Mit einer besonderen Kooperation stellt sich die Stadt- und Kurkapelle Triberg beim Vereinswettbewerb vor: Im vergangenen Herbst erhielt die seit sechs Jahren bestehende Bläserklasse an der Grundschule kostenlose Instrumente vom Instrumenten-Hersteller Jupiter. Nach einem Jahr hat nun die Kapelle die Möglichkeit, diese Instrumente zu einem günstigen Preis zu erwerben.

Bläserklasse seit sechs Jahren

Bereits seit sechs Jahren existiert an der Grundschule Triberg eine Bläserklasse. Möglich ist diese Kooperation nur durch die gute und problemlose Zusammenarbeit der Stadt- und Kurkapelle Triberg, der Jugendmusikschule St. Georgen-Furtwangen und der Grundschule Triberg.

In der dritten und vierten Jahrgangsstufe können auf Wunsch die Schüler aus den jeweils zwei Klassen des Jahrgangs an der Bläserklasse teilnehmen und werden für dieses gemeinsame Musizieren zusammengefasst. Die anderen Schüler des Jahrgangs erhalten in dieser Zeit den üblichen Musikunterricht.

Hansjörg Hilser, der Dirigent der Stadt- und Kurkapelle Triberg und Lehrer an der Realschule, war vor sechs Jahren der Initiator und leitet selbst seither für die dritte und die vierte Klasse pro Woche jeweils eine Orchesterstunde. Der Unterricht für die jungen Musiker erfolgt dabei in Kooperation mit der Jugendmusikschule.

Instrumente günstig zum Kauf angeboten

Für die neuen Schüler der Bläserklasse im vergangenen Herbst gab es ein ganz besonderes Angebot: Der Instrumenten-Hersteller Jupiter stellte nach Anfrage durch Hansjörg Hilser für ein Jahr für die 15 Kinder der dritten Jahrgangsstufe jeweils kostenlos ein Instrument zur Verfügung.

Nun bietet Jupiter der Stadt- und Kurkapelle die Möglichkeit, zum neuen Schuljahr diese Instrumente zu einem günstigen Preis zu erwerben. Damit wäre auf Dauer eine wichtige Stütze für die Bläserklasse geschaffen. Für diesen Jahrgang sind es fünf Alt-Saxophone, drei Querflöten, zwei Trompeten, eine Posaune und ein Schlagwerk. Insgesamt haben diese Instrumente einen Kaufwert von 10.000 Euro, der Neupreis läge wesentlich höher.

„Damit wir auch in Zukunft den Kindern in der Bläserklasse hochklassige Instrumente zur Verfügung stellen können, wollen wir nun diese Instrumente nach einem Jahr kaufen und somit weiter in die musikalische Ausbildung investieren“, betont Hansjörg Hilser.

So funktioniert der Vereinswettbewerb

Mit dem Einrichten der Bläserklasse wurde ein Erfolgsmodell auch im Hinblick auf die Nachwuchs-Sicherung der Triberger Kapelle geschaffen: Aktuell musizieren 30 Absolventen der bisher fünf abgeschlossenen Bläserklassen weiterhin aktiv in den verschiedenen Ensembles und Gruppen der Stadt- und Kurkapelle.

Diese Vereine kämpfen im großen Vereinswettbewerb um den Sieg