Was war bei uns zu Hause los? Die Meldungen aus Stockach und Umgebung für April 2021 finden Sie hier:

Freitag, 30. April, 13.30

Stefan Keil wird am 1. Juni vereidigt

Stefan Keil.
Stefan Keil. | Bild: Timm Lechler

Der Termin steht fest: Stefan Keil, bisheriger Leiter des Stockacher Kulturamts, wird am 1. Juni als Bürgermeister von Orsingen-Nenzingen vereidigt.

Hohenfels: Fahrerflucht nach Unfall

Ein unbekannter Lastwagen-Fahrer hat am Donnerstag, 29. April, gegen 15.15 Uhr nach einem Unfall auf der L194 Fahrerflucht begangen. Laut Mitteilung der Polizei sei er aus Richtung Stockach gekommen und habe auf der Strecke Richtung Hohenfels eine Kurve geschnitten, wodurch er auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommender 56-Jähriger wich mit seinem Sattelzug nach rechts aus und touchierte die Leitplanke. Dabei entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Der Unfallverursacher sei einfach davon gefahren. Zeugen werden gebeten, sich unter (0 77 71) 93 91 0 zu melden.

Donnerstag, 29. April, 18.00 Uhr

200 Stockacher lassen sich in der Jahnhalle impfen

Mitarbeiter des Impfzentrums Freiburg führen in der Jahnhalle Anamnese-Gespräche, im Vordergrund mit Werner Gaiser, stellvertretender Bürgermeister, und seiner Frau.
Mitarbeiter des Impfzentrums Freiburg führen in der Jahnhalle Anamnese-Gespräche, im Vordergrund mit Werner Gaiser, stellvertretender Bürgermeister, und seiner Frau. | Bild: Claudia Ladwig

Am Donnerstag war ein mobiles Impfteam aus Freiburg beim Gemeindeimpftag in Stockach im Einsatz. Teilnahmeberechtigt waren alle Senioren über 70 Jahre aus Stockach und den Ortsteilen.

Stockach: Unbekannter will Roller kurzschließen

Ein noch unbekannter Täter hat am Donnerstag, 29. April, versucht, einen Motorroller in der Stockacher Bahnhofstraße zu stehlen. Die Polizei teilte mit, der Roller habe auf einem öffentlichen Parkplatz vor einem Wohnhaus gestanden, von wo der mutmaßliche Dieb ihn wegrollte. Bei der Wendeplatte der Brudermühle beschädigte er die Abdeckung der Elektronik und versuchte den Motor zu starten, was aber misslang. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei nimmt Hinweise unter (0 77 71) 93 91-0 entgegen.

Mittwoch, 28. April, 17.00 Uhr

Stockach: Polizei stellt mehrere Verstöße fest

Bei einer Verkehrsüberwachung, die das Polizeirevier Stockach am Dienstag, 27. April, zwischen 14.45 Uhr und 16.45 Uhr in der Radolfzeller Straße gemacht hat, haben die Beamten 20 Verstöße geahndet. Laut einer Mitteilung der Polizei hatten in diesen zwei Stunden neun Insassen in Autos keine Gurte angelegt. Außerdem wird gegen elf Fahrer Anzeige erstattet, weil sie während der Fahrt ihre Handys unerlaubt benutzt hatten.

Bodman: Kindergartengruppe wegen Corona geschlossen

Bettina Donath, die bei der Gemeinde unter anderem für die Kinderbetreuung zuständig ist, informierte am Dienstag, 27. April, im Gemeinderat darüber, dass es einen Quarantäne-Fall im Kindergarten Bodman gebe. Eine Erzieherin sei eine enge Kontaktperson und eine Gruppe habe deshalb geschlossen werden müssen. Es zeichnete sich allerdings bereits während der Sitzung ab, dass aufgrund des Inzidenz-Werts in ein paar Tagen alle Kindergärten schließen müssen. Dies wurde dann auch offiziell und gilt ab Freitag, 30. April. Bettina Donath sagte für diesen Fall bereits, dass dann die Notbetreuung wieder greifen werde.

Bodman-Ludwigshafen: Schifffahrt startet eingeschränkt

Sandra Domogalla, Leiterin der Touristinformation, hat im Gemeinderat angekündigt, dass ab Samstag, 1. Mai, Linienfahrten mit der MS Großherzog Ludwig stattfinden werden. Laut Pressemitteilung von Vladimir Deinis, Inhaber des Schifffahrtsbetriebs Deinis, werden diese Linienfahrten auf der Strecke Bodman-Ludwigshafen-Sipplingen-Überlingen mit reduziertem Fahrplan durchgeführt: „Unsere Fahrten sind nur am Samstag (dreimal) und Sonntag (zweimal) am Tag möglich.“ An Bord gelte Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske), auch für Kinder ab sechs Jahren.

Dienstag, 27. April, 17.30 Uhr

A 98: Fehler beim Überholen führt zu Totalschaden

Bei einem Unfall, der sich am Freitag, 23. April, gegen 12 Uhr auf der A 98 ereignet hat, ist ein Schaden von über 51.000 Euro entstanden. Laut der Polizei wollte dabei ein 44-Jähriger mit seinem Sprinter einen Lastwagen überholen. Als er den Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er einen herannahenden 25-Jährigen mit seinem Auto. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde der Sprinter in die rechte Seite des Lastwagens gedrückt. An dem Sprinter und dem Wagen des 25-Jährigen entstand ein Totalschaden, verletzt wurde aber niemand.

Stockach: 43-Jähriger fährt mit über zwei Promille

Bei einer Kontrolle am Dienstag, 27. April, haben Polizeibeamte gegen 3 Uhr einen 43-jährigen Autofahrer in der Ludwigshafener Straße angehalten. Wie die Polizei mitteilt, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von über zwei Promille. Zusätzlich stellten die Beamten fest, dass der 43-Jährige nicht nur ohne Grund unterwegs war, sondern auch keinen Führerschein besaß. Der Mann muss mit einer Geldstrafe rechnen.

