Eine Anfrage von Stadtrat Stefan Engel (Grüne) brachte Bürgermeister Michael Thater in der jüngsten Gemeinderatssitzung gehörig in Rage. Er habe bei den Stadtmeisterschaften des TV Wehr gehört, dass der Verein die WC-Anlage in Frankenmattstadion nach Vereinsveranstaltungen selbst reinigen müsse, so Engel, nach Spielen des FC Wehr die Toiletten von Reinigungskräften der Stadt gereinigt würden. Dass es nun schon wieder zu Streitigkeiten zwischen den beiden Vereinen kommt, nannte Thater einen „Oberhammer“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Verein in Wehr und Öflingen bekomme von der Stadt seine Vereinsräume gereinigt. Dass sich die beiden Wehrer Vereine FC und TV, die zu den größten in Wehr gehörten, nicht über so eine profane Frage der Reinigung nicht einigen könnten, sei ein „Armutszeugnis„. Er erinnerte daran, dass die Stadt bei der Sanierung des Stadions im vergangenen Jahr 50000 Euro in die Toilettenanlage investiert habe, die maßgeblich von den beiden vereinen genutzt werden. Andere Vereine, wie beispielsweise die Spvgg Brennet-Öflingen, hätten ihre Toilette längst in Eigenleistung saniert, so Thater. Bedingung für die städtische Investion sei eine gemeinsamer Nutzungsvertrag gewesen, der alle Rechte und Pflichten klar regele.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.