stuhl festgelegt werden. Die salvatorianische Familie rechnet noch in diesem Jahr mit den Feierlichkeiten.