Thema & Hintergründe

Blaulicht Konstanz

Polizei Blaulicht

Wir berichten für Sie zu allen Blaulicht-Themen immer aktuell.

Finden Sie hier den Polizeibericht Konstanz, Einsätze der Feuerwehr in Konstanz und weiterführende Berichterstattung zu Unfällen, Verkehrsunglücken, Einbrüchen oder anderen Straftaten.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Polizei Konstanz warnt vor Betrug: Ein angeblicher Zirkus-Mitarbeiter erbettelt sich Spendengelder
Wie die Polizei Konstanz mitteilt, gibt sich ein Mann im Raum Konstanz seit Dezember als Zirkus-Mitarbeiter aus und erbettelt betrügerisch Spendengelder. Die Beamten hoffen auf Hinweise und bitten weitere Geschädigte, sich beim Polizeiposten Wollmatingen zu melden.
(Symbolbild) Der Betrüger hat einer Seniorin aus dem Bereich Litzelstetten einen größeren Geldbetrag für angeblich kranke Elefanten abgenommen.
Konstanz „Ich hoffe, dass nun alles klar ist“: Zwiegespräch mit einem Wohnungsbetrüger – und was die Polizei dazu sagt
Sie schlagen vor allem dort zu, wo der Mangel an bezahlbarem Wohnraum besonders groß ist: Betrüger, die mit gefälschten Inseraten auf Immobilienportalen Wohnungssuchenden das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Wir haben mit einem dieser Betrüger geschrieben und den E-Mail-Verlauf der Polizei gezeigt.
Zu schön um wahr zu sein: Eine 3,5-Zimmerwohnung im Konstanzer Musikerviertel für nur 990 Euro warm.
Konstanz Ist das noch ein Notruf? Diese drei Anrufe beim Polizeipräsidium Konstanz sind die skurrilsten Bagatellfälle des vergangenen Jahres
Es gibt Anrufe, die wirklich nicht auf die Notruf-Nummer gehören. Solche kuriosen Gespräche, die über die 110 telefonisch eingehen, kennt auch die Polizei aus Konstanz – und hat dem SÜDKURIER die Top 3 der skurrilsten Anrufe des vergangenen Jahres verraten. Es geht um eine Marihuana-Bestellung, ein verlorenes Smartphone und ein „selbstfahrendes“ Auto.
(Symbolbild) Ein Fahrzeug der Konstanzer Polizei. Nicht bei jedem „Notfall“ sollte man die Beamten rufen.
Kreis Konstanz Wie steht es um die Infrastruktur im Kreis angesichts steigender Coronafälle? Die meisten Betriebe sehen sich gut aufgestellt
Sollte Omikron für zu viele Infektionen zur selben Zeit sorgen, könnte es kritisch werden bei der kritischen Infrastruktur, also bei Bussen, Bahnen, der Polizei oder der Stromversorgung. Denn ohne Busfahrer fahren die Busse nicht. Wir fragten nach, wie gut die Organisationen im Kreis aufgestellt sind.
Beim Seehäsle gab es Ende 2021 Ausfälle wegen an Corona erkrankter Lokführer.
Konstanz Streit im Konstanzer Supermarkt eskaliert: Polizei nimmt aggressiven Mann mit zur Dienststelle
Ein Mann soll am Mittwoch, 12. Januar, ohne Mund-Nasen-Schutz ein Geschäft betreten und eine Mitarbeiterin verbal attackiert haben, um eine Auseinandersetzung zu provozieren. Nun ermittelt die Polizei – nicht nur wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung, sondern auch wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage.
Symbolbild
Konstanz „In jeder Uniform steckt auch ein Mensch“: Was Polizeibeamte bei Corona-Demonstrationen und sogenannten Spaziergängen erleben
Mehrere hundert Menschen schlossen sich am Montag bei einem „Spaziergang“ durch Konstanz zu einer illegalen Corona-Demonstration zusammen. Auf der Marktstätte fand eine Gegendemonstration statt. Die Polizei zeigte in der Innenstadt Präsenz. Auch wenn es in Konstanz ruhig blieb, wissen viele der Beamten, wie es ist, am Rande von Corona-Demos angefeindet oder beleidigt zu werden. Was die Polizisten bei diesen Veranstaltungen erleben und wie sie damit umgehen.
