Die Mitglieder der Stadtkapelle Blumberg waren sehr überrascht, dass ihre drei hochgeladenen Videos vor dem Nikolaustag, an Weihnachten und an Silvester über 3500 Clicks erhielten. Somit kann diese Aktion als Erfolg verbucht werden. Wie es mit der Kapelle und auch mit den anderen Musikvereinen im Umkreis derzeit weitergehen kann, ist noch ungewiss. Fakt ist, dass man gemeinsame Musikproben vermutlich im ersten Quartal des neuen Jahres nicht durchführen kann.

Andreas Hirt: Live-Auftritte noch 2021

Dennoch ist der Dirigent der Stadtkapelle, Andreas Hirt, voller Optimismus, dass es dieses Jahr wieder Live-Auftritte geben wird. Es sieht das nicht nur als Dirigent so, sondern auch als Verbandsjugendleiter sowie als stellvertretender Verbandsdirigent des Blasmusikverbands Schwarzwald-Baar. „Das Ziel aller Musikvereine wird es sein, die Musiker wieder zum Musizieren zu motivieren“, so Andreas Hirt.

Kleine Vereine überlegen zum Teil eine Fusion

Gerade durch seine Arbeit im Verband sehe er, dass viele kleine Vereine große Probleme hätten, all ihre Musiker wieder „aus dem Coronaschlaf“ zu erwecken. Er habe auch schon mitbekommen, dass einige Vereine bereits über eine Fusion nachdenken. „Die Musiker müssen wieder das Zusammengehörigkeitsgefühl bekommen und spüren, wie toll es ist, gemeinsam Musik zu machen. Und dafür sollte viel gemeinsam geprobt werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Qualität und Schwierigkeitsgrad sind für ihn zunächst Nebensache: „Wichtig ist, dass wir nach so einer langen Pause wieder zusammenfinden, und das mit Spaß.“ Viele der Musiker hätten ihre Instrumente wohl nur selten in der Hand gehabt, da könne man nicht gleich mit einem schwierigen Stück in die erste Probe starten, so Hirt. Diese Vorgehensweise empfiehlt er auch seinen Dirigentenkollegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Er selbst hat an alle aktiven Musiker der Stadtkapelle ein paar neue Unterhaltungsstücke verteilen lassen. Und er hat die Zeit genutzt, um sich das Unterhaltungsprogramm der Kapelle genauer anzusehen. Er wird in den kommenden Tagen eine Liste aller Unterhaltungsstücke an die Musiker schicken, die dann eine Auswahl ihrer Top 30 Stücke treffen dürfen, aus der Andreas Hirt dann ein aktuelles Programm 2021 zusammenstellen wird. Und mit diesen Stücken wird es dann in die ersten Proben gehen. Ein Konzert in der nächsten Zeit sieht er eher als unwahrscheinlich an, deshalb will er mit den Musikern auf der Unterhaltungsebene proben, sagt der hochmotivierte Dirigent.

Das könnte Sie auch interessieren

Dass er dabei auf die Stadtkapelle bauen kann, zeigte sich bereits bei den ersten Proben im September. Es gab keinen Musiker, der nicht voller Freude in die ersten Proben nach dem Lockdown kam. „Hier hat man über die Jahre hinweg eine gute Kameradschaft gepflegt“ sagt Andreas Hirt dankbar. „Und auch musikalisch kann ich auf ein hohes Niveau bauen. Ich verfolge die Geschehnisse der Stadtkapelle Blumberg seit 1988 und habe schon viele musikalischen Erfolge zusammen mit ihnen gefeiert. Bisher leider nur als Zuhörer“, lacht Andreas Hirt.

Vielleicht wird man ihn ja im Frühsommer am Dirigentenpult der Stadtkapelle sehen.