Vor wenigen Wochen hat die Physiotherapieschule in Bad Säckingen die ersten Bachelor-Zeugnisse verliehen, nun macht sie den nächsten Schritt: Ab Oktober bietet die Akademie für Gesundheitsfachberufe erstmals einen Master in Physiotherapie an. Zwei Jahre dauert das berufsbegleitende Studium. Am Ende steht der Master of Science in Physiotherapie. „Mit diesem Abschluss verdienen Physiotherapeuten mehr und können auch unterrichten“, sagt Günther Nufer, der Geschäftsführer der Bad Säckinger Akademie für Gesundheitsfachberufe. Wer sich dort in den neuen Masterstudiengang einschreiben möchte, muss einen Bachelor in der Tasche haben. Platz ist für maximal 30 Studierende.

Über zwei Jahre sieht der Lehrplan Module für Basiswissen und für die Theorieanwendung vor, außerdem eine begleitete Praxisphase und regelmäßige Projektarbeiten. Zum Abschluss müssen die Studierenden eine Masterarbeit einreichen. Während des Masterstudiums erwerben sie zudem mehrere Zertifikate, zum Beispiel den Abschluss in manueller Therapie. Diese studienbegleitenden Zertifizierungen seien das „Alleinstellungsmerkmal“ des Masters of Science in Bad Säckingen, so Nufer.

Präsenztermine an Wochenenden und en bloc, Vorlesungen in den Abendstunden und digital – der Stundenplan ist so entworfen, dass Studium und Berufsalltag kombiniert werden können. „Den Master kann man gut nebenher machen, wenn man sich das zutraut“, sagt Nufer. Für Studierende mit längerer Anfahrt baut die Akademie derzeit ein Wohnheim. Im Oktober soll es fertig sein, insgesamt 17 Appartements stehen dann für die Präsenzphasen zur Verfügung.

„Die Akademisierung wird im therapeutischen Bereich immer wichtiger“, sagt Nufer. Das bestätigen Zahlen des Deutschen Verbands für Physiotherapie. Demnach sind Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, die neben der staatlichen Prüfung auch einen akademischen Abschluss haben, derzeit noch deutlich in der Minderheit, doch ihr Anteil steigt. So hätten sich 2017 und 2018 rund zehn Prozent der Auszubildenden für ein Studium der Physiotherapie entschieden, zitiert der Verband eine aktuelle Studie.

In Bad Säckingen ist neben dem Bachelor und Master in Physiotherapie seit 2020 auch ein Bachelor in Ergotherapie möglich. Grund ist laut Nufer auch die Nähe der Akademie zur Schweiz. Der Weg in therapeutische Berufe führt dort nämlich nur übers Studium – Studienplätze aber seien rar. Den Bachelor hat die Physiotherapieschule zunächst in Zusammenarbeit Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach angeboten. Seit 2018 ist die Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld Kooperationspartnerin, sowohl für den Bachelor- sowie für den neuen Masterstudiengang.

In einer Online-Veranstaltung informiert die Akademie für Gesundheitsfachberufe am Dienstag, 13. Juli, 17 Uhr, über den neuen Master. Der Link ist vorab auf der Internetseite der Akademie (www.akademie-gfb.de) zu finden.