Am Montagabend hatte die Polizei das Geschehen auf dem Augustinerplatz in Konstanz genau im Blick.
Konstanz Kundgebung gegen Querdenker auf der Marktstätte, Versammlung der Spaziergänger am Augustinerplatz: Hunderte Menschen beteiligen sich am Montag an Demonstrationen in Konstanz
Petra Rietzler hat als Einzelperson eine Kundgebung für Menschen veranlasst, die die Diskussionen rund um die Pandemie nicht länger den Querdenkern und sogenannten Spaziergängern überlassen wollen. Die Resonanz darauf war überwältigend – dagegen verlief die parallel stattfindende Aktion der „Spaziergänger“ zwar mit weniger Zuspruch, doch auch hier schlossen sich mehr als 200 Menschen an. Die Polizei zeigte im Stadtgebiet hohe Präsenz.
Rund 400 Menschen kommen nach Angaben der Polizei am Montagabend zur Kundgebung für Solidarität, Demokratie und Verantwortung beziehungsweise gegen die Aktionen von Impfgegnern auf die Markstätte.
Konstanz Feuerwehr-Einsatz beim Klinikum Konstanz am Dreikönigstag: Was war da los?
In einem Personalwohnheim der Spitalstiftung an der Mainaustraße schlug am Donnerstagabend, 6. Januar, eine Brandmeldeanlage Alarm. Einsatzkräfte der Feuerwehr rasten daraufhin zum Gelände des Klinikums. Glücklicherweise hatte wohl nur jemand sein Essen auf der Herdplatte vergessen.
Symbolbild: Ein Einsatzfahrzeug der Konstanzer Feuerwehr.
Konstanz Schlägerei am Riesenrad in der Hafenstraße: Polizei Konstanz sucht nach Zeugen
Am vergangenen Mittwochnachmittag, 5. Januar, sollen mehrere Jugendliche zwei Personen unvermittelt angegriffen und geschlagen haben. Die Polizei konnte drei der mutmaßlichen Angreifer festnehmen und sucht nach Zeugen den Vorfalls. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.
Der Angriff nahe dem Riesenrad an der Hafenstraße.
Konstanz Acht Feuerwehr-Fahrzeuge und 35 Einsatzkräfte rasen zur Mainau – und glücklicherweise muss einer nur die Butter vom Herd nehmen
Nicht immer, wenn eine Brandmeldeanlage Alarm schlägt, muss ein Feuer gelöscht werden. Dass die Konstanzer Feuerwehr dennoch prompt reagiert und auf alles vorbereitet ist, hat sie am Mittwochvormittag, 5. Januar, einmal mehr bewiesen. Denn zu Beginn des Einsatzes in einer Bäckerei im Bereich der Mainau war nicht ganz klar, was die Helfer dort erwartet.
Symbolbild: Bei der Konstanzer Feuerwehr engagieren sich übrigens rund 270 Freiwillige.
Kreis Konstanz Ein falscher Diplomat und viel echter Käse: Das waren die kuriosesten Funde der Zöllner
Dreist und kurios – so beschreibt Mark Eferl die Funde der Zöllner des Hauptzollamtes in Singen in diesem Jahr. Trotzdem war es ein erfolgreiches Jahr für die Beamten
Erfolgreich sind die Zollbeamten des Hauptzollamts Singen mit mobilen Kontrollen wie hier.
Konstanz Konstanzer Blaulicht-Report 2021: Diese Einsätze haben Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte in den vergangenen zwölf Monaten bewältigt
Ehrenamtliche und Beamte sind da, wenn Menschen in Konstanz und Umgebung Opfer von Straftaten werden oder in Notlagen geraten. Die Mitmenschen, die für das Wohl der Gesellschaft bei Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten im Einsatz sind, haben auch in diesem Jahr zahlreiche Einsätze geleistet. Auf einige davon blicken wir im Blaulicht-Report 2021.
Symbolbild: Poser und Partys, Aggressionen und Ärgernisse – im Jahr 2021 absolvierten Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehr erneut kräftezehrende Einsätze.