Stockach: Fußgänger müssen wegen Baustelle Umweg machen

In der Ludwigshafener Straße finden noch bis voraussichtlich Freitag, 30. April, Arbeiten an einer Gasleitung statt. Wie die Stadt mitteilt, wurde deshalb die dortige Fußgängerampel abgestellt und eine Baustellenampel für die Fahrzeuge in Betrieb genommen. Die Stadtverwaltung gibt auf SÜDKURIER-Nachfrage hin an, man wolle mit der Abschaltung der Fußgängerampel Rückstaus vermeiden. Fußgänger sollten für die Dauer der kurzen Baumaßnahme die Überquerungshilfen am Lindenkreisverkehr und Obere Walkestraße nutzen. Es handele sich um einen machbaren Umweg, hieß es.

Montag, 26. April, 16.30 Uhr

Stockach: 8000 Euro Schaden beim Einparken

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagmorgen gegen 11.30 Uhr in der Franz-Schubert-Straße ereignet hat, ist ein Schaden von rund 8000 Euro entstanden. Laut einer Mitteilung der Polizei beschädigte ein 73-Jähriger beim Parken mit seinem Wohnmobil ein anderes am Straßenrand abgestelltes Fahrzeug. Der 73-jährige Fahrer verständigte daraufhin selbst die Polizei.

Bodman-Ludwigshafen: Rat vergibt Auftrag für Beregnungsanlage auf dem Sportplatz

Es kostet 6000 Euro mehr, aber der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen hat der Vergabe der Aufträge für den Einbau einer Beregnungsanlage, der Anschaffung eines Mähroboters und der Befestigung einer kleinen Lagerfläche für den Trainingsplatz in Bodman sowie notwendigen Elektroarbeiten zugestimmt. Im Haushalt 2021 waren eigentlich 46.000 Euro vorgesehen. Die Gesamtkosten liegen nun bei rund 51.100 Euro.

Stockach: Meisterkonzert findet nicht statt

Das Stockacher Meisterkonzert „Frühling in Wien“, das am Donnerstag, 13. Mai, hätte stattfinden sollen, und das für den 16. Mai geplante Konzert für Kinder und Familien fallen aus. Wie das Kulturamt Stockach mitteilt, sind kulturelle Veranstaltungen mit Publikum in Baden-Württemberg aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung bis 16. Mai nicht möglich.

Awo-Kurs für Eltern von Säuglingen

Die Awo Elternschule bietet am Mittwoch, 28. April, um 17 Uhr einen Online-Kurs des Prager Eltern-Kind-Programms (Pekip) an. Der Pekip-Kurs richtet sich an Eltern mit Babys im Alter von acht Wochen bis vier Monaten. Laut einer Mitteilung der Awo Elternschule sollen die Eltern dabei dazu angeregt werden, intensiv mit ihrem Baby in Kontakt zu kommen und es in seiner Entwicklung spielerisch zu fördern. In dem Kurs sind insgesamt vier Treffen für 25 Euro enthalten. Die Anmeldung ist unter www.elternschule.awo-konstanz.de möglich.

Sonntag, 25. April, 15.30 Uhr

Bodman-Ludwigshafen: Rat berät über die Bauplatzvergabe

Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet am Dienstag, 27. April, ab 18.30 Uhr digital über die Online-Plattform Zoom statt. Die Meeting-ID ist 923 9457 0850 und der Kenncode 758085. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Bebauungsplan-Änderung Parkplatz Weilerkapelle, die Neufassung der Leitlinien für die Bauplatzvergabe und Verkauf weiterer Bauplätze im Baugebiet Haiden. Der Rat spricht zum Beispiel auch über den Bebauungsplan Sonnenbühl, bei dem es um ein Ferienressorts an der Bergstraße geht. Für bis zu acht Zuhörer besteht die Möglichkeit, die Sitzung auf der Leinwand im Sitzungssaal im Rathaus Ludwigshafen zu verfolgen.

Trickdiebstahl: Frauen nehmen Senior heimlich Armbanduhr ab

Zwei unbekannte Frauen haben am Donnerstagabend einen 77-Jährigen bestohlen. Die beiden sprachen den Mann laut einer Pressemitteilung der Polizei gegen 19 Uhr im Bereich des Golfplatzes auf Spanisch an. Da der 77-Jährige diese Sprache verstand, entwickelte sich ein Gespräch, in dessen Verlauf die Frauen ihm anzügliche Angebote machten und aufdringlich wurden, so die Polizei. Er konnte sie abwimmeln und die Frauen fuhren in einem weißen Auto davon. Der 77-Jährige bemerkte dann, dass seine hochwertige Armbanduhr mit Gravur verschwunden war, konnte das Kennzeichen aber nicht mehr ablesen. Die Frauen werden folgendermaßen beschrieben: etwa 40 bis 50 Jahre alt, leicht untersetzt, dunkelbraunes bis schwarzes mittellanges Haar und dunkle Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter (0 77 71) 93 91-0 entgegen.

Freitag, 23. April, 17.30 Uhr

Wahlwies: Gefahr für Hunde durch Köder mit Reißnägeln in der Pestalozzistraße

Eine Anwohnerin in Wahlwies hat am Donnerstag, 22. April, um kurz nach 18 Uhr mit Reißnägeln gespickte Tierköder in ihrem Garten in der Pestalozzistraße gefunden. Wie die Polizei mitteilt, fanden Einsatzkräfte bei der anschließenden Überprüfung weitere präparierte Speckköder, die offenbar von einem Unbekannten zur Verletzung von Tieren, insbesondere von Hunden, verteilt worden seien. Nach Angaben der Polizei ist zu befürchten, dass nicht nur in der Pestalozzistraße derartige Köder ausgelegt wurden. Nun werden Zeugen gesucht und gebeten, sich mit dem Polizeirevier Stockach unter (0 77 71) 93 91 0 oder dem Polizeiposten Bodman-Ludwigshafen unter (0 77 73) 92 00 17 in Verbindung zu setzen.

