In das Vorhaben für den Bau einer zweiten Rheinbrücke zwischen Waldshut und Koblenz/Schweiz komme nun Bewegung. Dies haben Bundestagsabgeordneter Felix Schreiner und Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller erklärt.

In einer Medienmitteilung informierten die beiden CDU-Politiker darüber, dass das Land Baden-Württemberg und der Kanton Aargau demnächst eine offizielle Absichtserklärung für den Bau der Straßenbrücke unterzeichnen werden.

„Die Absichtserklärung bringt endlich den notwendigen Rückenwind, den die Region für dieses Projekt braucht“, so Schreiner und Hartmann-Müller. Weiter heißt es in der Mitteilung: „Seit Jahren steigen die Verkehrszahlen im Grenzverkehr deutlich an. Die vorhandene Infrastruktur kann den Ansturm nicht aufnehmen. Wir brauchen dringend eine Entlastung des Zollübergangs.“

Als Vorsitzender der deutsch-schweizerischen Parlamentariergruppe im Bundestag habe er im vergangenen Jahr intensive Gespräche mit Vertretern der Schweiz geführt, so Schreiner. Und Landtagsabgeordnete Hartmann-Müller berichtete, dass sie im Verkehrsausschuss des Landtags das Vorhaben vorangetrieben habe. Die Unterzeichnung der Erklärung ist für den 21. April in Waldshut-Tiengen geplant.