Schwarzwald-Baar – Leben mit und auch nach Krebs ist für Patienten und deren Angehörige oft eine große Herausforderung. Diese Not zu lindern ist das Ziel des neu gegründeten Fördervereins „Mit Krebs Leben e.V. Schwarzwald-Baar-Heuberg“. Am Rande des Patiententages zum Thema Krebs im Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises haben jetzt Vertreter des Schwarzwald-Baar-Klinikums Villingen-Schwenningen, des Gesundheitsamtes, des Caritasverbandes und mehrere Einzelpersonen einen Verein gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, eine wichtige Lücke in der Patienten- und Angehörigenbetreuung in unserer Region zu schließen. Paul Graf La Rosée, Direktor der onkologischen Abteilung am Klinikum und Sprecher des onkologischen Schwerpunktes Schwarzwald-Baar-Heuberg, hat diesen Verein angeregt.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Krebserkrankung kann dazu führen, dass viele Dinge des täglichen Lebens neu geregelt werden müssen. „So etwas hinterlässt oft nicht nur Spuren am Körper des Patienten, sein Umfeld und seine Lebensumstände sind immer mitbetroffen“, so Michael Stöffelmeier, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbandes Schwarzwald-Baar. „Deshalb ist auch der Caritasverband mit an Bord“.

Zunächst ist der Aufbau einer ambulanten psychosozialen Krebsberatung geplant, bislang keine Regelleistung der Krankenkassen. Damit Betroffene aber nicht wie derzeit weite Wege zurücklegen müssen, wenn Ihnen durch die Erkrankung der Boden unter den Füßen wegbricht (die nächsten Beratungsstellen sitzen in Freiburg, Sigmaringen oder Tübingen), wird der neue Förderverein den Aufbau einer Beratungsstelle in Villingen-Schwenningen vorantreiben. Zunächst ist daran gedacht, mit jeweils einer halben Stelle eine Psychologin oder einen Psychologen und eine Sozialarbeiterin oder einen Sozialarbeiter einzustellen. Deshalb ist man auf Spenden angewiesen.

In der Gründungsversammlung wurden der frühere VS-Oberbürgermeister Rupert Kubon zum Vorsitzenden und Markus Piro vom Orthopädie- und Vitalzentrum zu seinem Stellvertreter gewählt. Angela Gräfin La Rosée übernimmt die Schriftführung, das Amt des Schatzmeisters geht an Matthias Geiser, Geschäftsführer des Schwarzwald-Baar-Klinikums. Schon jetzt haben die Lions Clubs in Villingen und Schwenningen einen fünfstelligen Betrag zugesagt. Zusätzlich soll der Erlös des Villinger Weinfestes dem Förderverein überwiesen werden. „Dafür sind wir sehr, dankbar, aber um im Interesse der Menschen in unserer Region diese Hilfe sicherstellen zu können, sind wir auf weitere Spenden dringend angewiesen.“, so Kubon.

Der Verein sieht seine Arbeit als sinnvolle Ergänzung zu den vielfältigen Angeboten in und um den Onkologischen Schwerpunkt Schwarzwald-Baar-Heuberg. Die beiden örtlichen Kreditinstitute, Sparkasse und Volksbank, haben bereits Spendenkonten eingerichtet. Die IBAN-Nummern lauten: Forderverein Mit Krebs Leben e. V. Sparkasse Schwarzwald-Baar IBAN DE46 6945 0065 0151 0615 55. Volksbank SBH IBAN DE81 6949 0000 0021 3487 08.