Ludwigshafen: Sorge wegen zu schneller Autos in der Hafenstraße

Gemeinderat Alwin Honstetter (CDU) sprach in der jüngsten Ratssitzung häufige Gefahrensituationen in der Kurve der Hafenstraße beim Hotel Adler und dem Spielplatz an. Fahrzeuge aller Art würden dort zu schnell fahren. Er regte an, das Tempolimit noch deutlicher auf Schildern darzustellen. Hauptamtsleiter Stefan Burger betonte, dass dort ein verkehrsberuhigter Bereich mit Tempo 7 sei. Die Gemeinde dürfe keine weiteren Schilder anbringen. Bürgermeister Matthias Weckbach ergänzte, es sei aber möglich, einen Teil der vorhandenen anders zu positionieren. Er wies zudem auf die Pläne hin, den Bereich dort ganz vom Verkehr zu befreien. Der Rat hat darüber bereits in einer früheren Sitzung gesprochen.

Stockach: Anschlussarbeiten an Gasleitung in Ludwigshafener Straße

In der Ludwigshafener Straße bei der Abzweigung Hein-Bettinger-Straße und Weißmühlenstraße finden von Montag, 26. April, bis Freitag, 30. April, Anschlussarbeiten an einer Gasleistung statt. Wie es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung Stockach heißt, ist aus diesem Grund die dortige Fußgängerampel abgestellt und eine Baustellenampel für die Fahrzeuge in Betrieb genommen.

Donnerstag, 22. April, 17.30 Uhr

Ludwigshafen: Wasserdampf löst Fehlalarm aus

Beide Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen und die Freiwillige Feuerwehr Stockach wurden am Dienstag gegen 18 Uhr nach Ludwigshafen gerufen. Laut einem Bericht der Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen war eine Brandmeldeanlage in einem Altenheim ausgelöst worden. Wie sich allerdings schnell herausstellte, hatte kein Feuer, sondern Wasserdampf den Rauchmelder ausgelöst. Der Einsatz wurde daraufhin schnell wieder beendet.

Stockach: Verkaufsoffener Sonntag abgesagt

Der Verkaufsoffene Sonntag, der am 25. April in Stockach hätte stattfinden sollen, fällt aufgrund der aktuellen Corona-Situation aus. Wie der Verein Handel, Handwerk und Gewerbe (HHG), der die Veranstaltung ausrichtet, mitteilt, hoffe man auf eine baldige Besserung der Lage. Man erhoffe sich zudem, dass in Zukunft zumindest die beiden Verkaufsoffenen Sonntage, die in der zweiten Jahreshälfte geplant sind, stattfinden können.

Mittwoch, 21. April, 17.00 Uhr

Stockach: Kein spezieller Auslöser für hohe Infektionszahlen

In Stockach sind die Corona-Zahlen zuletzt angestiegen – 36 Personen waren laut Informationen des Landratsamts Konstanz am Mittwochmittag bis 12 Uhr mit dem Virus infiziert. Am 31. März waren es noch 18. Wie Marlene Pellhammer, Pressesprecherin des Landratsamts, auf SÜDKURIER-Nachfrage mitteilt, sind die Fälle jedoch nicht auf ein bestimmtes Ereignis zurückzuführen. Es handle sich stattdessen um ein „diffuses Fallgeschehen im Rahmen der derzeitig hohen Fallzahlen und Inzidenz.“ Insgesamt gab es in Stockach seit Beginn der Pandemie laut Landratsamt schon 505 Corona-Fälle. Im gesamten Landkreis Konstanz waren es Stand Mittwoch 8964. Davon waren noch 822 akut infiziert.

Stockach: Autofahrer weicht Katze aus und baut Unfall

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen, 21. April, gegen 6 Uhr in der Dillstraße in Stockach ereignet hat, ist ein Schaden von über 10.000 Euro entstanden. Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt, war ein 32-jähriger Autofahrer stadteinwärts unterwegs, als er nach eigenen Angaben ungefähr auf Höhe des Hallenbads einer Katze ausweichen musste. Beim Ausweichen überfuhr der 32-Jährige einen Verkehrsteiler und prallte gegen ein Schild. Sein Wagen blieb laut der Polizei nach dem Unfall allerdings weiterhin fahrbereit.

Online-Vortrag zu Streaming-Anbietern

Die Stadtbücherei Stockach bietet in Kooperation mit der VHS Landkreis Konstanz am Donnerstag, 22. April, um 19.30 Uhr einen Online-Vortrag mit dem Titel „Streamland: Wie Netflix, Amazon Prime, Disney & Co unsere Gesellschaft bedrohen“ an. Wie es in der Ankündigung heißt, wird der Medienwissenschaftler Marcus S. Kleiner in diesem darüber sprechen, warum der Aufschwung der Streamingdienste die Demokratie erschüttern könnte und wie eine aufgeklärte Konsumentenhaltung entwickelt werden kann. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung auf der Internetseite der VHS unter www.vhs-landkreis-konstanz.de ist erforderlich. Der Online-Vortrag soll 90 Minuten dauern.

Dienstag, 20. April, 17.30 Uhr

Diskussion zum Thema Nahverkehr bei der Reihe „Runder Tisch Mobilität“

Um den öffentlichen Nahverkehr im Landkreis Konstanz geht es bei der nächsten Veranstaltung der Reihe „Runder Tisch Mobilität“ am Dienstag, 4. Mai, um 18 Uhr per Zoom-Konferenz. Ralf Bendl, Amtsleiter für Nahverkehr und Schülerbeförderung beim Landratsamt Konstanz, wird laut der Ankündigung zum Einstieg in das Thema über die Entwicklung des Nahverkehrs im Landkreis Konstanz referieren. Für eine Teilnahme an der Video-Konferenz ist eine Anmeldung bis Freitag, 29. April beim Umweltzentrum Stockach unter (0 77 71) 4999 oder info@uz-stockach.de Voraussetzung.

