Bad Säckingen ist einen weiteren Schritt in Sachen Zukunft und Familienfreundlichkeit gegangen. Und damit sind die guten Nachrichten noch nicht erzählt: „Wir liegen voll im Plan und liegen unter dem bisher geplanten Budget“, freut sich Bürgermeister Alexander Guhl. Die Rede ist von der neuen Campus-Kindertagesstätte auf dem Gelände südlich des früheren Spitals. Im Februar ist mit dem Bau begonnen worden und am Freitag wurde das Richtfest gefeiert.

„Wir haben wieder einen großen Brocken gestemmt“, so Guhl weiter. Wobei es in Sachen „Campus“ nur ein Brocken von vielen ist, die noch gestemmt werden müssen, bis das Projekt „Gesundheitscampus„ realisiert ist. Wie wichtig das Campus-Projekt für den Landkreis ist, zeigte sich auch bei den Gästen, die am Freitag zum Richtfest gekommen waren. Landrat Martin Kistler reiste an, sowie Sabine Hartmann-Müller, CDU-Mitglied des Landtages, und die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD). Auch Dekan und Münsterpfarrer Peter Berg, in seiner Funktion als Vorsitzender des St. Vincentiusvereins, der die Trägerschaft der künftigen Kindertagesstätte übernommen hat, war mit dabei. Weiter zählten die Bad Säckinger Stadträte, eine Abordnung der Banken und nicht zu vergessen die am Bau beteiligten Handwerker zu den Gästen.

Bürgermeister Alexander Guhl, Landrat Martin Kistler, Dekan Peter Berg, Volksbank-Direktor Werner Thomann, MdL Sabine Hartmann-Müller (CDU) und die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD) feiern Richtfest der Campus-Kindertagesstätte (von links).
Bürgermeister Alexander Guhl, Landrat Martin Kistler, Dekan Peter Berg, Volksbank-Direktor Werner Thomann, MdL Sabine Hartmann-Müller (CDU) und die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD) feiern Richtfest der Campus-Kindertagesstätte (von links). | Bild: Susanne Eschbach

Bei der künftigen Kindertagesstätte handelt es sich um einen Kindergarten mit drei Gruppen, in der 60 Kinder künftig den ganzen Tag betreut werden können. „So lassen sich Familie und Beruf vereinbaren“, erklärt der Bürgermeister. Bei dem Gebäude handelt es sich um eine konventionelle Bauweise. „Wir haben qualitativ hochwertig gebaut, weil der Kindergarten eine zukunftsträchtige Einrichtung ist“, so der Rathauschef weiter. Voraussichtlich im April 2021 soll der Kindergarten fertiggestellt sein.

Dekan Peter Berg begrüßte das Wort „Gesundheitscampus„. „Dieses Wort hat was von Leben und Zukunft“, sagt er. Es sei eben anders als das Wort Krankenhaus. „Wir freuen uns, dass wir uns in dieses Projekt mit einbringen dürfen“, so der Dekan und Vorsitzende des St. Vincentiusvereins, weiter. „Die Stadt und die Kinder warten darauf und diese Einrichtung gibt ein gutes Bild für die Stadt ab“, sagte er. Mit der Campus-Kindertagesstätte übernimmt der St. Vincentiusverein neben dem Kindergarten St. Gallus in der Waldshuter Straße, die zweite Trägerschaft für eine Betreuungseinrichtung für Kinder in Bad Säckingen.

Der ausführende Architekt Franz Michler bedankte sich bei allen Handwerksfirmen, die an dem aktuellen Bauprojekt beteiligt sind. „Ihr habt alle durchgearbeitet trotz Corona und ihr habt dafür gesorgt, dass die Baustelle im Plan ist“, so der Architekt. Die Kosten für das Projekt liegen bei rund zwei Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren