Seit dem Umzug des Kindergartens St. Hildegard in die neue Kindertagesstätte In der Mühle in Murg Anfang September ist das 1533 Quadratmeter große Grundstück neben der evangelischen Kirche ungenutzt. Nun hat der Gemeinderat dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, das Grundstück für eine Mehrfamilienhausbebauung zu verkaufen. „Wir brauchen Wohnraum“, sagte Bürgermeister Adrian Schmidle. Eine Wohnbebauung des Grundstücks liege nahe, da sich östlich drei Mehrfamilienhäuser befinden.

Hier soll neuer Wohnraum entstehen.
Hier soll neuer Wohnraum entstehen. | Bild: Brigitte Chymo

Beim Verkauf des Grundstücks will sich die Gemeinde an den Preisen im Baugebiet „Auf Leim“ orientieren. Dort kostet der Quadratmeter bei Mehrfamilienhausbebauung 270 Euro. Zum Grundstückspreis addieren sich zusätzlich 60.000 Euro Abrisskosten für den Kindergarten St. Hildegard. Somit ergibt sich bei einer Gesamtsumme von 474.000 Euro ein Grundstückspreis von 303 Euro pro Quadratmeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Ursprünglich war angedacht, das Grundstück in das Investorenauswahlverfahren im Baugebiet „Auf Leim“ einzubinden, das von der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH ausgeführt wird. Aus Kostengründen wird die Gemeinde Murg die Vermarktung aber selbst übernehmen. Sobald ein Investor gefunden ist, soll ein vorhabenbezogener Bebauungsplan die Bebauung ermöglichen. „Denkt an den geförderten Wohnungsbau“, erinnerte Gemeinderat Georg Kirschbaum (SPD) daran, dass bezahlbarer Wohnraum knapp ist.