Hohenfels: Gemeinderat spricht über Bebauungspläne

Der Gemeinderat von Hohenfels tagt am Mittwoch, 21. April, öffentlich ab 19.30 Uhr in der Hohenfelshalle. Das Gremium befasst sich unter anderem mit den Bebauungsplänen Bruckäcker und Gründen II. Auf der Tagesordnung stehen außerdem Beratungen zu Flüchtlings- und Obdachlosenunterkünften in Form von Mobilheimen.

Online-Vortrag zur finanziellen Situation von Frauen

Der Online-Vortrag „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“ findet am Mittwoch, 21. April, ab 19.30 Uhr statt. Die Referentin ist Helma Sick, Buchautorin, Kolumnistin und Finanzexpertin für Frauen. In dem Vortrag geht es laut der Ankündigung um die finanzielle Lage von Frauen in Deutschland. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Ute Seifried, Bürgermeisterin von Singen, der Chancengleichheitsstelle Landkreis Konstanz, der VHS Konstanz und der Stadtbücherei Stockach. Teilnahme kostenlos, Anmeldung unter www.stockach.de oder (0 77 71) 802 300 erforderlich.

Hohenfels: Bebauungsverfahren Josenberg-Kratellen beendet

Die Nachricht selbst war zwar nicht neu, aber der Hohenfelser Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung noch formell und einvernehmlich beschlossen, das Bebauungsverfahren Josenberg-Kratellen nicht mehr fortzuführen. Bürgermeister Florian Zindeler hatte bereits in einer Pressemitteilung Mitte März erklärt, dass der Eigentümer nun doch nicht mehr verkaufen wolle. Bisher fielen Kosten in Höhe von 9000 Euro an – ein finanzieller Einsatz, den Florian Zindeler in der Gemeinderatssitzung als nicht so hoch einstufte. Er bat die Ratsmitglieder und anwesenden Bürger die Augen und Ohren für neue Entwicklungen aufzuhalten. Laut Sitzungsvorlage drückt das Gremium das Bedauern darüber aus, dass es wahrscheinlich über viele Jahre keine adäquate und geordnete Entwicklung in Kalkofen geben könne. Im beendeten Bebauungsplanverfahren hatte es viel Widerstand von Anwohnern gegeben, die aus verschiedenen Gründen Häuser am Hang verhindern wollten. Sie hatten dazu sogar die Bürgerinitiative „Rettet den Josenberg“ gegründet.

Zizenhausen: Turnverein Jahn sagt 1. Mai-Aktion ab

Der Turnverein Jahn 1908 Zizenhausen sagt seine Aktion zum 1. Mai ab. Der Verein hatte eigentlich beabsichtigt, als Ersatz für das abgesagte diesjährige Maifest, am Samstag, 1. Mai, kleinere Mahlzeiten zur Abholung anzubieten. Doch aufgrund der Entwicklung der Inzidenzen sei dies nicht möglich, heißt es in einer Mitteilung. Die aktuellen Auflagen zur Pandemiebekämpfung schließen eine Vorbereitung und auch die Zubereitung der Speisen zur Abholung aus. Das Abholen könne ebenso kaum unter Einhaltung der Beschränkungen umgesetzt werden.

Montag, 19. April, 16.00 Uhr

Stockach: Unfall an der Autobahnabfahrt

Zwei Autofahrer sind bei einem Unfall am Sonntag gegen 16.15 Uhr an der Einmündung der Autobahnabfahrt Stockach-West in die Kreisstraße 6165 verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, kam es zu dem Unfall, weil eine 53-Jährige mit ihrem Auto von der Autobahn 98 abfahren und auf die Kreisstraße abbiegen wollte. Dabei übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Wagen. Die Fahrzeuge stießen zusammen, wobei beide Fahrer leicht verletzt wurden. Sie wurden nach der Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Espasingen: Unbekannter fährt gegen Schild

Ein unbekannter Autofahrer hat zwischen Freitag, 16. April, 20 Uhr und Samstag, 17. April, 3.30 Uhr einen Unfall in der Riedstraße verursacht. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Fahrer mit seinem Wagen über eine Verkehrsinsel bei der Kreuzung Riedstraße/Bündtstraße. Dabei sei das Auto gegen ein dortiges Straßenschild geprallt. Nach dem Unfall legte der Unbekannte das Schild am Straßenrand ab, sammelte verlorene Fahrzeugteile ein und flüchtete, ohne den Unfall zu melden. Die Polizei nimmt Hinweise unter (0 77 71) 93 91 0 an.

Stockach: Täter besprüht Schulgebäude mit Farbe

Ein Unbekannter hat im Zeitraum zwischen Freitag, 16. April, 15.30 Uhr, und Sonntag, 18. April, 17.00 Uhr, ein Gebäude der Berufsschule und die Glasfront der Goldäckerschule mit schwarzer Farbe besprüht. Wie die Polizei mitteilt, beläuft sich der Schaden auf rund 1000 Euro. Zeugen werden gebeten sich unter (0 77 71) 93 91 0 zu melden.

Orsingen-Nenzingen: Rat diskutiert Mietspiegel

Der Gemeinderat von Orsingen-Nenzingen tagt am Dienstag, 20. April, um 19.30 Uhr öffentlich in der Rebberghalle in Nenzingen. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem verschiedene Bauanträge und die Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels.

Sonntag, 18. April, 13.45 Uhr

Container und Säcke stehen in Flammen

Ein Brand im Industriegebiet Hardt in Stockach hat am Freitag gegen 19.25 Uhr die Feuerwehr Stockach beschäftigt. Wie die Feuerwehr mitteilt, brannte es in einem Container auf einem Betriebsgelände. Auch davor stehende Säcke seien betroffen gewesen. Eine Kleineinsatzgruppe rückte aus. Noch vor Beginn der Löscharbeiten habe man dafür gesorgt, dass das abfließende Wasser nicht in das Abwassersystem eindringen konnte und in einen extra Auffangbehälter geleitet wurde. Dann habe ein Atemschutztrupp die Flammen gelöscht. Dabei sei besonders wassersparend vorgegangen, um eine unnötige Kontamination des Löschwassers zu verhindern. Im Anschluss seien sämtliche verwendete Materialien abgespült und gereinigt worden. Die Feuerwehr war mit neun Einsatzkräften vor Ort, der Einsatz dauerte zweieinhalb Stunden. Auch die Polizei und der Betreiber seien vor Ort gewesen.

