Trotz winterlicher Temperaturen war der Stühlinger Frühling ein voller Erfolg. Warm angezogen trotzten die zahlreichen Besucher dem nasskalten Wetter und genossen die Angebote in der für den Verkehr gesperrten Hauptstraße. Die Feuerwehr Stühlingen zeigte sich gleich mehrfach präsent und lockte mit vier Schauübungen auf den Platz hinter und neben das Innovationszelt.

Viel Feuer: Vier eindrucksvolle Darbietungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen der Feuerwehren machten das Risiko von Bränden klar. Heißes Öl wurde im Bild mit nur einem Viertelliter Wasser vermischt, ein typischer Küchenbrand, der verheerende Folgen hat.
Viel Feuer: Vier eindrucksvolle Darbietungen der Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen der Feuerwehren machten das Risiko von Bränden klar. Heißes Öl wurde im Bild mit nur einem Viertelliter Wasser vermischt, ein typischer Küchenbrand, der verheerende Folgen hat. | Bild: Yvonne Würth

Die Kinderfeuerwehr, die Jugendfeuerwehr und die Aktiven zeigten ihr Können im Halbstundentakt. Was passiert, wenn bloß ein Viertelliter Wasser auf heißes Öl gegossen wird oder wenn leere Spraydosen ins Feuer geworfen werden, beeindruckte und erschütterte die Zuschauer. Welche Arbeitsschritte nötig sind, um mit der Rettungsschere ein Auto zu öffnen, führte die Abteilung Grimmelshofen vor.

Viel Engagement: Die Feuerwehr Stühlingen bot eine Typisierungsaktion an, um Menschen mit Blutkrebs mit einer Stammzellspende zu helfen. Im Bild die Abteilung Wangen.
Viel Engagement: Die Feuerwehr Stühlingen bot eine Typisierungsaktion an, um Menschen mit Blutkrebs mit einer Stammzellspende zu helfen. Im Bild die Abteilung Wangen. | Bild: Yvonne Würth

Gesamtwehrkommandant Gerhard Pfeifer erläuterte per Megafon die einzelnen Schritte und freute sich darüber, dass die Jugendfeuerwehr beim Löschen des kleinen Dachstuhlbrandes nicht das Vollrohr geöffnet hatte. So kam er trocken davon und konnte nur Lob erteilen. Die Deutsche Knochenmarkspenderdatei, kurz DKMS, erhielt bei der Aktion am Stand der Feuerwehr viele potenzielle Stammzellspender.

Viele Genüsse waren auch Teil des beliebten Angebots auf der Flaniermeile.
Viele Genüsse waren auch Teil des beliebten Angebots auf der Flaniermeile. | Bild: Yvonne Würth

Zum bunten Unterhaltungsprogramm gehört auch die Musik. Das Jugendorchester Wutöschingen, die Jungvättere Grafenhausen und Brasslufthamma, jede Gruppe hatte ihre Fans, die trotz der Kälte ausharrten und begeistert zuhörten. Für die Kinder gab es das Kasperletheater ausnahmsweise in der Schalterhalle der Sparkasse, dazu lockte frisches Popcorn.

Viele Innovationen präsentierten die Betriebe, im Bild der Wutachcampus Horheim, der die drei Bereiche Physiotherapie, Training nach Verletzungen und Fitness unter einem Dach vereint.
Viele Innovationen präsentierten die Betriebe, im Bild der Wutachcampus Horheim, der die drei Bereiche Physiotherapie, Training nach Verletzungen und Fitness unter einem Dach vereint. | Bild: Yvonne Würth

Auch konnten die Kinder eine Märchenstunde im Klangzwergenland bei Sabine Beil erleben oder Musikinstrumente basteln. Zum Basteln lockte auch das Angebot im Zelt der Feuerwehr. Neben dem reichhaltigen und der Jahreszeit mit Glühwein und Kinderpunsch angepasstem kulinarischen Angebot der Vereine und Betriebe lockten vor allem die Geschäfte am verkaufsoffenen Sonntag sowie die Beratungs- und Verkaufsstände. Wohnungsbesichtigung mit Lift und Tiefgarage oder besondere Aktionen und Sonderangebote luden zum Verweilen und Einkaufen ein.