Ende Juli 2021 war die 15,8 Millionen Euro teure Sanierung des Villinger Bahnhofs gefeiert worden. Ziel der Maßnahmen war es, den Bahnhalt barrierefrei zu machen. Daneben waren auch ästhetische Arbeiten gemacht worden. Zu diesen gehören die Bilder aus Villingen, Schwenningen und dem Schwarzwald-Baar-Kreis, die in der Unterführung, die von Gleis 1 zu Gleis 2 führt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bilder zeigen unter anderem die Villinger Innenstadt oder auch die Schwarzwaldbahn, die seit Monaten mit großen Problemen zu kämpfen hat. Seit kurzem aber ist die Hälfte der Bilder verschwunden. Warum?

So sah die Unterführung bis zum Vandalismus Unbekannter aus. Das Bild stammt aus dem vergangenen Jahr.
So sah die Unterführung bis zum Vandalismus Unbekannter aus. Das Bild stammt aus dem vergangenen Jahr. | Bild: Fröhlich, Jens

„Tatsächlich hat das mit Vandalismus zu tun“, sagt eine Bahnsprecherin auf SÜDKURIER-Anfrage. Unbekannte haben die Bilder der einen Seite beschädigt. „Die Tat ist zur Anzeige gebracht und die Polizei ermittelt bereits“, heißt es weiter.

Video: Matthias Jundt

Und was wird nun aus der nackten Wand? „Eine Firma ist bereits beauftragt, um neue Bilder anzubringen.“