Museum steht auf der Tagesordnung

Der Gemeinderat von Bodman-Ludwigshafen holt am Dienstag, 20. April, um 19.30 Uhr per Videokonferenz die Sitzung nach, die eigentlich schon für den 30. März angesetzt war. Das Gremium befasst sich unter anderem mit der Erweiterung der Kinderkrippe in der Sernatingen-Schule, der Vorstellung der Ergebnisse der Arbeitsgruppe zum Museum Bodman-Ludwigshafen und einer erneuten Änderung der polizeilichen Umweltschutzverordnung. Teilnehmer können sich über Zoom mit der Meeting-ID 958 3888 3759 und dem Kenncode 484225 einwählen.

Freitag, 16. April, 16.00 Uhr

Unbekannter zerkratzt Fahrzeuglack

Ein unbekannter Täter hat am Donnerstag, 15. April, mutwillig den Lack eines Fahrzeugs in der Weißmühlenstraße beschädigt. Wie die Polizei mitteilt, parkte der betroffene Ford Focus von 8 bis 14.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters. Der Täter machte sich in diesem Zeitraum mit einem spitzen Gegenstand an der Motorhaube des abgestellten Wagens zu schaffen und richtete dabei mehrere hundert Euro Schaden an. Die Polizei Stockach ermittelt und nimmt Hinweise unter (0 77 71) 9 39 10 entgegen.

Unbekannte entsorgen ihren Müll am Friedhof

Am Friedhof Zizenhausen haben noch unbekannte Täter illegal mehrere Altreifen und weiteren Müll entsorgt. Laut Angaben des Polizeipräsidiums Konstanz wurden die Gegenstände am Donnerstagmorgen, 15. April, dort aufgefunden. Die Polizei ermittelt nun wegen illegaler Müllentsorgung und bittet Personen, die etwas Verdächtiges bemerkt haben, sich bei der Polizei Stockach unter der Telefon (0 77 71) 9 39 10 zu melden.

Fahrzeug rollt rückwärts auf anderes Auto

Ein Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von 6000 Euro entstanden ist, hat sich am Donnerstag gegen 10.15 Uhr in der Sebastian-Straub-Straße ereignet. Laut der Polizei musste ein 91-jähriger Autofahrer bei einer Baustelle an einer Steigung anhalten. Der Wagen rollte in der Folge ein Stück zurück und prallte gegen das dahinterstehende Fahrzeug eines 49-Jährigen. Beide Wagen blieben nach dem Zusammenstoß aber fahrbereit.

Corona-Testangebot für Kurzentschlossene

Laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung Stockach ist es am Samstag, 17. April, ganz kurzfristig möglich, in der Zeit von 10 bis 11 Uhr ohne gebuchten Termin zum kostenlosen Corona-Test in die Jahnhalle zu kommen. Wer dieses Angebot wahrnehmen möchte, müsse seinen Ausweis mitbringen.

Donnerstag, 15. April, 17.17 Uhr

35-Jährige wird bei einem Unfall leicht verletzt

Bei einem Autounfall ist am Mittwoch gegen 17.15 Uhr ein Schaden von 8000 Euro entstanden. Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt, ereignete sich der Vorfall an der Auffahrt auf die Autobahn 98 bei der Anschlussstelle Stockach-West. Eine von der Autobahn abfahrende 66-Jährige wollte dabei mit ihrem Fahrzeug auf die Kreisstraße in Richtung Stockach abbiegen, übersah dabei aber das Auto einer 35-jährigen Fahrerin. Diese wollte nach links abbiegen und auf die Autobahn auffahren. Die Fahrzeuge stießen zusammen, die 35-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Die Autos blieben laut der Polizei weiter fahrtbereit.

Annahme von Grünschnitt beim Osterholzstadion

Da die USG Stockach bis auf Weiteres geschlossen bleibt, bietet die Stadt Stockach am Samstag, 17. April, von 9 bis 12 Uhr eine Grünschnittannahmestelle an. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird diese auf dem Parkplatz beim Osterholzstadion in der Winterspürer Straße eingerichtet. Das Angebot gilt nur für Einwohner von Stockach und den Ortsteilen, deshalb solle man einen Personalweis mitbringen. Bürger können maximal einen Kubikmeter Grünschnitt abgeben. Die Stadt bittet darum, nicht vor 9 Uhr anzuliefern, um Rückstau auf der Winterspürer Straße zu vermeiden. Weitere Termine, die vermutlich wöchentlich samstags stattfinden sollen, werden in Zukunft bekannt gegeben.

Austausch mit Jugendlichen über Skateranlage

Eine Skateranlage mit Pumptrack und ein Parcours für Outdoor-Fitness soll in Bodman unterhalb der Sporthalle entstehen. Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen lädt am Freitag, 16. April, Kinder und Jugendliche ab 16 Uhr ein, über ihre Erwartungen an die Anlage zu sprechen. Wie die Gemeinde mitteilt, können sich Interessierte per Computer, Tablet oder Handy unter dem Link https://zoom.us/j/98580193489?pwd?=WkQvSkp4dWcxaXNLa05sRDZDNEFiQT09 mit dem Kenncode 176133 anmelden und mitdiskutieren.

