Der Gemeinderat Grafenhausen geht in die kommunalpolitische Sommerpause. Wie Bürgermeister Christian Behringer in der letzten öffentlichen Sitzung informierte, findet die nächste Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 17. September, statt.

Damit die jeweiligen Tagesordnungen nicht nur an den Anschlagtafeln, sondern auch im Mitteilungsblatt veröffentlicht werden können, sollen die Sitzungsintervalle des Gemeinderats auch künftig im Zweiwochen-Rhythmus liegen. Der Bürgermeister rief in Erinnerung, dass die Gemeinde in Sachen Breitbandausbau einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 612.485 Euro sowie weitere Zuschüsse in Höhe von 50.000 Euro erhalten hat. Hierbei handelt es sich um 50 Prozent der beantragten Gesamtkosten.

Mit weiteren Zuschüssen des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 40 Prozent kann die Kommune im Rahmen der Co-Finanzierung rechnen. Auf einer Karte zeigte Christian Behringer insbesondere für die Zuhörer den Bereich am Campingplatz auf, wo die Arbeiten stattfinden werden: Glasfaserkabel werden in Richtung Amertsfeld und Dürrenbühl, In der Briese, in der Schulstraße zur Schule hin, in Richtung Schlüchtmühle sowie auch an Schlüchtseehof und Sportplatz verlegt.

Die Erschließungsarbeiten im neuen Baugebiet Kälberweide II sind abgeschlossen. Gemäß dem Bauzeitenplan sollte die Maßnahme erst im Herbst abgeschlossen sein. Dank der guten und schnellen Arbeit der Firma Staller, so der Bürgermeister, konnte die Maßnahme bereits vor den Sommerferien fertiggestellt werden.

„Zeit im Wandel“ sehr erfolgreich

Zwischenzeitlich wurde von der Open-Air-Ausstellung „Zeit im Wandel“ im Skulpturenpark ein Flyer erstellt. Am Sonntag, 9. August, soll es diesbezüglich eine offizielle Abschlussveranstaltung geben. Hierzu werden auch zahlreiche Künstler anwesend sein. Bürgermeister Christian Behringer bezeichnete die neue Präsentation von zeitgenössischen Skulpturen bereits heute als einen vollen Erfolg, auch wenn noch nicht alle Kunstwerke aufgestellt wurden. Auch er ist sich sicher, dass Grafenhausen durch die Aktion im Skulpturenpark einen sehr guten Imagegewinn erfahren habe.

Info: Videos der der Kunstobjekte „Zeit im Wandel“ im Internet (www.facebook.com/SchwarzwaldhausderSinne/videos).