Prag ist diese Woche das Mekka der Fußball-Freestyler. Vom 20. bis 24. August findet in der Hauptstadt der Tschechischen Republik die Fußball-Freestyle-Weltmeisterschaft statt, mit dabei ist auch das große Talent Patrick Bäurer aus Blumberg-Hondingen. Er ist einer von mehr als 400 Fußball-Freestyler aus mehr als 50 Ländern, die sich registriert haben, wie er selbst mitteilt, und reist mit dem Zug nach Prag.

Mit allen Körperteilen außer den Händen und Armen jongliert Patrick Bäurer mit dem Ball. Bild: Patrick Bäurer
Mit allen Körperteilen außer den Händen und Armen jongliert Patrick Bäurer mit dem Ball. | Bild: Patrick Bäurer

Die Wettbewerbe starten am Dienstag, 20. August. Patrick Bäurer wird bei der Königsdisziplin im „Battle“ teilnehmen. In der ersten Runde treten vier Freestyler gegeneinander an. Jeder Freestyler hat drei Mal 30 Sekunden Zeit, die fünfköpfige Jury, die aus erfahrenen Fußball Freestylern besteht, von sich und seinen Tricks zu überzeugen. Die Tricks werden nach den Kriterien Schwierigkeit, Originalität, Allround, Ausführung und Kontrolle bewertet und miteinander verglichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die beiden Freestyler mit den meisten Punkten ziehen in die nächste Runde ein. Die besten 32 Freestyler qualifizieren sich für das Finale, das am Samstag, 24. August, stattfindet. Diese treten dann im Eins gegen Eins gegeneinander an.

Vorfreude

Patrick Bäurer fiebert der WM entgegen. „Ich freue mich schon riesig, bereits das fünfte Mal bei der Freestyle-WM teilnehmen zu können. Danke an alle Sponsoren und Partner, die mich hierbei unterstützen sowie an meine Familie und meine Freunde.“

Das könnte Sie auch interessieren

Er ist gespannt, gegen welche Freestyler er im Battle antreten darf. Sein Ziel ist es, eine gute Performance abzuliefern mit möglichst keinen Fehlern. „Sollten meine geplanten Tricks und Combos (Abfolge von Tricks) wie geplant funktionieren, bin ich sehr zufrieden und es wird sich dann zeigen, für welche Platzierung es schlussendlich reicht.“

Wie eine große Familie

Bei der WM geht es vor allem darum, sich mit anderen Freestylern aus der ganzen Welt zu treffen, gemeinsam zu trainieren, Tricks auszutauschen und eine interessante Woche in Prag zu verbringen. „Auf diese Weise konnte ich in den vergangenen Jahren wertvolle Freundschaften aufbauen“, sagt Patrick und fügt hinzu: „Die Fußball-Freestyle-Szene ist wie eine große Familie – das ist etwas ganz Besonderes.“

Einen Livestream sowie alle weiteren Informationen über die WM gibt es unter: www.patrick-baeurer.com