Dem aufmerksamen Beobachter ist sicher schon aufgefallen, dass seit einiger Zeit auf dem Grundstück des Kieswerks Tröndle, direkt hinter dem Areal des Discounters Aldi in Rheinheim, ein Barfußpfad entsteht. Der dort beginnende Wander- und Spazierweg führt in das bei Küssabergs Bürgern beliebte Matzental.

Die bisher eher schmuddelig aussehende Ecke verspricht schon jetzt, eine weitere Möglichkeit zur Naherholung in Rheinheim und eine deutliche Aufwertung des Bereichs zu werden. Bisher ist der Bereich eher durch achtlos weggeworfenen Verpackungsmüll aufgefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Heute lassen Sitzbänke aus Gabionen, ein kleiner Bachlauf sowie eine naturbelassene Holzbrücke und verschiedene Formen von Rheinkies den Beobachter neugierig werden, wie die Anlage fertig aussehen wird. Der Betrachter kann sich bildlich vorstellen, wie manch ein Jogger oder Spaziergänger nach dem Training eine kleine Pause an dem Barfußpfad einlegen wird. Ohne Schuhe können die Menschen dann die unterschiedlichen Oberflächen an ihren Fußsohlen spüren.

Schon jetzt ist eine deutliche Aufwertung des Areals festzustellen.
Schon jetzt ist eine deutliche Aufwertung des Areals festzustellen. | Bild: Tina Prause

Um einer eventuellen erneuten Vermüllung entgegenzuwirken, wird der Bereich am Abend beleuchtet sein. Auch an die Hundebesitzer, die den Weg gerne für ausgedehnte Spaziergänge nutzen, wurde gedacht. Die Gemeinde Küssaberg wird einen „Robidog“-Spender für Tüten und zum Entsorgen für die Notdurft der Hunde aufstellen.

„Es ist ein gemeinsames Projekt von Kieswerk Trönde und Tröndle Green“, erklärt Betriebsleiter Matthias Leute das Konzept. Unter dem Motto „Rheinkies“ wurden verschiedenste Möglichkeiten für einen Barfußpfad erarbeitet und von den Auszubildenden des Unternehmens Tröndle Green umgesetzt. „All die Kiessorten, die hier zu sehen sind, sind aus dem Rhein“, beschreibt Matthias Leute weiter. Weiter sollen im Frühjahr eine Bienen- und Schmetterlingswiese sowie Waldgräser folgen.

Weiter ist auf der anderen Seite des Weges bereits deutlich eine entstandene Naturbühne zu sehen. Hier soll im Juli ein Open-Air-Konzert des Musikvereins Rheinheim stattfinden. Bis dahin sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein und der Weg offiziell eingeweiht werden.