Mittwoch, 14. April, 17.05 Uhr

Wasserschieber werden ausgetauscht

Mehrere Wasserschieber werden voraussichtlich ab Montag, 19. April, in dem Bereich ab der Weilerkapelle bis zu den Anwesen Kaiserpfalzstraße 35c/26a erneuert. Wie das Ortsbauamt Bodman-Ludwigshafen mitteilt, müssen Anlieger deshalb mit Einschränkungen rechnen. Man versuche allerdings, den Umfang der Arbeiten möglichst gering zu halten, damit Anlieger auf ihre Grundstücke fahren können. Die Arbeiten seien erforderlich, bevor der Feinbelag auf die Straße aufgebracht werden könne. Die Erneuerung der Wasserschieber werde mindestens eine Woche dauern.

Meisterkonzert wegen Corona verschoben

Das Stockacher Meisterkonzert „Vom Barock zur Mozart Zeit“ wird von Freitag, 16. April, auf Freitag, 2. Juli, verschoben. Wie die Stadt Stockach mitteilt, behalten bereits gekaufte Karten und Abo-Karten ihre Gültigkeit. Eine Rücknahme der gekauften Karten sei möglich. Bei Bestellungen über den Online-Shop erfolge die Rückabwicklung über die E-Mail-Adresse hallo@tickettoaster.de. Beim Kauf an der Tourist-Information solle man sich per E-Mail bei tourist-info@stockach.de oder unter Telefon (0 77 71) 802 300 melden. Bürger sollen außerdem den neuen Veranstaltungsort, das Bürgerhaus Adler Post, beachten.

Wasser wird in Hohenfels teurer

Einvernehmlich hat der Hohenfelser Gemeinderat der Satzung für das Jahr 2021 über den Anschluss an die öffentliche Wasserversorgungsanlage und die Versorgung der Grundstücke mit Wasser zugestimmt. In ihr wurde lediglich ein die Verbrauchsgebühren betreffender Paragraph geändert. In der jüngsten Gemeinderatssitzung lag dem Rat zudem die Kalkulation des Wasserpreises für dieses Jahr vor. Um extreme Preisschwankungen zu vermeiden und um den Wasserpreis auf einem nahezu gleichbleibenden Niveau zu halten, wurden darin die Jahre 2016 und 2017 berücksichtigt. Der Wasserpreis erhöht sich um fünf Cent von 3,14 Euro auf 3,19 Euro je Kubikmeter. Die Grundgebühr beträgt weiterhin 7,13 Euro im Monat.

Kranzniederlegung für Corona-Opfer

Die Stadt Stockach wird am Freitag, 16. April, auf dem Friedhof Loreto an einer zentralen Stelle bei der Aussegnungshalle einen Kranz in Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie niederlegen. Wie die Stadt Stockach mitteilt, unterstützt sie damit eine Initiative des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier, in deren Rahmen am Sonntag, 18. April, eine zentrale Gedenkveranstaltung für die Verstorbenen der Pandemie ausrichtet wird. Darüber hinaus sollen die Flaggen am Stockacher Rathaus über das Wochenende auf Halbmast gesetzt werden.

Dienstag, 13. April, 17.55 Uhr

Weitere Corona-Testaktion in Stockach

Der DRK Ortsverband und die Stadt Stockach bieten am kommenden Samstag, 17. April, von 8 bis 12 Uhr erneut eine kostenlose Corona-Testaktion für die Bürger aus dem Raum Stockach an. Um sich in der Jahnhalle Stockach testen zu lassen, ist laut der Ankündigung eine Anmeldung bis spätestens Freitag, 16. April, um 12 Uhr nötig. Vorzugsweise sei das unter der Angabe von Namen, Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer per E-Mail an schnelltest@stockach.de möglich. Ebenso ist die Anmeldung unter der Telefonnummer (0 77 71) 802 500 möglich. Die Uhrzeit für den Test wird per E-Mail mitgeteilt. Nur wer keine Symptome hat, darf teilnehmen.

Auftaktveranstaltung zum geplanten Bikepark

Die Auftaktveranstaltung zum geplanten Bikepark am Parkplatz des Osterholzes soll am Samstag, 17. April, ab 14 Uhr stattfinden. Sie wird per Videokonferenz durchgeführt. Laut der Ankündigung lädt die Stadtjugendpflege interessierte Jugendliche zur Teilnahme ein. Geplant ist eine Vorstellung des Geländes, zudem sollen die Teilnehmer Wünsche äußern, eigene Ideen einbringen und das weitere Vorgehen planen können. Weitere Informationen sowie die Zugangsdaten gibt es unter der Telefonnummer (07771) 80 21 89 oder per E-Mail an stadtjugendpflege@stockach.de. Ursprünglich war die Auftaktveranstaltung auf den 27. März angesetzt gewesen, wegen des aktuell hohen Corona-Inzidenzwerts musste sie jedoch verschoben und als Videokonferenz gestaltet werden.

Neue Gruppe für Trauernde

Der Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung bietet ab Mittwoch, 14. April, im 14-tägigen Rhythmus von 18 bis 19.30 Uhr eine neue geschlossene Trauergruppe an. Wie der Hospizverein mitteilt, finden die Treffen immer mittwochs im Friedrich-Werber-Haus am Markplatz 7 in Radolfzell statt. Vorgespräche zur Information und die Anmeldung zur Trauergruppe sind unter der Telefonnummer (0 77 32) 5 24 96 möglich. Das Angebot ist kostenfrei.

Montag, 12. April, 17.52 Uhr

Helfer für kreisweite Testaktion gesucht

Die Gemeinden im Landkreis Konstanz bieten vom 23. bis 25. April Corona-Testtage an, in deren Rahmen etwa Kinderbetreuungseinrichtungen, Unternehmen, Behörden sowie Bürger in kommunale Testzentren eingeladen werden. Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen sucht freiwillige Helfer für die Organisation und die Durchführung der Test. Diese können sich unter Telefon (0 77 73) 93 00 11 oder per E-Mail an sekretariat@bodman-ludwigshafen.de bei Karin Mußhoff melden. Wo genau die Tests in der Gemeinde durchgeführt werden, steht laut Hauptamtsleiter Stefan Burger derzeit noch nicht fest, da es aufgrund der neuen Kontaktregelungen nicht möglich sei, die Testpersonen in Innenräumen auf die Ergebnisse warten zu lassen. Ursprünglich waren das Gemeindezentrum in Ludwigshafen, die Sernatingenschule und die Sporthalle Bodman vorgesehen. Ob es dabei bleibt, sei aber noch unklar.

