Deggenhausertal

Guten Morgen aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Deggenhausertal und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Deggenhausertal Fünf Gründe für Deggenhausertal: Die Parteien nennen den Bürgern Gründe, weshalb man gerade ihre Kandidaten am 26. Mai wählen sollte
Bei den Kommunalwahlen bestimmen die Bürger im Deggenhausertal, welche Kandidaten ihre Interessen in den nächsten fünf Jahren im Gemeinderat vertreten sollen. Als Entscheidungshilfe hat die SÜDKURIER-Redaktion Parteien, Wählervereinigungen und Listen aufgefordert, fünf Gründe zu nennen, warum Bürger deren Kandidaten wählen sollen. Hier die Argumente, die uns die FW und CDU Deggenhausertal zukommen ließen:
Das Deggenhausertal, hier die Kirche in Roggenbeuren, ist eine lebenswerte Gemeinde. Für die Gemeinderatswahl treten zwei Parteien an: Die CDU und die Freien Wähler. Bild: Florian Fahlenbock
Deggenhausertal Straßensperrung: Im Deggenhausertal kochen die Emotionen hoch
  • Bauarbeiten an der maroden Brücke in Untersiggingen haben begonnen
  • Park- und Verkehrschaos rund ums Gewerbegebiet
  • Deggenhausertal bleibt nun bis in den Herbst durchschnitten
  • Bürger müssen weiträumige Umfahrungen in Kauf nehmen
Auf der Brücke über die Deggenhauser Aach in Untersiggingen fräsen Bauarbeiter zunächst die Asphaltdecke ab. Im Hintergrund ein weißer Lieferwagen, dessen Fahrer festgestellt hat, dass hier kein Durchkommen mehr ist.
Deggenhausertal Reger Verkehr auf gesperrter Landesstraße in Untersiggingen
Außer Spesen nix gewesen: Seit Dienstag ist die Ortsdurchfahrt von Untersiggingen im Deggenhausertal voll gesperrt. Die Brücke der Landesstraße 204 über die Deggenhauser Aach ist marode und muss völlig erneuert werden.
Reger Verkehr herrschte am Dienstag bei der gesperrten Strecke durch Untersiggingen – unter dem Durchfahrt Verboten Schild ist allerding der Hinweis „Frei bis Baustelle“.
Deggenhausertal Totalsperrung auf L 204 erneut ein großes Thema
Die Freien Wähler Deggenhausertal haben ihre Kandidaten für die bevorstehende Gemeinderatswahl vorgestellt. Und erneut sorgte die bevorstehende Totalsperrung auf der L 204 für Unmut unter Bürgern.
Die Kandidaten der Freien Wähler (von links): Karl-Heinz Bentele, Elmar Reisch, Heike Hummer-Arnold, Annerose Blessing, Johannes Jöchle, Manuel Karrer, Christof Gartmann, Rüdiger Emrich, Wolfgang Rößler, Benedikt Caspari, Herbert Kopp, Judith Seubert, Andreas Sturm und Markus Rief.
Deggenhausertal Ihnen liegt der Naturschutz am Herzen: Andreas Sturm (22) und Elmar Reisch (56) kandidieren für die Freien Wähler im Deggenhausertal
Jung und Alt auf einer Liste: Andreas Sturm ist der jüngste Kandidat der Freien Wähler, der bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai im Deggenhausertal antritt. „Ich möchte mich einbringen“, sagt er zu seiner Motivation. Einer, der das bereits seit 15 Jahren im Gemeinderat macht, ist der 56-jährige Elmar Reisch. Dem Revierförster ist der Arten- und Landschaftsschutz besonders wichtig.
Der älteste und der jüngste Kandidat auf der Liste der Freien Wähler in Deggenhausertal: Elmar Reisch (links) und Andreas Sturm.
Meinung Maßnahmen nötig
Auf der Landesstraße 204 kommt es regelmäßig zu brenzligen Situationen. Um Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer zu schützen, müssen Veränderungen her
Landkreis & Umgebung
Bermatingen Situation des Mühlbachs in Ahausen soll verbessert werden
Ingenieurbüro soll konkrete Handlungsempfehlungen für das Dorfgewässer erarbeiten. Der Ortschaftsrat stimmt dabei für das Büro Langenbach aus Sigmaringen. Entscheiden muss der Gemeinderat Bermatingen.