Einen besonders herzlichen Applaus haben die 24 Absolventen des Hauptschul- und Realschulabschlusses der Gemeinschaftsschule Rheintal an ihrer Abschlussfeier in der Hohentengener Mehrzweckhalle entgegengenommen. Waren es doch außergewöhnliche Zeiten mit außergewöhnlichen Anforderungen. Alle haben diese zusammen mit ihren Lehrern und Eltern gut bewältigt und nun ihr Zeugnis in der Tasche.

Für besonders gute Leistungen zeichneten Schulleiter Timo Feigl (links) und Klassenlehrer Markus Freibott (rechts) den Schulbesten Jan Zipfel mit einem Notendurchschnitt von 1,9 aus, außerdem Simon Keller, Deniz Atmaca und Leon Oehlenberg (weiter von links) für ihre sehr guten Leistungen.
Für besonders gute Leistungen zeichneten Schulleiter Timo Feigl (links) und Klassenlehrer Markus Freibott (rechts) den Schulbesten Jan Zipfel mit einem Notendurchschnitt von 1,9 aus, außerdem Simon Keller, Deniz Atmaca und Leon Oehlenberg (weiter von links) für ihre sehr guten Leistungen. | Bild: Sabine Gems-Thoma

Es bedurfte einiges an Vorbereitungen, um die Abschlussfeier der Klassen 9b und 10 in feierlichem Rahmen stattfinden zu lassen – unter Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen. Wie ein großes Klassenzimmer wirkte die Halle, in der in ausreichendem Abstand Schüler und Eltern an Einzeltischen Platz nahmen. Hauptakteure auf der Bühne waren diesmal nicht die Schüler. Die Klassenlehrer Naim Yürümez (Klasse 9b) und Markus Freibott (Klasse 10) übernahmen humorvoll die Moderation und hatten im Vorfeld zusammen mit den Schülern in Videoclips Lehrer- und Schülerdasein an der Schule auf die Schippe genommen.

„Ihr habt Leistung, Durchhaltevermögen und Können gezeigt“, gratulierte Hohentengens Bürgermeisterstellvertreter Heiko Zimmermann den Absolventen im Namen der beiden Gemeinden. Der Elternbeiratsvorsitzende David Stein ermutigte damit Selbstvertrauen in die Zukunft zu gehen, die Energie nicht in negative Gedanken zu stecken, auch wenn es einmal anders laufe als gedacht. „Nehmt das Gute mit und gebt Gas.“

Dank für eine schöne Zeit sprachen die Schülervertreterinnen der Klasse 9b den Lehrern aus. Gut vorbereitet sehen sich die Zehntklässler, um ihre Chancen und Möglichkeiten wahrzunehmen. „Es war eine große Freude, euch zu unterrichten und erwachsen werden zu sehen“, mit diesen Worten verabschiedete Markus Freibott sich von „seinen Zehnern“. „Ihr seid gut gerüstet, ihr werden euren Weg gehen.“ Großes Lob zollte Naim Yürümez seinen Neuntklässlern. „Ich hatte noch nie eine so tolle, liebe und ruhige Klasse. Es war ein sehr angenehmes Jahr.“ Er wünschte ihnen für ihr weiteres Leben Menschen, die sie liebend begleiten.

Auf die besonderen Herausforderungen ging Schulleiter Timo Feigl ein. Ohne eine gute Schulgemeinschaft, Verständnis füreinander und den Sinn für Zusammenarbeit wäre es demnach nicht zu bewältigen gewesen. „Bleibt neugierig, bleibt begeistert und packt es an. Viel Glück.“