Nach drei Jahren Bauzeit wurde die umgebaute und sanierte Waldshuter Stadthalle (mit Hallenbad und Sauna) bei einem Tag der offenen Tür wiedereröffnet. Zahlreiche Bürger und Besucher aus umliegenden Städten und Gemeinden nutzten die Gelegenheit, sich das Bauwerk anzusehen.
Bühne frei: Architekt Michael Duffner erklärt seiner ersten Besuchergruppe die Technik der Stadthallen-Bühne. Viele weitere sollten an diesem Tag folgen.
Bild: Peter Rosa

Bühne frei: Architekt Michael Duffner erklärt seiner ersten Besuchergruppe die Technik der Stadthallen-Bühne. Viele weitere sollten an diesem Tag folgen.

Entspannen: Für ein Probesitzen war während der straff organisierten Führungen keine leider keine Zeit. Die Besuchergruppen nachmen aber auch den Lounge-Bereich der neuen Sauna genau unter die Lupe.
Bild: Peter Rosa

Entspannen: Für ein Probesitzen war während der straff organisierten Führungen keine leider keine Zeit. Die Besuchergruppen nachmen aber auch den Lounge-Bereich der neuen Sauna genau unter die Lupe.

Bild: Peter Rosa
Gut besucht: Im Hallenbad kreuzten sich die Wege der einzelnen Führungen.
Bild: Peter Rosa

Gut besucht: Im Hallenbad kreuzten sich die Wege der einzelnen Führungen.

Ehrenamtlich: Tiengener Frauen aus verschiedenen Vereinen versorgten die Besucher mit frischen Waffeln.
Bild: Peter Rosa

Ehrenamtlich: Tiengener Frauen aus verschiedenen Vereinen versorgten die Besucher mit frischen Waffeln.

Begrünt: Auf der Terrasse hinter der Stadthallenbühne wunderten sich Besucher über das "Unkraut" auf dem Dach der Hallenbaderweiterung.
Bild: Peter Rosa

Begrünt: Auf der Terrasse hinter der Stadthallenbühne wunderten sich Besucher über das "Unkraut" auf dem Dach der Hallenbaderweiterung.

Großer Andrang: Die S4 Architekten, hier Michael Duffner, führten am Tag der Eröffnung hunderte von interessierten Besuchern durch das neue Gebäde.
Bild: Peter Rosa

Großer Andrang: Die S4 Architekten, hier Michael Duffner, führten am Tag der Eröffnung hunderte von interessierten Besuchern durch das neue Gebäde.

Erfrischend: Der Eisbrunnen im Sauna-Bereich sorgte unter den Besuchern für staunende Blicke und hier und dort auch überraschende Abkühlungen.
Bild: Peter Rosa

Erfrischend: Der Eisbrunnen im Sauna-Bereich sorgte unter den Besuchern für staunende Blicke und hier und dort auch überraschende Abkühlungen.

Professionell: Gian-Claudio Mayer, Saunameister und dreifacher Schweizer Aufguss-Meister aus Bad Zurzach zeigte sich von der Technik begeistert. Lediglich der "automatisierte Aufguss" war ihm ein klein wenig ein Dorn im Auge.
Bild: Peter Rosa

Professionell: Gian-Claudio Mayer, Saunameister und dreifacher Schweizer Aufguss-Meister aus Bad Zurzach zeigte sich von der Technik begeistert. Lediglich der "automatisierte Aufguss" war ihm ein klein wenig ein Dorn im Auge.

Bild: Peter Rosa
Durchblick: Die große Event-Sauna im Außenbereich lockte die Besucher zu neugierigen Blicken ins Innere.
Bild: Peter Rosa

Durchblick: Die große Event-Sauna im Außenbereich lockte die Besucher zu neugierigen Blicken ins Innere.

Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Durchschauend: Auch von außen war das Hallenbad ein Hingucker.
Bild: Peter Rosa

Durchschauend: Auch von außen war das Hallenbad ein Hingucker.

Über den Dingen: Die Architekten, hier Gerold Müller, erklärten die Erweiterung des Hallenbadbereichs von der oberen Galerie aus.
Bild: Peter Rosa

Über den Dingen: Die Architekten, hier Gerold Müller, erklärten die Erweiterung des Hallenbadbereichs von der oberen Galerie aus.

Naturbelassen: Viele der Besucher staunten über den Ausblick vom Außenbereich der Saunalandschaft aus ins grüne Seltenbachtal.
Bild: Peter Rosa

Naturbelassen: Viele der Besucher staunten über den Ausblick vom Außenbereich der Saunalandschaft aus ins grüne Seltenbachtal.

Die neue Stadthalle ist eröffnet: (V. l.) Die S4 Architekten Henning Musahl, Gerold Müller, Ernesto Preiser und Michael Duffner; Sylvia Döbele vom Bau- und Umweltausschuss, Oberbürgermeister Philipp Frank, Rita Mosel vom beratenden Ausschuss "Stadtentwicklung", Stadtwerke-Geschäftsführer Horst Schmidle, Harald Würtenberger, Vertreter in der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke GmbH und Mitglied des
gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Waldshut-Tiengen, und Hochbauamtsleiter Lorenz Wehrle durchschnitten das rote Band gemeinsam.
Bild: Peter Rosa

Die neue Stadthalle ist eröffnet: (V. l.) Die S4 Architekten Henning Musahl, Gerold Müller, Ernesto Preiser und Michael Duffner; Sylvia Döbele vom Bau- und Umweltausschuss, Oberbürgermeister Philipp Frank, Rita Mosel vom beratenden Ausschuss "Stadtentwicklung", Stadtwerke-Geschäftsführer Horst Schmidle, Harald Würtenberger, Vertreter in der Gesellschafterversammlung der Stadtwerke GmbH und Mitglied des gemeinsamen Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Waldshut-Tiengen, und Hochbauamtsleiter Lorenz Wehrle durchschnitten das rote Band gemeinsam.

