Sechs Jahrzehnte ist es her, dass die Gemeinden Albbruck und Carmignano di Brenta ihre Partnerschaft besiegelten. Vom 26. bis 28. Juni wird in Albbruck das 60-jährige Bestehen der Partnerschaft gefeiert. Hierzu wird eine größere Gruppe an italienischen Gästen erwartet.

Feier im Vorjahr in Italien

Exakt wie bei der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages 1959 in Italien und im darauf folgenden Jahr in Albbruck wird das Jubiläum zeitlich unterschiedlich gefeiert. Bereits im vergangenen Jahr versicherten die Albbrucker ihren Freunden in Italien den Willen zum Fortbestand dieser Partnerschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Höhen und Tiefen hat diese Verbindung in den vergangenen Jahrzehnten erlebten. Nicht zuletzt durch den häufigen Bürgermeisterwechsel in der italienischen Partnergemeinde beschränkten sich viele Jahre die Aktivitäten auf Kontakte des Blasorchesters Albbruck mit dem Coro Gam und den Fußballern vom Sportverein Albbruck und ihren italienischen Sportskollegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Was einst in jungen Jahren begann, hat sich über Generationen hinweg in Familien fortgesetzt. „Wir freuen uns immer wieder auf ein Wiedersehen“, versicherte Karl Hofmann. Er ist einer der erfahrendsten Partnerschaftsfreunde und fühlt sich bei seinen Besuchen in Italien in der Familie von Graziella Cortese von Beginn an sehr wohl. Auch für sie und ihren Ehemann ist es selbstverständlich in Albbruck bei Familie Hofmann unterzukommen. Und dies ist mindestens einmal im Jahr, wenn die italienischen Freunde mit ihren Spezialitäten zum Albbrucker Dorffest kommen. „Partnerschaften sind in der krisenreichen Zeit mehr denn je sehr wichtig“, so Bürgermeister Stefan Kaiser. Notwendig sei es, dass die internationalen Kontakte zwischen den Vereinen weiter ausgebaut werden. Und hierfür könnten die dreitägigen Feierlichkeiten in Albbruck eine gute Gelegenheit bieten. Wie schon vor zehn Jahren werden Feuerwehrkameraden und Mitglieder aller Musikvereine in der Gemeinde mit dem Zapfenstreich unter der Leitung von Dirigent Markus Hoppe das Ereignis auf besondere Weise würdigen.

So wie die deutschen Gäste im vergangenene Jahr in Italien ein abwechslungsreiches Programm mit Begegnungen von Land und Leuten erleben konnten, so sollen auch die diesjährigen Aktivitäten dazu beitragen, dass die Partnerschaftsfeier als ein Mosaikstein in die Historie der Partnerschaft eingehen wird. Jedenfalls sind die Vorbereitungen voll im Gange. Die Gäste sollen auch an der zu dieser Zeit im Rathaus stattfindenden Kunstausstellung zum Motto „Partnerschaft„ teilnehmen.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.