Bodenseekreis

Neueste Artikel
Meinung Da bleibt Vertrauen in amtliches Handeln auf der Strecke
Stadtspitze und Luftschiffbau Zeppelin GmbH wollen ein Gerichtsurteil verhindern, um den Hotelbau am Fischbacher Seeufer zu vollenden – egal, ob die Genehmigung dafür nun rechtens war oder nicht.
SÜDKURIER Online
Friedrichshafen Hotelprojekt in Fischbach: Luftschiffbau Zeppelin verhandelt nach Baustopp mit dem BUND, um Klage abzuwenden
Wo kein Kläger, da kein Richter? Nach dem Baustopp für das 120-Betten-Hotel am Fischbacher Seeufer hat sich der BUND-Landesverband auf außergerichtliche Gespräche zwecks Einigung mit der Bauherrin eingelassen. Ziel der Luftschiffbau Zeppelin GmbH ist offensichtlich, kein Urteil zu riskieren, in dem die Baugenehmigung durch die Stadt Friedrichshafen für rechtswidrig erklärt wird.
Die Baustelle für das Hotel auf dem Areal des früheren Diakonissenheims am Seeufer in Friedrichshafen-Fischbach ruht nach dem gerichtlich verfügten Baustopp seit einem halben Jahr.
Bodenseekreis/Ravensburg In welchen Städten und Gemeinden arbeiten Berufstätige aus der Region? Was neue Zahlen über die Pendler-Ströme am Bodensee verraten
Leben in Friedrichshafen, arbeiten in Ravensburg – oder Owingen als Wohn- und Überlingen als Arbeitsort. Das Statistische Landesamt hat die Pendler-Ströme des Jahres 2020 ausgewertet. Eine Stadt aus der Region gehört demnach zu den 20 größten Arbeitsmarktzentren in Baden-Württemberg. Welche das ist und was die Zahlen über andere Kommunen in der Region verraten, lesen Sie hier.
Wie viele Frauen und Männer verlassen jeden Tag ihren Wohnort, um in einer anderen Stadt oder Gemeinde ihrer Arbeit nachzugehen. Das verraten die aktuellen Zahlen über die Pendler-Ströme in der Region.
Ravensburg Ikea bezieht 75 Quadratmeter Ladenfläche in der Ravensburger Innenstadt
Nach Angaben des Möbelriesen wird es sich um das kleinste Format des Unternehmens in Deutschland handeln: Ikea plant die Eröffnung eines Pop-up-Stores in Ravensburg. Welches Konzept dabei getestet werden soll.
Der Einrichtungskonzern Ikea plant die Eröffnung eines Pop-up-Stores in der Ravensburger Innenstadt. (Archivbild)
Bodensee Banger Blick auf 2022: Touristiker am Bodensee hoffen, planen aber nicht fest
Obwohl insbesondere im Sommer 2021 viele neue Besucher den Bodensee als Reiseziel für sich entdeckten, war das Jahr im ganzen von Verlusten für die Touristiker geprägt. Ute Stegmann von der Deutschen Bodensee Tourismus GmbH lässt sich deshalb auch nicht zu einer Prognose für 2022 hinreißen, hegt aber Hoffnungen für die kommenden Monate.
Urlaub am Bodensee lag in den Pandemie-Jahren voll im Trend. Ob das so bleiben wird, vermag DBT-Geschäftsführerin Ute Stegmann nicht zu sagen. Hier ein Luftbild aus dem Überlinger Ostbad im Jahr 2020.
Frei Verfügbar Top informiert bleiben zu allen wichtigen Themen aus dem Bodenseekreis – mit der kostenlosen Morgen-Mail unserer Redaktionen
Unverbindlich, kostenlos und auch ohne Abo verfügbar: Sie möchten über die wichtigsten Themen im Bodenseekreis informiert werden? Dann sollten Sie die Morgen-Mail mit Themen aus Friedrichshafen, aus Überlingen und Markdorf testen.
Friedrichshafen Harmloser Flirt oder blöde Anmache? Noch schön oder schon sexistisch? Parcours "Echt krass" geht auf die Unterschiede ein
Sexismus, sexuelle Gewalt und die Rechte von Jugendlichen stehen im Präventionsparcours "Echt krass" im Mittelpunkt. Mehr als 40 achte Klassen aus dem Bodenseekreis sind für die Teilnahme an dem Projekt angemeldet. Was die Schüler in der Ausstellung erwartet und welche Erfahrungen die Initiatoren bislang mit "Echt krass" gemacht haben.
2019 war der Präventionsparcours „Echt krass“ erstmals im Jugendzentrum Molke in Friedrichshafen aufgebaut. Bei der Auftaktveranstaltung informierten sich Besucher über die Ausstellung zur Verhinderung von sexualisierter Gewalt. (Archivbild)
Bodenseekreis Über 35 Politiker und Vereinigungen starten Online-Petition und fordern Solidarität in der Pandemie
Für Impfungen, für Wissenschaft und für Demokratie: Bürgermeister, Abgeordnete und gesellschaftliche Akteure haben eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht und fordern zum Mitmachen auf. Sie wollen damit ein Zeichen setzen.
Blick vom Moleturm auf die Friedrichshafener Altstadt. Die „Friedrichshafener Erklärung“ trägt den Namen der größten Stadt im Bodenseekreis.
Friedrichshafen Bunte Pflaster und was Süßes. So laufen die Kinderimpfungen in der Messe ab
Am Samstag fand der zweite Kinderimpftag am Impfstützpunkt an der Messe statt. Dabei konnten knapp 150 Impfungen verabreicht werden. Für die Kinder gab's als Belohnung Süßigkeiten und bunte Pflaster zur Wahl. Aktuell werden jeden Samstag Kinder geimpft.
Husten oder auf Fünf zählen: Es gibt unterschiedliche Tipps, um den Piks nicht zu sehr zu spüren.
Links
Rechts
Top Themen