Anspannung: Nicht nur das rote Band ist gespannt, auch diejenigen, die es gleich durchschneiden werden, sind bereit: V. l. Architekt Henning Musahl, Oberbürgermeister Philipp Frank, die Architekten Ernesto Preiser, Gerold Müller, Michael Duffner und Stadtwerke-Geschäftsführer Horst Schmidle sind mit Scheren ausgerüstet und bereit für die Eröffnung.
Bild: Peter Rosa

Anspannung: Nicht nur das rote Band ist gespannt, auch diejenigen, die es gleich durchschneiden werden, sind bereit: V. l. Architekt Henning Musahl, Oberbürgermeister Philipp Frank, die Architekten Ernesto Preiser, Gerold Müller, Michael Duffner und Stadtwerke-Geschäftsführer Horst Schmidle sind mit Scheren ausgerüstet und bereit für die Eröffnung.

Vorfreude: Stadtwerke-Geschäftsführer Horst Schmiedle begrüßte die Besucher und wünschte ihnen zukünftig viel Spaß in Hallenbad und Saunalandschaft, dem neuen vital:werk. Im Hintergrund die S 4 Architekten Ernesto Preiser und Michael Duffner (rechts). (Nicht im Bild die Architekten Henning Musahl und Gerold Müller.)
Bild: Peter Rosa

Vorfreude: Stadtwerke-Geschäftsführer Horst Schmiedle begrüßte die Besucher und wünschte ihnen zukünftig viel Spaß in Hallenbad und Saunalandschaft, dem neuen vital:werk. Im Hintergrund die S 4 Architekten Ernesto Preiser und Michael Duffner (rechts). (Nicht im Bild die Architekten Henning Musahl und Gerold Müller.)

Günstig: Am Eingangsbereich von Hallenbad und Saunalandschaft informierten sich die Besucher bereits über die Preise für Eintritt und Saisonkarten.
Bild: Peter Rosa

Günstig: Am Eingangsbereich von Hallenbad und Saunalandschaft informierten sich die Besucher bereits über die Preise für Eintritt und Saisonkarten.

Lautstark: Die Big Band der Musikschule Südschwarzwald unter Leitung von Frank Pohl unterhielt die Besucher mit ihren Klängen.
Bild: Peter Rosa

Lautstark: Die Big Band der Musikschule Südschwarzwald unter Leitung von Frank Pohl unterhielt die Besucher mit ihren Klängen.

Bereit zum Eintritt: Während Architekt Michael Duffener noch den Eingangsbereich erklärt, informieren sich Teile seiner Besuchergruppe bereits über den Kauf von Eintrittskarten.
Bild: Peter Rosa

Bereit zum Eintritt: Während Architekt Michael Duffener noch den Eingangsbereich erklärt, informieren sich Teile seiner Besuchergruppe bereits über den Kauf von Eintrittskarten.

Begeistert: Besonders die Aussicht vom Balkon über dem erweiterten Hallenbad sorgte bei vielen Besuchern für Gänsehaut.
Bild: Peter Rosa

Begeistert: Besonders die Aussicht vom Balkon über dem erweiterten Hallenbad sorgte bei vielen Besuchern für Gänsehaut.

Geduldig: Lena und Philipp Rieple aus Gurtweil machten es sich während des Wartens auf eine Führung im Lounge-Bereich im Obergeschoss des neuen Foyergebäudes gemütlich.
Bild: Peter Rosa

Geduldig: Lena und Philipp Rieple aus Gurtweil machten es sich während des Wartens auf eine Führung im Lounge-Bereich im Obergeschoss des neuen Foyergebäudes gemütlich.

Bild: Peter Rosa
Historisch: In den neuen Räumen erinnerten großformatige Fotografien daran, wie es hier noch vor zwei Jahren ausgesehen hatte.
Bild: Peter Rosa

Historisch: In den neuen Räumen erinnerten großformatige Fotografien daran, wie es hier noch vor zwei Jahren ausgesehen hatte.

Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bequem: Die Besuchergruppen ließen es sich während der Führungen nicht nehmen, die Sitzgelegenheiten probezusitzen.
Bild: Peter Rosa

Bequem: Die Besuchergruppen ließen es sich während der Führungen nicht nehmen, die Sitzgelegenheiten probezusitzen.

Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Geordnet: Während die einen durch das Gebäude geführt wurden, mussten viele hundert weitere Besucher warten, bis sie an der Reihe waren. Unterhalten wurden sie dabei im Eingangsbereich von der Big Band der Musikschule Südschwarzwald.
Bild: Peter Rosa

Geordnet: Während die einen durch das Gebäude geführt wurden, mussten viele hundert weitere Besucher warten, bis sie an der Reihe waren. Unterhalten wurden sie dabei im Eingangsbereich von der Big Band der Musikschule Südschwarzwald.

Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa
Bild: Peter Rosa