Achtung am Gleis eins. Der ICE von Offenburg nach Konstanz über St. Georgen, Villingen im Schwarzwald, Donaueschingen fährt ein. Bitte zurücktreten. Es dauert noch ein wenig, bis es so weit ist. Doch die Vorfreude zwischen Schwarzwald und Bodensee ist riesig. Der ICE, stolzester Zug in Deutschland, nimmt die Schwarzwaldbahn unter die Räder. In Villingen ist das schon heute zu erleben.

Wie Wolfgang Riedel den ICE durch die Schwarzwald-Tunnels lenkt Video: Trippl, Norbert

Willkommen in der Webergasse beim Villinger Eisenbahn-Club. Auf der Modellbahn des Verein fahren drei ICEs. Und tatsächlich: Hier fährt der schnittige Zug auch in einen sehr detailgenauen Nachbau des Villinger Bahnhofs ein. Wolfgang Riedel ist der Vorsitzende des kleinen Vereins.

Der ICE fährt aus dem Villinger Bahnhof und passiert einen hier geparkten Ringzug.
Der ICE fährt aus dem Villinger Bahnhof und passiert einen hier geparkten Ringzug. | Bild: Trippl, Norbert

Was die echte Bahn nicht kann, das ist hier möglich. Riedel dreht an den Trafos und die weißen Züge fahren los. Einer der weißen Züge fährt vorbei an einem Ringzug, der als Modell im Miniatur-Bahnhof steht. Ein anderer ICE rauscht aus einem Tunnel heraus, das die klassische Tunnel-Silhouette der Schwarzwald-Bahn hat: Gerade Seitenwände und oben eine gebogener Rundung. Der Dritte aus der ICE-Modell-Armada zieht lange Schleifen auf der Außenbahn der Modellanlage.

Der ICE braust aus dem Tunnel vorbei an Tribergs Bahnhof-Feldwand Video: Trippl, Norbert

Der ICE fasziniert hier schon heute: Wolfgang Riedel muss schmunzeln. „Eltern müssen immer wieder für ihre Kinder nachfragen, wann speziell der ICE auf unserer Anlage fährt.“ Auf der Modellbahn ist der Zug der Renner. Er fährt schneller als Dampf- und Dieselloks.

In den Vereinsräumen des Villinger Eisenbahn-Clubs: Wolfgang Riedel (oben) im Kommandostand. Hier hängt schon seit Jahren das Bild des ...
In den Vereinsräumen des Villinger Eisenbahn-Clubs: Wolfgang Riedel (oben) im Kommandostand. Hier hängt schon seit Jahren das Bild des ICE 2, zu erkennen an der nach unten geschwungenen roten Linie. | Bild: Trippl, Norbert

Riedel erklärt, dies sei bereits vom Hersteller so vorgesehen. „Bei gleicher Spannung fährt der ICE auf der selben Strecke deutlich schneller als die anderen Züge.“ Die längste Gerade auf der Villinger Modelleisenbahn ist fast 13 Meter lang. Hier zischen die weißen Züge elegant los, so faszinierend wie im Original. Wolfgang Riedel: „Wenn wir Platz haben, rennen die Kinder oft begeistert neben dem ICE her.“

Zurück in die Realität. Der echte Schwarzwald-ICE startet im Mai genau genommen in Hamburg. Die Bahn lenkt den Zug ab Offenburg einfach weiter Richtung Villingen und nach Konstanz an den Bodensee.

Hier braust der ICE über die Modellbahn des Villinger Eisenbahn-Clubs Video: Trippl, Norbert

Die erste Fahrt für den Schwarzwald-ICE ist 26. Mai 2023. Bis zum 10. September 2023 verlängert die DB an den Wochenenden ein ICE-Zugpaar (Hin- und Rückfahrt) auf der Relation Hamburg–Hannover–Frankfurt–Karlsruhe durch den Schwarzwald bis nach Konstanz. Eine Sprecherin: „Ankunft ist in Konstanz am Freitag um 20.09 Uhr bzw. am Samstag um 18.08 Uhr, Abfahrt nach Norden am Samstag um 11.48 Uhr bzw. sonntags um 13.48 Uhr.“

Das könnte Sie auch interessieren

Ganz wichtig – wo stoppen die Züge und wo nicht? Antwort der Bahn-Pressestelle: „Weitere Halte sind Offenburg, St. Georgen, Villingen, Donaueschingen, Singen und Radolfzell.“ St. Georgen? Ist denn dort überhaupt der Bahnsteig lang genug für einen ICE? 

Eine Schau ist der Zug hier wie da. Erste Bahn-Fans sollen sich bereits Tickets für die Premieren-Fahrt am 26. Mai gesichert haben. Fotografen überlegen, an welcher Tunnel-Ausfahrt sie das Ereignis festhalten wollen. Wenn der elegante Zug aus einem der Schwarzwald-Bahn-Tunnels herausgleitet das ist das Motiv für Fans schlechthin. Ebenso wie jener Moment, wenn der Zug in St. Georgen, Villingen und Donaueschingen hält.

Das könnte Sie auch interessieren