Der parteilose Architekt Martin Gruner gibt sein Amt als Erster Beigeordneter der Stadt Waldshut-Tiengen bekanntlich wegen eines anhaltenden Konflikts mit dem im vergangenen Jahr gewählten neuen Oberbürgermeister Philipp Frank auf. Nun steht die berufliche Neuorientierung fest. Nach Auskunft von Brauerei-Chef Dieter Schmid ist geplant, dass Martin Gruner ab 1. Februar 2017 für Waldhaus arbeitet. Der bisherige Bürgermeister soll in dem Familienunternehmen als Leiter für Kommunikation, Medien und Infrastruktur tätig sein. Diese Stelle gibt es in Waldhaus in dieser Form bislang nicht.

Dieter Schmid, den auch eine private Freundschaft mit Gruner verbindet: „Zum Glück konnte ich ihn in einem sehr langen und intensiven Gespräch davon überzeugen, dass wir sein Know-how dringend benötigen. Ich freue mich sehr auf die Zukunft mit Martin Gruner.“

 

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.