Blumbergs größter Arbeitgeber, das Ventilwerk von Tenneco (früher Federal Mogul) im Ortsteil Zollhaus, hat einen neuen Werksleiter. Nachdem Frank Scheppe zum 31. Januar aus persönlichen Gründen gekündigt hatte, ist seit 1. Februar Christoph Baumann im Amt, bisher Produktionsleiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stimmung im Werk schildert der Betriebsratsvorsitzende Haydar Dogan als angespannt. Die hohen Kundenabrufe erforderten viele Sonderschichten, die Belegschaft habe immer weniger Freizeit und Privatleben. Im Zusammenhang mit der Übernahme von Federal Mogul durch den US-Konzern Tenneco brodeln die Gerüchte. Informationen, wonach in Blumberg die gesamte Führungsmannschaft ausgewechselt würde, wiesen Insider zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Keine Bestätigung gab es für die Information, wonach im Zuge der Übernahme sämtlichen Leitern der Ventilwerke in Europa gekündigt wurde. In der Zentrale von Federal Mogul in Wiesbaden, die bisher noch zuständig ist, bestätigte man nur, dass Barsinghausens Werksleiter Metin Felek ebenfalls gekündigt habe. Tenneco will seine Geschäftstätigkeiten bis Ende 2019 in zwei neue, unabhängige Unternehmen aufzuteilen. Blumberg kommt wie die anderen fünf Ventilwerke in Europa zum Unternehmen Tenneco im Geschäftsfeld „Powertrain Technology“.

Das könnte Sie auch interessieren