Konstanz Rauchentwicklung aus dem Stromkasten: Großeinsatz der Feuerwehr an der Tankstelle in der Carl-Benz-Straße
Die Feuerwehr wurde wegen Rauchs aus dem Stromkasten am Dienstagmittag gegen 14 Uhr an die Aral Tankstelle im Konstanzer Industriegebiet gerufen. Die Einsatzkräfte rückten mit einem Großaufgebot an, die Straßen rund um die Tankstelle wurden für den Verkehr gesperrt. Nach einer halben Stunde konnten die Kräfte der Feuerwehr sowie die verständigte Polizei und die Rettungskräfte den Einsatzort wieder verlassen.
An der Aral Tankstelle im Industriegebiet rückte ein Großaufgebot der Feuerwehr an. Zuvor war Rauch aus dem Stromkastengebäude gekommen.
Konstanz Gleich zu zwei Unfällen kam es am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr auf der Max-Stromeyer-Straße: Mehrere Fahrzeuge waren daran beteiligt
Zu den Unfällen kam es am Morgen auf der vielbefahrenen Max-Stromeyer-Straße. Wie die Polizei mitteilt, ereigneten sich die Unfälle an der Ecke Felix-Wankel-Straße sowie an der Kreuzung Opelstraße. Die Polizei musste den Verkehr kurzzeitig regeln. Der Schaden fällt in beiden Fällen vierstellig aus.
Auf der Max-Stromeyer-Straße kam es an der Kreuzung Opelstraße am Dienstagmorgen zu einem Unfall. Auch wenige Meter vorher krachte es.
Engen/Kreis Konstanz Falschfahrer auf der A81: Polizei sucht andere Fahrer als Zeugen
In der Nacht zum Mittwoch, 22. Dezember, meldeten mehrere Zeugen einen Geisterfahrer auf der A81 bei Engen. Bei dem vermeintlichen Fahrer stellten die Polizeibeamten einen Werte von über zwei Promille fest.
Symbolbild
Kreis Konstanz Anruf von Microsoft: Telefonbetrüger erbeuten 5000 Euro von Senior
Falsche Mitarbeiter der Firma Microsoft haben einen 67-jährigen Mann aus Singen um 5000 Euro betrogen. Zwar bemerkte der Senior den Betrug, ob das Geld wieder zurück ist, ist unklar.
Symbolbild
Konstanz Kunden-Aggressivität wegen Corona-Regeln: Supermarkt-Mitarbeiter fühlen sich „verletzt und dreckig“
Sie werden bespuckt, beleidigt, geschlagen: Die Aggressivität von Kunden der Unternehmensgruppe Edeka-Baur nimmt zu. Zwei Mitarbeiter schildern, was ihnen passiert ist.
Tobias Allmayer, stellvertretender Marktleiter des Edeka-Baur-Centers in der Reichenaustraße, und Daniela Vetter von der Edeka-Baur-Filiale in der Gottlieber Straße schildern ihre Erlebnisse mit aggressiven Kunden, die sich nicht an die Schutzbestimmungen gegen Corona-Infektionen halten.
Konstanz/Kreuzlingen Erneut abgesagt: Auch 2022 wird der grenzüberschreitende Flohmarkt, der tausende Besucher nach Konstanz und Kreuzlingen anzieht, nicht stattfinden
Eigentlich hätte der grenzüberschreitende 24-Stunden-Flohmarkt wieder am Wochenende vom 25. und 26. Juni 2022 stattfinden sollen. Doch die Marketing- und Tourismus Konstanz GmbH hat entschieden, dass der Besuchermagnet erneut abgesagt und auf 2023 verschoben wird.
Die Fahrradbrücke war beim Flohmarkt 2018 kaum wiederzuerkennen, sie war von jungen Standbetreibern und Flohmarktbesuchern dicht bevölkert.
Konstanz/Reichenau/Allensbach Illegales Autorennen bis Tempo 160 zwischen Konstanz und Hegne: Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen
In der Nacht zum Donnerstag, 16. Dezember, ist es auf der Bundesstraße 33 zwischen Konstanz und Hegne zu einem verbotenen Autorennen gekommen. Dabei beschleunigten die beteiligten Fahrer auf bis zu 160 Kilometern pro Stunde, wie die Polizei Konstanz in einer Pressemitteilung schreibt.
Symbolbild: Donnerstagnacht haben sich zwei Autofahrer ein illegales Rennen auf der B33 geliefert.
