Mit dem neuen Wetterschutz auf dem Fahrrad-Verkehrsübungsplatz des Kreises in Wallbach, ist der Platz jetzt vollständig. „Was ich mir im vergangenen Herbst vorgestellt habe, ist in Erfüllung gegangen“, begrüßte der Wallbacher Ortsvorsteher Fred Thelen die anwesenden Gäste im Rahmen einer kleiner Feier.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Anlass war die Einweihung des neuen Wetterschutzes auf dem Fahrrad-Übungsplatzes bei der Flößerhalle. Bei einem Besuch im vergangenen Jahr ist dem Ortsvorsteher aufgefallen, dass die Grundschüler mit ihren Rädern völlig ungeschützt dem Regen, aber auch der heißen Sonne, ausgesetzt sind. Aus diesem Grund hat der Ortsvorsteher für eine überdachte Fläche plädiert und ein Crowdfunding initiiert, um den Wetterschutz zu finanzieren. Mit Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Spenden kamen über Firmen, Gemeinden oder Einzelpersonen zusammen. Und weil das Dach in vielen ehrenamtlichen Stunden von Ortschaftsrat Oliver Schapfel geplant und gemeinsam mit 15 weiteren, ebenfalls ehrenamtlichen Helfern realisiert worden ist, hielten sich die Kosten des Vorhabens mit rund 13.000 Euro im Rahmen. Neben den ehrenamtlichen Helfern waren auch die Auszubildenden der Ausbildungsstätte Christiani mit dabei. Unter der Anleitung des Werkstattleiters Holz und Schreinermeister Christoph Boos, wurde das Holz für das Dach bearbeitet und gestrichen.

Lob für tolles Projekt

Bürgermeister Alexander Guhl bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfer, aber auch bei den Spendern. „An diesen Wetterschutz hat niemand gedacht“, gibt er zu. „Es war ein tolles Projekt für uns und für alle“. „Wir sind froh und dankbar, dass wir eine vertretbare Lösung gefunden haben“, bedankte sich auch die Schulrätin Judith Maier.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €