Unter den Augen neugieriger Passanten entsteht seit einigen Tagen auf dem Waldshuter Viehmarktplatz ein kleines Wintersportzentrum. „Wird das eine Eisbahn?“, fragt ein älterer Herr, der seinen Enkel an der Hand hält. Marcel Obert und Andreas Weissenberger nicken bejahend, während sie die Platten für die Eisstockbahnen verlegen, die neben der Eisbahn ab kommenden Samstag für Freizeitspaß sorgen sollen.

Handschuhe, um sich vor Kälte zu schützen, benötigen die Betreiber beim Aufbau nicht. „Die Eislaufbahn und die Eisstockbahnen bestehen aus etwa 600 Kunststoffplatten“, erzählt Marcel Obert. Auch bei zweistelligen Temperaturen im Plusbereich, wie sie die vergangenen Tage herrschten, ist so Schlittschuhfahren möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

„Es ist ein unglaubliches Glücksgefühl, eine Idee realisiert zu haben, die eher aus einer Bierlaune heraus entstand“, erzählt Marcel Obert und blickt stolz auf die weiße, 500 Quadratmeter größe Fläche der Eisbahn. Aus der einstigen Bierlaune wurde ein Projekt, das er gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Andreas Weissenberger innerhalb eines Jahres umgesetzt hat. „Wir sind keine Profis, sondern Enthusiasten, die etwas für die Stadt, für die Leute und vor allem für die Kinder etwas tun wollen“, sagt Obert.

Noch flitzen keine Schlittschuhläufer über die Eisbahn, denn die Anlage auf dem Waldshuter Viehmarktplatz befindet noch im Aufbau. Ab Samstag ist sie geöffnet.
Noch flitzen keine Schlittschuhläufer über die Eisbahn, denn die Anlage auf dem Waldshuter Viehmarktplatz befindet noch im Aufbau. Ab Samstag ist sie geöffnet. | Bild: Juliane Schlichter

Bei einem Schweizer Hersteller, der auf Sportflächen aus Kunststoff spezialisiert ist, kauften die beiden Investoren die Eislaufbahn, die in Barcelona hergestellt wurde und mit einem Sattelschlepper an den Hochrhein geliefert wurde. Investiert haben Marcel Obert und Andreas Weissenberger auch in rund 300 Paar Leihschlittschuhe. Sie sind in den Schuhgrößen von 24 bis 46 erhältlich. „Sie werden nach jeder Benutzung desinfiziert“, erklärt Obert. Wer eigene Schlittschuhe zu Hause hat, könne natürlich auch diese benutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Eislaufbahn, die den Namen „Volksbank Hochrhein Ice Arena“ trägt, und die beiden Eisstockbahnen öffnen am kommenden Samstag, 30. November, auf dem Viehmarktplatz – gemeinsam mit dem Waldshuter Weihnachtsmarkt in der Kaiserstraße. Bis einschließlich Sonntag, 12. Januar, werden sie in Betrieb sein.

Marcel Obert (links) und Andreas Weissenberger beim Aufbau der Eisstockbahn.
Marcel Obert (links) und Andreas Weissenberger beim Aufbau der Eisstockbahn. | Bild: Juliane Schlichter

Stärken können sich die Schlittschuhläufer und Eisstockspieler an zwei Gastronomieständen auf dem Viehmarktplatz: an einer Hütte mit überdachtem Freistand und in einem geschlossenen Häuschen, in dem Käsefondue angeboten wird. „Das Chalet ist praktisch schon die ganzen sechs Wochen ausgebucht“, freut sich Marcel Obert über die Resonanz bereits im Voraus.

Für Gruppen werde es schwer werden, Plätze zu ergattern. Einzelpersonen müssen eventuell mit Wartezeiten rechnen. „Aber wir haben ja Alternativen“, sagt Obert mit Blick auf die Hütte, bei der Suppen und Eintöpfe serviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren