Ursula Freudig

Ein Wohnzimmer für alle – mit diesem Satz wirbt Waldshut-Tiengen für die neue Stadtbibliothek im Waldshuter Kornhaus. Nach der offiziellen Eröffnung am Samstag mit geladenen Gästen konnten am Sonntag alle Bürger bei einem Tag der offenen Tür die baulich wie konzeptionell neue Stadtbibliothek in Augenschein nehmen.

Sehr viele, besonders auch Familien mit Kindern, nutzten dieses Angebot. Es wurde gebummelt, sich ausgetauscht und natürlich auch bereits eifrig gelesen und Bilderbücher angeschaut – dies auf unzähligen gemütlichen Verweil- und Sitzgelegenheiten: Auf der roten Sitztreppe, auf Sesseln, Sofas, in Nischen und sogar auf einem „Kuschelsack“ auf dem Boden. Städtische Mitarbeiter und viele weitere Helfer waren für die Besucher da.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch Oberbürgermeister Philipp Frank war vor Ort und unterhielt sich mit Besuchern. Für die Kinder gab es unter anderem eine Buttonmaschine und ein Bilderbuchkino. Nachfolgend einige Aussagen von Besuchern zur neuen Stadtbibliothek.

Philipp Studinger aus Waldshut

„Die neue Waldshuter Stadtbibliothek hat eine gute und schöne Aufenthaltsqualität und lädt zum Verweilen ein. Wir sind mit den Kindern da und die finden das große Angebot an Kinder- und Jugendbüchern ganz toll“, sagt der Familienvater nach seinem ersten Besuch.

Bild: Ursula Freudig
Bild: Ursula Freudig

Thomas Schelb aus Schmitzingen

„Alles ist sehr schön geworden, die Einrichtung, die Farben, die Auswahl der Bücher. Die niedrige Jahresgebühr und die freie Ausleihe von Büchern für unter 18-Jährige macht sie auch preislich sehr akzeptabel“, findet der Besucher.

Bild: Ursula Freudig
Bild: Ursula Freudig
Das könnte Sie auch interessieren

Christina Amrein aus Waldshut

„Mir gefällt es sehr, dass sie so groß und geräumig und farbenfroh ist und es viele Möglichkeiten gibt, für sich zu sein, um in Ruhe in die Bücher rein zu lesen, für mich ist der Umbau sehr gelungen.“

Bild: Ursula Freudig
Bild: Ursula Freudig

Gerlinde Fröhlich aus Dogern

„Die neue Stadtbibliothek ist hell und freundlich und der viele Platz ist sehr angenehm, man kann sich hier richtig wohlfühlen. Für mich hat die Stadt Waldshut-Tiengen hier sinnvoll Geld investiert.“

Bild: Ursula Freudig
Bild: Ursula Freudig

Jakob Wadle aus Waldshut

„Ich komme bestimmt mit meiner Mama oder meinem Papa öfter hierher. Dass die Bibliothek jetzt so groß ist, die Farben, die rote Tribüne und dass alles so ordentlich in die Regale geräumt ist, finde ich toll“, sagt der Achtjährige.

Bild: Ursula Freudig
Bild: Ursula Freudig