Vereine stehen in der Corona-Zeit vor besonderen Herausforderungen. Die Mitglieder des DRK Ortsvereines engagieren sich sehr vielseitig. Neben dem viel genutzten Mittagstisch und den Blutspenden spenden viele Ihre Freizeit der Bereitschaft. Seit der Öffnung des kommunalen Testzentrums in Blumberg zeichnet für die Testungen auch der hiesige DRK Ortsverein verantwortlich. An bisher zehn Tagen, jeweils Freitag 15 bis 19 Uhr sowie auch an Ostern waren die Kameraden vor Ort und konnten den Bürgern etwas mehr Sicherheit im Alltag geben.

Für die Tests bereiten die DRK-Mitglieder Sabine Eichler (links) und Petra Wölfle alles akribisch vor. Testabstriche werden nur in Schutzkleidung vorgenommen.
Für die Tests bereiten die DRK-Mitglieder Sabine Eichler (links) und Petra Wölfle alles akribisch vor. Testabstriche werden nur in Schutzkleidung vorgenommen. | Bild: Sarah Unger

Jetzt neu wird auch jeweils am Samstag durch das DRK getestet. Die Organisation der Testtage sind für das DRK laut Sabine Eichler immer etwas Besonderes. Dafür sind mindestens fünf Personen nötig. Bereitschaftsleiterin Sarah Unger, die die Planung macht, freut sich über das große Engagement der Kameraden.
Viele Veranstaltungen die bisher durch das DRK betreut wurden, können nicht mehr stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Da ist das Testzentrum, ein Angebot der Stadt Blumberg, ein willkommener Einsatzbereich. Die Mitglieder wurden auf die Testungen geschult und führen diese sinnvollen Tests auch aus. Über mangelnde Teilnahme muss sich der Ortsverein nicht beschweren, sind doch regelmäßig etwa 95 Tests zu absolvieren.

Das könnte Sie auch interessieren