Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist es in Konstanz zu einem Übergriff gegen Ordnungshüter gekommen. Wie Kathrin Rosenthal von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Konstanz am Mittwoch, 18. Mai, mitteilt, traf es diesmal Beamte des Polizeireviers Konstanz.

Eine Streife hatte in der Nacht zum Mittwoch gegen 3 Uhr auf dem Webersteig am Seerheinufer einen 26-Jährigen kontrolliert, weil der Mann merklich betrunken mit einem Fahrrad fuhr. „Während der Kontrolle leistete er Widerstand und trat zunächst nach einer Polizeibeamtin“, so Rosenthal. Schließlich habe sich auch noch seine 25 Jahre alte Begleiterin eingemischt und ebenfalls nach den Polizisten getreten. Das Duo erwarte nun eine Strafanzeige.

(Archivbild) Hier am Webersteig auf der linken Rheinseite ist der Vorfall passiert.
(Archivbild) Hier am Webersteig auf der linken Rheinseite ist der Vorfall passiert. | Bild: SK-Archiv/Schuler, Andreas

Verdächtiger weiterer Attacke wird noch gesucht

Mit rechtlichen Konsequenzen muss auch der junge Mann rechnen, der am Abend des 6. Mai auf der Oberen Laube in Konstanz zwei Mitarbeiter des städtischen Gemeindevollzugsdienstes attackiert hatte – wenn er denn gefasst wird. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen dieses Gewaltdelikts.

Der junge Mann war gegen 21 Uhr mit seinem Fahrrad auf die beiden 56 und 62 Jahre alten Gemeindemitarbeiter herangetreten, die gerade ein geparktes Auto überprüften, beschimpfte sie und schlug dem 56-Jährigen mehrfach in Gesicht. Im folgenden Gerangel erlitten beide Mitarbeiter Verletzungen. Der Angreifer sei trotz der vorliegenden Personenbeschreibung bisher nicht gefasst, sagte Polizeisprecherin Kathrin Rosenthal dem SÜDKURIER.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Gesuchte ist etwa Mitte 20 und 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er hat eine sportliche Statur und rotblonde, kurze Haare sowie einen dichten Bart. Hinweise erbittet das Polizeipräsidium Konstanz unter der Telefonnummer (07531) 995-2222.