Die Übernahme des US-Automobilzulieferers Federal Mogul durch den US-Konzern Tenneco wurde zum 1. Oktober vollzogen. Das teilte Stefan Zech von der deutschen Federal-Mogul-Zentrale in Wiesbaden auf Anfrage mit. Damit ist Blumbergs größter Arbeitgeber, das Ventilwerk in Zollhaus mit mehr als 800 Beschäftigten, in neuen Händen. Tenneco hatte im Frühjahr angekündigt, den Konkurrenten Federal Mogul für 5,4 Milliarden US-Dollar übernehmen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Tenneco plane, seine Geschäftsaktivitäten Ende 2019 in zwei neue, unabhängige Unternehmen aufzuteilen: ein Unternehmen für das Ersatzteilgeschäft und den Fahrwerksbereich („Aftermarket/Ride Performance“) sowie eines für Technologien rund um den Antriebsstrang („Powertrain Technology“).

Das könnte Sie auch interessieren

Als Teil von Federal-Mogul Powertrain werde das Ventilwerk in Blumberg künftig mit zu dem „Powertrain Technology“-Unternehmen gehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach der Aufteilung werde das „Powertrain Technology“-Unternehmen einer der weltweit größten Anbieter für Antriebsstrangkomponenten sein und Erstausrüstermärkte weltweit mit technischen Lösungen beliefern, die die Anforderungen an Kraftstoffverbrauch, Leistung und Schadstoffemissionen von Otto- und Dieselmotoren sowie elektrifizierten Antrieben adressieren.

Das könnte Sie auch interessieren