Konstanz Doppelmord auf der Apollonia: „Wir haben um unser Leben gebettelt. Sowas vergisst man nicht“, sagt ein Konstanzer 40 Jahre nach dem Drama auf hoher See
Am 13. Dezember 1981 ereignete sich auf der Segelyacht Apollonia ein Doppelmord. Das Schiff segelte damals auf dem Nordatlantik – mit an Bord zwei Konstanzer, die das Drama miterlebten. Einer von ihnen wurde dabei schwer verletzt und schwebte tagelang in Lebensgefahr. 40 Jahre nach dem Erlebten hat er mit dem SÜDKURIER darüber gesprochen.
Michael Wunsch kommt aus Konstanz. Er war 1981 Gast auf der Segelyacht Apollonia. An Bord erlitt er eine Schussverletzung – und überlebte schwer verletzt.
Konstanz-Staad Unbekannte Jugendliche versprühen Feuerlöscher am Sportboothafen in Staad - Polizei sucht Zeugen
Die Polizei Konstanz sucht den Besitzer eines Feuerlöschers, der durch eine Gruppe unbekannter Jugendlicher versprüht wurde.
In Konstanz kam es am Samstagabend zu einem Zwischenfall mit missbräuchlicher Nutzung eines Feuerlöschers am Staader Sportboothafen (Symbolbild).
Konstanz Ohne Licht, ohne Kennzeichen, ohne Fahrerlaubnis: Motorradfahrer flüchtet alkoholisiert und unter Drogeneinfluss vor der Konstanzer Polizei
Am Donnerstag ist einer Streife der Polizei ein Motorradfahrer vor dem Konstanzer Bahnhof aufgefallen, der ohne Licht und ohne Kennzeichen unterwegs war. Daraufhin kam es zu einer Verfolgungsjagd, die im Stadtteil Petershausen endete – und für den 19-jährigen Mann auf dem motorisierten Zweirad noch ein unangenehmes Nachspiel haben wird.
Symbolbild: Am Donnerstagabend hat die Polizei in Konstanz einen Motorradfahrer verfolgt.
Konstanz 45-Jähriger muss sich wegen Kindesmissbrauchs vor dem Konstanzer Amtsgericht verantworten: „Ich fand es einfach nur eklig“, schildert eine heute 13-Jährige das Erlebte
Ein Familienvater soll an seiner Tochter und ihren minderjährigen Freundinnen in mehreren Fällen sexuelle Handlungen vollzogen haben. Nach einer mehrstündigen Verhandlung gesteht der Angeklagte zwar einzelne Taten, viele Umstände bleiben aber ungeklärt. Am Ende hat der Angeklagte Glück, sagt die Richterin – und verurteilt ihn zu einer Bewährungsstrafe.
Saal 107 des Amtsgericht Konstanz an der Unteren Laube.
Konstanz Vorsicht, wenn es klingelt: In Konstanz und der Region sind falsche Vodafone-Mitarbeiter unterwegs
In den vergangenen Wochen ist die Zahl von verschiedenen Betrugsversuchen wieder massiv angestiegen, wie beispielsweise der Enkeltrick oder die Masche „falscher Polizeibeamter“. Auch falsche Mitarbeiter von Telekommunikationsunternehmen klingeln an Türen und verlangen, eingelassen zu werden. Was dahinter steckt, und wie man sich verhalten sollte.
Symbolbild: Immer wieder sind in Konstanz und Umgebung falsche Mitarbeiter von Telekommunikationsunternehmen unterwegs. Sie klingeln und verlangen, in die Wohnung eingelassen zu werden. Die Polizei rät zur Vorsicht.
Konstanz Glatteis auf Konstanzer Straßen und Wegen: Die morgendliche Wetterlage hat besonders Fußgänger und Radfahrer kalt erwischt
Am Dienstagmorgen, 7. Dezember, war es auf den Konstanzer Straßen stellenweise spiegelglatt. Mehrere Radfahrer stürzten, wie Nutzer des sozialen Netzwerks „Twitter“ an die Stadt Konstanz berichteten – verbunden mit der Bitte, so schnell wie möglich Salz zu streuen. Die Technischen Betriebe Konstanz waren bereits im Einsatz.
Streusalz soweit das Auge reicht. Auf dem Radweg, der an der Konstanzer Bahnlinie entlang führt, haben die TBK am Morgen gegen das Glatteis gestreut.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter