Der Tag der offenen Tür für die neue Freizeitanlage in Rheinheim war "ein voller Erfolg" resümierte Bürgermeister Manfred Weber sichtlich zufrieden. Ungeachtet des kühlen Wetters nutzten viele Küssaberger die Möglichkeit, die Anlage kennenzulernen. Nach vielen Planungssitzungen und 18 Monaten Bauzeit eröffnete Bürgermeister Manfred Weber am Sonntag um 11 Uhr offiziell die Freizeiteinrichtung.

Den ganzen Tag war der Spielbetrieb gratis. Gäste aller Altersgruppen probierten die neuen Bahnen aus.
Den ganzen Tag war der Spielbetrieb gratis. Gäste aller Altersgruppen probierten die neuen Bahnen aus. | Bild: Prause, Tina

Landschaftsarchitekt Christian Burghard erinnerte an den Startschuss für das Projekt: "Der Auftrag lautete 2015, die bisherige Minigolf-Anlage aufzuwerten." Das jetzt doch umfangreichere Konzept, "ein weiteres Aushängeschild für unsere Gemeinde", wie Bürgermeister Manfred Weber betonte, kann sich sehen lassen. Neben der ursprünglich geplanten Event-Minigolfanlage ist noch einiges dazu gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schon vor einigen Wochen ist das Tourismusbüro zusammen mit dem E-Bike-Verleih auf dem Areal eingezogen. Neu ist, dass hier jetzt auch Tennisschläger geliehen werden können, für ein spontanes Spiel auf den benachbarten Plätzen des Tennisclubs. Hausgemachte Kuchen, Salate, Bratwürste, Pommes frites, Eis und vieles mehr gibt es am neuen Kiosk-Betrieb. Wer lieber selbst grillen möchte, kann die neu angelegte Grillstelle neben dem Kinderspielbereich nutzen.

Eines der Wahrzeichen der Gemeinde, die Küssaburg, ist als Teil der Minigolfbahn "umfunktioniert" worden.
Eines der Wahrzeichen der Gemeinde, die Küssaburg, ist als Teil der Minigolfbahn "umfunktioniert" worden. | Bild: Prause, Tina

Die Vielseitigkeit des "Street-Workout Areals" und des Multi-Funktionsfelds mit Beach-Volleyball wurde den Besuchern an dem Tag der offenen Tür von Lehrern und Schülern der Gemeinschaftsschule demonstriert. Schon vor der Eröffnung wurde das Konzept einige Male bei der Verwaltung angesprochen, es sei "eine der besten Investitionen in der Gemeinde".

Nach dem offiziellen Teil nutzten viele Besucher die Möglichkeit, mehr über die Minigolfanlage zu erfahren.
Nach dem offiziellen Teil nutzten viele Besucher die Möglichkeit, mehr über die Minigolfanlage zu erfahren. | Bild: Prause, Tina

Die Lauchringer SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, lobte die Anlage als "ein Edelstein vor Ort". Auch die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller (Rheinfelden) zeigte sich begeistert und lobte: "Die Anlage zeigt, wie vital und aktiv die Gemeinde Küssaberg ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Nach dem offiziellen Teil nutzten die anwesenden Besucher die Möglichkeit, die Anlage etwas besser kennenzulernen. Abgerundet wurde der Tag der offenen Tür durch ein Gewinnspiel, bei dem unter anderem eine Saisonkarte für die Minigolfanlage, eine Kanu-Tour und ein Gutschein für einen Tag mit einem E-Bike verlost wurden.