Lärmgutachten für Guggenbühl

Im Bebauungsplanverfahren Guggenbühl im Ortsteil Deutwang hat der Hohenfelser Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung der Vergabe eines Lärmgutachtens an das Verkehrsplanungsbüro Gabriele Schulze aus Markdorf zugestimmt. Da das Baugebiet Guggenbühl möglicherweise als allgemeines Wohngebiet ausgewiesen werden soll, ist dieses Lärmgutachten von Bedeutung für eventuell einzuhaltende Abstände. Wie Bürgermeister Florian Zindeler erklärte, müsste ein solches Gutachten ohnehin erstellt werden, sobald es jemand einfordert. Dies könnte dann im Bauverfahren unnötig Zeit kosten. So mache es Sinn, die Erstellung des Gutachtens gleich vorwegzunehmen. Die Kosten für die Erstellung des Lärmgutachtes und eine eventuell anfallende Untersuchung von Schallschutzmaßnahmen, die für eine Einhaltung der Zielwerte in dem Gebiet nötig sein könnten, liegen bei 3400 Euro. Es ist nicht das erste Gutachten, das für das Baugebiet erstellt wird: Erst kürzlich stellte Bürgermeister Zindeler das Ergebnis eines Geruchsprognosegutachtens vor.

Rücksicht auf Tierkinder nehmen

Damit Wildtiere nicht gestört werden, bittet die Untere Jagdbehörde des Landratsamts Konstanz, dass während der Setz- und Brutzeit bis etwa Mitte Juni in der Natur nur die ausgewiesenen Wege genutzt und Hunde an der Leine geführt werden. Wie die Behörde in einer Mitteilung erklärt, dienen insbesondere Dickicht und großflächige Wiesengebiete als Rückzugsorte von Wildtieren. Besonders am Boden brütende Vögel seien gefährdet. Viele Arten würden ihre Nester in Wiesen, Feldern, auf dem Waldboden oder im Schilfrohr bauen. Dadurch würden sie nicht nur von anderen Wildtieren bedroht, sondern auch Menschen seien ein großer Störfaktor, insbesondere, wenn sie freilaufende Hunde dabei hätten. Auch Tiere wie Rehe und Hasen seien betroffen. Dabei sei für eine gute Entwicklung der Jungtiere Ruhe nötig.

Freitag, 9. April, 16.08 Uhr

Corona-Tests für Kurzentschlossene

Laut einer Mitteilung der Stadtverwaltung Stockach ist es am Samstag, 10. April, ganz kurzfristig möglich, in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr ohne gebuchten Termin zum kostenlosen Corona-Test in die Jahnhalle zu kommen. Wer dieses Angebot wahrnehmen möchte, müsse seinen Ausweis mitbringen.

Sperrung in der Aachenstraße

Vom Montag, 12. April, bis Freitag, 16. April, finden Reparaturarbeiten an der Gasleitung in der Aachenstraße in Stockach statt. Dafür wird laut einer Pressemitteilung der Fahrstreifen vom ZG-Kreisverkehr bis zur Einfahrt zum Parkplatz des Aach-Centers gesperrt. Die Gegenspur ist aber normal benutzbar.

Unbekannte zerkratzen Auto

Bisher noch unbekannte Täter haben zwischen Dienstagnachmittag bis Donnerstagabend den Lack eines grauen VW Golf GTI in der Johann-Glatt-Straße zerkratzt. Wie das Polizeipräsidium Konstanz mitteilt war das Fahrzeug abgemeldet und auf dem Parkplatz eines Wohnmobilhändlers abgestellt. An dem Auto entstand dabei ein Schaden von rund 2000 Euro. Die Polizei Stockach ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Zeugen können sich unter (07771) 9391-0 an die Polizei Stockach wenden.

Donnerstag. 8. April, 17.15 Uhr

Hauptversammlung der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Eigeltingen hält ihre Hauptversammlung corona-bedingt am Samstag, 10. April, ab 20 Uhr per Videokonferenz mit dem Programm Teams ab. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Jahresberichte, der Kassenbericht, ein Bericht der Jugendfeuerwehr sowie Beförderungen und Ehrungen. Es gibt außerdem Infos zur Wahl des Stellvertretenden Abteilungskommandanten, die am 26. April per Briefwahl stattfinden wird. Anmeldung bei regina.glatt@feuerwehr-eigeltingen.de für die Zugangsdaten.

Feuerwehr löscht mehrere Autobrände

Bei einem Brand auf dem Hinterhof einer Kfz-Prüfstelle in der Alemannenstraße in Stockach sind in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag mehrere Autos und ein Wohnwagen beschädigt worden. Wie die Polizei mitteilt, meldeten Anwohner den Fahrzeugbrand gegen 23 Uhr. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei vor Ort ankamen, standen die Fahrzeuge in Flammen. Laut der Feuerwehr drohte das Feuer außerdem auf die umliegende Vegetation und das benachbarte Gebäude überzugreifen. Die Feuerwehr konnte die brennenden Fahrzeuge löschen, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Es entstanden mehrere 10.000 Euro Schaden, die genaue Höhe kann noch nicht beziffert werden. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die notwendigen Ermittlungen zu der noch nicht feststehenden Brandursache aufgenommen.

Mittwoch, 7. April, 16.16 Uhr

Zwei Corona-Testaktionen am Samstag

Der DRK Ortsverein Stockach und die Stadt Stockach bieten am Samstag, 10. April, 8 bis 12 Uhr, eine kostenlose Corona-Testaktion für Bürger aus dem Raum Stockach an. Es ist laut der Ankündigung eine Anmeldung bis Freitag 12 Uhr nötig: vorzugsweise per E-Mail an schnelltest@stockach.de mit Name, Adresse, Geburtsdatum und Telefonnummer oder telefonisch unter (0 77 71) 802-500. Die Uhrzeit für den Test wird dann mitgeteilt.

