Es war im September 2021. Der Chor hatte gerade die Sommerpause beendet hatte und konnte wieder ordentlich proben. Da staunte Sascha Leutze, einer der Vorsitzenden des MGV 1876 Allmendshofen, nicht schlecht. Die Nachricht auf dem Smartphone war kurz und bündig und kam per SMS. „Heute Abend kommen 13 neue Sänger in die Probe“, hieß es auf dem Display.

Sie haben an ihre Väter gedacht

Und es war tatsächlich so. Statt 13 sah man drei Proben später sogar 15 entweder neue Gesichter oder andere, die seit Langem nicht mehr in Erscheinung getreten waren. Zu verdanken ist dies der Eigeninitiative zweier Mitglieder: Thomas Wolf und Alexander Maier. Die Abkömmlinge zweier Urgesteine des MGV – Kili Wolf und Eugen Maier – wollten nicht länger zuschauen, wie der Chor immer weiter schrumpfte. Das seien sie ihren Vätern schuldig.

Das könnte Sie auch interessieren

Sie gingen von Haus zu Haus, besuchten ehemalige Sänger, aber auch Neubürger, und betrieben aktiv Werbung. Und obwohl der Chor Ende 2021 ein zweites Mal längere Zeit pausieren musste, waren beim Neustart im März 2022 13 der neu geworbenen Sänger immer noch dabei.

Von zuhause aus kann ein Chorleiter nicht mit seinen Sängern arbeiten. Doch seit diesem Frühjahr hat Jochen Kiene mehr als ein Dutzend ...
Von zuhause aus kann ein Chorleiter nicht mit seinen Sängern arbeiten. Doch seit diesem Frühjahr hat Jochen Kiene mehr als ein Dutzend Neuzugänge in den Proben. | Bild: Lisa Kiene

„Eine sehr schöne Erfahrung“, freut sich Chorleiter Jochen Kiene, der in den beiden langen Corona-Pausen 2020 und 2021 auf sein Honorar verzichtet hatte. Nun ist viel nachzuholen, um das gewohnte Niveau wieder zu erreichen. Doch er ist zuversichtlich – lediglich die Anzahl der Tenöre macht ihm Sorgen.

Chor VocAllmende singt jetzt dreistimmig

Das brachte auch Gerhard Messmer zum Ausdruck, der zu einem Wechsel zum Tenor oder zu weiterer Suche ermunterte. Der gemischte Chor „VocAllmende“ ist inzwischen auf dreistimmiges Repertoire umgeschwenkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Erfreuliches wusste Sascha Leutze über den Frauenchor zu berichten, der derzeit pausiert. In einer Info-Veranstaltung erklärten sich genügend Frauen bereit, weiterzumachen oder neu zu starten, sodass man jetzt wieder aktiv einen Chorleiter oder eine Chorleiterin sucht.

Nächster Auftritt beim Sommerfest

Der nächste Termin ist das Sommerfest vom 9. bis 11. Juli im Kirchgarten St. Jakobus, Allmendshofen, mit Auftritten von Männer- und gemischtem Chor.