Ein mutmaßlich alkoholisierter Fahrgast hat am Samstag, 26. November, gegen 17.50 Uhr, in Waldshut-Tiengen in einem Linienbus den Busfahrer attackiert. Der Fahrgast war laut Polizei bei einem Halt in Tiengen aufgrund seines aggressiven und lautstarken Auftretens gegenüber dem Busfahrer des Busses verwiesen worden.

Der Tatverdächtige soll dann dem Busfahrer einen Faustschlag versetzt haben und ihn auch beleidigt haben. Ein anderer Fahrgast trennte die beiden, wobei der Tatverdächtige zu Fuß flüchtete.

Der Busfahrer erlitt laut Polizei eine blutende Verletzung an der Lippe und am Bein. Der Tatverdächtige meldete sich später beim Polizeirevier. Er war alkoholisiert. Gegen 23.50 Uhr sei er erneut in einem Nachtbus am Busbahnhof in Waldshut aufgefallen, da er den Nachtzuschlag nicht bezahlen wollte.

Gegenüber den polizeilichen Maßnahmen habe er sich laut Angaben völlig uneinsichtig gezeigt, weswegen er in Gewahrsam genommen wurde. (sk)

Anfang November hat ein 33-Jähriger in Rheinfelden dem Busfahrer einen Faustschlag verpasst, die Polizei nimmt ihn vorläufig fest