In Ludwigshafen gibt es am Samstag, 10. April, in der Sernatingen-Schule für die Einwohner von Bodman-Ludwigshafen eine Aktion von 8 bis 10 Uhr: Anmeldung unter (0 77 73) 93 00 53 bis Freitag um 12 Uhr. Nur wer keine Symptome hat, darf teilnehmen.

Zwei Verletzte durch Kohlenmonoxid

Die Freiwillige Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen war laut eines Einsatzberichts am Montag, 5. April, wegen eines Kohlenmonoxid-Alarms in Ludwigshafen im Einsatz. Zuvor hatten Einsatzkräfte des Rettungsdienstes gegen 22 Uhr zwei verletzte Personen mit Anzeichen auf eine Kohlenmonoxidvergiftung in einer Wohnung aufgefunden. Auch der Kohlenmonoxid-Melder hatte angeschlagen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr betraten daraufhin unter Atemschutz die Wohnung und öffneten die Fenster, parallel wurde mit einem Lüfter das Haus belüftet. Mit einem CO-Messgerät wurde dann das restliche Haus überprüft, bis der Wert sich wieder normalisierte. Die verletzten Personen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Grund für den hohen Kohlenmonoxidwert war laut der Freiwilligen Feuerwehr wohl ein abgebrannter Holzkohlegrill, der nach dem Grillen vom Balkon in die Wohnung geholt worden war.

Dienstag, 6. April, 17.18 Uhr

Keine Kindergartengebühren für Januar und Februar in Orsingen-Nenzingen

In den Monaten Januar und Februar 2021 war die Erhebung von Kindergartengebühren ausgesetzt worden. Es fand eine Notbetreuung statt, auf die nur manche Eltern Anspruch hatten. Der Gemeinderat beschloss nun, die beiden Monate für die Eltern, die die Notbetreuung nicht in Anspruch genommen haben, beitragsfrei zu stellen. Ansonsten erfolgt die Abrechnung laut den Anwesenheitslisten der Kindergärten und den berechneten Tagessätzen. Verpflegungspauschalen wurden nicht berücksichtigt, weil den Kindern kein Mittagessen angeboten werden darf. Die stellvertretende Bürgermeisterin Antonie Schäuble sagte, ihr sei nicht zu Ohren gekommen, dass sich jemand über die Regelung beschwert habe. Auf dem Rathaus seien auch keine Beschwerden angekommen, teilten Mitarbeiter mit.

Sanierungsarbeiten für die Grundschule Stockach vergeben

Im Zuge der Sanierung des Gebäudes 2 der Grundschule Stockach hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Bodenbelegungsarbeiten vergeben. Wie aus der Sitzungsvorlage hervorgeht, hatten acht Firmen ein Angebot eingereicht. Mit den Arbeiten wird nun das Unternehmen Benkler aus Hohenfels für rund 75.400 Euro beauftragt.

Awo-Kurs für Babysitter ab zwölf Jahren

Die Awo Elternschule bietet am 9. und 16. April jeweils von 14.30 bis 19.30 Uhr einen Online-Babysitterkurs für Kinder ab zwölf Jahren an. Die Kinder erhalten dabei Einblicke in Rechte und Pflichten eines Babysitters, kindliche Entwicklungsstufen, sowie Säuglings- und Kleinkindpflege. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat. Der Kurs kostet 35 Euro. Die Anmeldung erfolgt über die Homepage: www.elternschule.awo-konstanz.de.

IKG Blumhof zählt über 700 Mitarbeiter

Mit dem Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet (IKG) Blumhof wurde einiges erreicht, um Arbeitsplätze in Stockach zu halten, wie Bürgermeister Rainer Stolz in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats berichtete. Es gebe dort 708 belegte Arbeitsplätze „und dann haben wir noch ein paar Nichtantworten“, so Stolz. „Das sind beachtliche Zahlen“, befand er. Zudem gehe er davon aus, dass die Zahlen sich noch erhöhen werden.

Bauarbeiten: Ampelverkehr bis zur Autobahnausfahrt

Im Zeitraum 6. April bis 7. Mai erfolgen abschnittsweise Sperrungen auf der Fahrbahn, dem Geh- und Radweg zwischen Wahlwies und der Autobahnausfahrt Stockach-West. Dies teilte die Stadt Stockach mit. Grund hierfür seien diverse Aufgrabungen zum Austausch von Versorgungsleitungen der Telekom. Zuerst erfolge die Vollsperrung des Geh- und Radweges ab Dienstag mit einem Notweg auf der Fahrbahn. Danach würden halbseitige Sperrungen der Fahrbahn mit Ampelverkehr erfolgen.

Vollsperrung wegen Tiefbauarbeiten in Alemannenstraße

Die Gemeindeverwaltung Eigeltingen teilt mit, dass aufgrund von Tiefbauarbeiten in Eigeltingen-Reute die Alemannenstraße auf Höhe Haus Nummer 33 im Zeitraum vom Dienstag, 6. April, bis einschließlich Freitag, 9. April, voll gesperrt wird. Die Umleitung aus und in Richtung Honstetten erfolge über den Quellenweg und sei entsprechend ausgeschildert.

Donnerstag, 1. April, 14.54 Uhr

Feuerwehr beseitigt Ölspur

Die Feuerwehr Bodman-Ludwigshafen war am Dienstag im Einsatz um eine Ölspur in der Schiffer- sowie Poststraße in Ludwigshafen zu entfernen. Der Kommandant sei um die Mittagszeit telefonisch alarmiert worden, heißt es im Einsatzbericht. Drei Feuerwehrleute kümmerten sich vor Ort um das ausgelaufene Öl.