Lange mussten die Fußballfans während der Corona Pandemie auf öffentliche Spiele warten. Am Samstag sahen sie klasse Fußball bei der DJK Donaueschingen im Sportpark Allmendshofen. Zu Gast waren die U19-Junioren des SC Freiburg, die gegen die U21-Junioren des FC St. Gallen antraten.

Maximale Zuschauerzahl erreicht

Die coronabedingte maximale Zuschauerzahl von derzeit 100 wurde auch erreicht, die Besucher erlebten eine engagierte Partie der Fußballer. Nach der ersten Halbzeit stand es noch 1:1, in der zweiten Hälfte erzielten jedoch nur die Eidgenossen einen Treffer, und sicherten sich somit den Spielgewinn mit 2:1 Toren.

In der Halbzeitpause gab schon einmal Hondingens Fußball Freestyler Patrick Bäurer eine Kostprobe seines Könnens, er wird am Montag, 3. August, im Sportpark einen Weltrekordversuch starten.

Das könnte Sie auch interessieren

Begeistert zeigte sich auch Jugendleiter der DJK Michael Jäckle. „Solch eine Partie hier in Allmendshofen austragen zu können ist spitze“. Dabei kam der SC Freiburg auf die Baaremer zu, ob man nicht ein Freundschaftsspiel in Allmendshofen austragen könnte.

Mit Hygienekonzept überzeugt

„Wir überzeugten schon im Vorfeld mit unserem Hygienekonzept aufgrund der Corona Pandemie“, ist sich Jäckle sicher. Schon am kommenden Samstag geht es mit Spitzenfußball weiter, dann spielt die U17 des SC Freiburg gegen die U18 des FC Winterthur.